Rechtsprechung
   VG Stuttgart, 10.10.2001 - 7 K 4709/00   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2001,13153
VG Stuttgart, 10.10.2001 - 7 K 4709/00 (https://dejure.org/2001,13153)
VG Stuttgart, Entscheidung vom 10.10.2001 - 7 K 4709/00 (https://dejure.org/2001,13153)
VG Stuttgart, Entscheidung vom 10. Januar 2001 - 7 K 4709/00 (https://dejure.org/2001,13153)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,13153) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz und Volltext)

    Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis zum Zwecke des Kindernachzugs; Verfassungsmäßigkeit von § 21 Abs. 1 AuslG; Ausländerrechtliche Privilegierung der Mutter wegen besonderer Beziehung zum Kind nach der Geburt; Ungleichbehandlung durch Differenzierung nach Geschlecht; ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Landesrecht Baden-Württemberg (Leitsatz)

    Art 3 Abs 1 GG, Art 3 Abs 2 GG, Art ... 100 Abs 1 GG, § 20 Abs 4 Nr 2 AuslG 1990, § 20 Abs 5 AuslG 1990, § 21 Abs 1 S 1 AuslG 1990, § 69 Abs 1 S 2 AuslG 1990, § 4 Abs 3 S 1 RuStAG vom 15.07.1999, § 40b RuStAG vom 15.07.1999
    Zur Verfassungsmäßigkeit von AuslG 1990 § 21 Abs 1 S 1; eheliches Kind

Papierfundstellen

  • FamRZ 2002, 1113 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VGH Baden-Württemberg, 12.05.2004 - 13 S 2833/02

    Anwendbarkeit von § 20 Abs 4 Nr 2 AuslG 1990 auf im Bundesgebiet geborene Kinder

    Das Urteil des Verwaltungsgerichts Stuttgart vom 10. Oktober 2001 - 7 K 4709/00 - ist insoweit unwirksam, als die Beklagte verpflichtet worden ist, dem Kläger eine Aufenthaltserlaubnis zu erteilen.

    Im Übrigen wird die Berufung der Beklagten gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Stuttgart vom 10. Oktober 2001 - 7 K 4709/00 - zurückgewiesen.

  • FG München, 06.05.2003 - 7 K 1801/02

    Antrag nach § 171 Abs. 3 AO (1977); Antrag nach § 171 Abs. 3 AO;

    Zur Begründung verweist es auf die Einspruchsentscheidung und sein Vorbringen im Klageverfahren 7 K 4709/00.
  • VG Stuttgart, 26.06.2003 - 8 K 642/02

    Frage der Verfassungsmäßigkeit wegen Anknüpfung an das Aufenthaltsrecht der

    Ob § 21 I S. 1 AuslG im Hinblick auf Art. 3 III 1 GG verfassungswidrig ist (vgl. dazu VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 29.01.01 - 13 S 864/00 - s. auch VG Stuttgart, U. v. 10.10.01 - 7 K 4709/00), bleibt mangels rechtlicher Auswirkungen offen (vgl. aber auch VG Stuttgart, U. v. 20.09.02, - 15 K 1133/00 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht