Rechtsprechung
   VG Stuttgart, 14.01.2008 - A 11 K 4941/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,10552
VG Stuttgart, 14.01.2008 - A 11 K 4941/07 (https://dejure.org/2008,10552)
VG Stuttgart, Entscheidung vom 14.01.2008 - A 11 K 4941/07 (https://dejure.org/2008,10552)
VG Stuttgart, Entscheidung vom 14. Januar 2008 - A 11 K 4941/07 (https://dejure.org/2008,10552)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,10552) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Abschiebungsverbot bei posttraumatischer Belastungsstörung; fehlende Sachkunde der Behörde und des Gerichts; Wirkungen und Auswirkungen der posttraumatischen Belastungsstörung

  • Justiz Baden-Württemberg

    Abschiebungsverbot bei posttraumatischer Belastungsstörung; fehlende Sachkunde der Behörde und des Gerichts; Wirkungen und Auswirkungen der posttraumatischen Belastungsstörung

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 60 Abs 7 S 1 AufenthG 2004, § 60 Abs 7 S 3 AufenthG 2004
    Abschiebungsverbot bei posttraumatischer Belastungsstörung; fehlende Sachkunde der Behörde und des Gerichts; Wirkungen und Auswirkungen der posttraumatischen Belastungsstörung

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AufenthG § 60 Abs. 7
    Türkei, Abschiebungshindernis, zielstaatsbezogene Abschiebungshindernisse, Krankheit, psychische Erkrankung, posttraumatische Belastungsstörung, Depression, Wiederaufgreifen des Verfahrens, fachärztliche Stellungnahmen, eigene Sachkunde, Bundesamt, Glaubwürdigkeit, Vergewaltigung, traumatisierte Flüchtlinge, Frauen, Flüchtlingsfrauen, Retraumatisierung, Situation bei Rückkehr

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Konkrete Gefahr der Retraumatisierung im Fall einer Rückkehr oder einer Abschiebung in den Heimatstaat als zielstaatsbezogenes Abschiebungsverbot; Eigene Sachkunde einer Behörde oder eines Gerichts für psychotraumatologische Fachfragen; Krankheitsbedingte Gedächtnisstörungen bei traumatisierten Personen; Analyse der Angaben eines Patienten anhand der Kriterien der Aussagepsychologie i.R.e. klinischen Gutachtens zu Fragen nach bestehenden psychischen Traumafolgen; Anwendbarkeit des Begriffs "Teil einer Bevölkerungsgruppe" i.S.d. § 60 Abs. 7 S. 3 Aufenthaltsgesetz (AufenthG) auf Personen mit einer posttraumatischen Belastungsstörung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2008, 495
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • VG Düsseldorf, 30.04.2013 - 26 K 5779/12

    Türkei; Abschiebungsverbot; Wiederaufgreifen; Beweismittel; Gutachten; Attest;

    Aus den Symptomen kann nicht rückgeschlossen werden, dass ein Trauma stattgefunden hat, VG Düsseldorf, Urteil vom 29. März 2011 - 26 K 8012/10.A - (n.v.); VG Aachen, Urteil vom 8. Oktober 2009 - 5 K 16.09 - Juris und VG Stuttgart, Urteil vom 14. Januar 2008 - A 11 K 4941/07 - InfAuslR 2008, 323 m.w.N.

    Da es sich bei der PTBS um ein innerpsychisches Erlebnis handelt, das sich einer Erhebung äußerlich objektiver Befundtatsachen weitgehend entzieht, kommt es nach ständiger verwaltungsgerichtlicher Rechtsprechung, vgl. nur OVG NRW, Beschluss vom 5. Januar 2005 - 21 A 3093/04.A - sowie VG Düsseldorf, Urteil vom 16. Dezember 2005 - 20 K 4660/04.A -juris - und VG Stuttgart, Urteil vom 14. Januar 2008 a.a.O., in besonderem Maße auf die Glaubhaftigkeit und Nachvollziehbarkeit eines geschilderten inneren Erlebnisses und der zugrunde liegende faktischen äußeren Erlebnistatsachen an, was wiederum angesichts der Komplexität und Schwierigkeit des Krankheitsbildes eine eingehende Befassung des Arztes mit dem Patienten erfordert.

    Auch bedarf es unter anderem einer gründlichen Anamnese sowie einer schlüssigen und nachvollziehbaren Herleitung des im Übrigen genau zu definierenden Krankheitsbildes, vgl. VG Stuttgart, Urteil vom 14. Januar 2008 a.a.O., m.w.N.

    VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 20.10.2006 - A 9 S 1157/06 - juris; VG Stuttgart, Urteil vom 14. Januar 2008 - a.a.O..

    vgl. VG Düsseldorf, Urteil vom 29. März 2011 - 26 K 8012/10.A - (n.v.); VG Stuttgart, Urteil vom 14. Januar 2008 a.a.O., mit Verweis u.a. auf Gierlichs u.a., ZAR 2005, 158 ff;.

  • VG Stuttgart, 24.10.2008 - A 11 K 766/08

    (Wiederaufgreifen des Verfahrens bei Vorliegen eines Abschiebungsverbotes nach §

    Diese Beurteilung des individuellen Verfolgungsschicksals des Klägers durch die 6. Kammer ist - auch wenn es im vorliegenden Verfahren hierauf nicht ankommt - in Zweifel zu ziehen, da die Einzelrichterin der 6. Kammer unberücksichtigt ließ, dass bei traumatisierten Personen die bei der Glaubhaftigkeitsprüfung relevanten Kriterien wie Detailreichtum, logische Kohärenz, Homogenität, innere Widerspruchsfreiheit und Konstanz der Aussage nicht ohne Weiteres vorausgesetzt werden können und deshalb bei einem traumatisierten Asylbewerber ein qualifizierter Beweisnotstand anzunehmen ist, der zu einer Herabsetzung der Anforderungen an die Schlüssigkeit des tatsächlichen Vorbringens und damit auch an den Nachweis eines Verfolgungsgeschehens führt (vgl. OVG Koblenz, Urt. v. 23.09.2003, Asylmagazin 4/2004, 33 und Urt. v. 30.04.2008 - 1 A 10433/07.OVG - OVG Weimar, Urt. v. 25.09.2003, NVwZ-RR 2004, 455; VG Stuttgart, Urt. v. 14.01.2008, InfAuslR 2008, 323 m.w.N.).

    Auch wenn der objektive Ereignisaspekt nicht Gegenstand der gutachterlichen Untersuchung sein konnte, da klinische Gutachten Aussagen des zu Begutachtenden nicht anhand der Kriterien der Aussagepsychologie analysieren (vgl. VG Stuttgart, Urt. v. 14.01.2008 a.a.O., m.w.N.), stützt doch das eingeholte Gutachten von Dr. XXX vom 13.08.2008 die Überzeugung des Gerichts bezüglich des traumatisierenden Ereignisses.

  • VG Stuttgart, 14.03.2017 - A 11 K 7407/16

    Frist zu Stellung eines Asylfolgeantrags bei Konversion; Anforderungen an den

    Aus den Symptomen kann nicht rückgeschlossen werden, dass ein Trauma stattgefunden hat (vgl. Venzlaff/Foerster, Psychiatrische Begutachtung, 4. Aufl., S. 752; Steller in: Sonderheft für Gerhard Schäfer, NJW-Beilage 2002, S. 69, 71; Ebert/Kindt, VBlBW 2004, 41; OVG Magdeburg, Beschl. v. 01.12.2014 - 2 M 119/14 - juris - VGH München, Beschl. v. 28.09.2006 - 19 CE 06.2690 - juris - VG Stuttgart, Urt. v. 14.01.2008 - A 11 K 4941/07 - InfAuslR 2008, 323).
  • VG Stuttgart, 11.12.2015 - A 11 K 1904/15

    Subsidiärer Schutz bei Amtswalterexzess - Abschiebungsschutz wegen PTBS

    Aus den Symptomen kann nicht rückgeschlossen werden, dass ein Trauma stattgefunden hat (vgl. Venzlaff/Foerster, Psychiatrische Begutachtung, 4. Aufl., S. 752; Steller in: Sonderheft für Gerhard Schäfer, NJW-Beilage 2002, S. 69, 71; Ebert/Kindt, VBlBW 2004, 41; OVG Magdeburg, Beschl. v. 01.12.2014 - 2 M 119/14 - juris - VG Stuttgart, Urt. v. 14.01.2008 - A 11 K 4941/07 - InfAuslR 2008, 323).
  • VG Stuttgart, 19.06.2018 - A 11 K 13255/17

    Anforderungen an die Diagnose einer posttraumatischen Belastungsstörung;

    Aus den Symptomen kann nicht rückgeschlossen werden, dass ein Trauma stattgefunden hat (vgl. Venzlaff/Foerster, Psychiatrische Begutachtung, 4. Aufl., S. 752; Steller in: Sonderheft für Gerhard Schäfer, NJW-Beilage 2002, S. 69, 71; Ebert/Kindt, VBlBW 2004, 41; OVG Magdeburg, Beschl. v. 01.12.2014 - 2 M 119/14 - juris - VGH München, Beschl. v. 28.09.2006 - 19 CE 06.2690 - juris - VG Stuttgart, Urt. v. 14.01.2008 - A 11 K 4941/07 - InfAuslR 2008, 323).
  • VG Freiburg, 12.08.2008 - A 1 K 553/08

    Voraussetzungen für die Gewährung internationalen Schutzes

    Traumabedingte Störungen einschließlich posttraumatischer Belastungsstörungen können auch mit jahrelanger Latenz auftreten (vgl. ausführlich: VG Stuttgart, Urt. v. 14.1.2008 - A 11 K 4941/07 -, juris), so dass die in der Stellungnahme von Frau S. vom 10.4.2008 (GAS. 33 ff.) erfolgte diagnostische Feststellung, der Kläger habe bereits im Frühjahr 2003 (Unruhen im Heimatdorf und Tod der Mutter) ein Trauma erlitten, welches später durch Erlebnisse in der kriminellen Gang reaktualisiert worden sei, keinen Bedenken begegnet.
  • VG Stuttgart, 12.11.2018 - A 11 K 2527/17

    Zweitantrag; Finnland; Wiederaufgreifensgründe; Irak; Versorgungslage;

    Aus den Symptomen kann nicht rückgeschlossen werden, dass ein Trauma stattgefunden hat (vgl. Venzlaff/Foerster, Psychiatrische Begutachtung, 4. Aufl., S. 752; Steller in: Sonderheft für Gerhard Schäfer, NJW-Beilage 2002, S. 69, 71; Ebert/Kindt, VBlBW 2004, 41; OVG Magdeburg, Beschl. v. 01.12.2014 - 2 M 119/14 - juris - VGH München, Beschl. v. 28.09.2006 - 19 CE 06.2690 - juris - VG Stuttgart, Urt. v. 14.01.2008 - A 11 K 4941/07 - InfAuslR 2008, 323).
  • VG Stuttgart, 14.10.2016 - A 11 K 698/16

    Asylanerkennung einer iranischen Staatsangehörigen; Abschiebungsverbot wegen

    Aus den Symptomen kann nicht rückgeschlossen werden, dass ein Trauma stattgefunden hat (vgl. Venzlaff/Foerster, Psychiatrische Begutachtung, 4. Aufl., S. 752; Steller in: Sonderheft für Gerhard Schäfer, NJW-Beilage 2002, S. 69, 71; Ebert/Kindt, VBlBW 2004, 41; OVG Magdeburg, Beschl. v. 01.12.2014 - 2 M 119/14 - juris - VGH München, Beschl. v. 28.09.2006 - 19 CE 06.2690 - juris - VG Stuttgart, Urt. v. 14.01.2008 - A 11 K 4941/07 - InfAuslR 2008, 323).
  • VG Freiburg, 08.06.2011 - A 1 K 1220/10

    Beweislast bei der Darstellung der Verfolgung im Heimatland

    Schließlich geben sie Aufschluss über die Schwere der Krankheit, deren Behandlungsbedürftigkeit sowie den bisherigen Behandlungsverlauf (vgl. im Kontext des Beweisantragsrechts: BVerwG, Urt. v. 11.9.2007 - 10 C 8/07 - NVwZ 2008, 330; dezidiert dazu, dass es für psychotraumatologische Fachfragen keine eigene Sachkunde der Behörde oder des Gerichts gibt: VG Stuttgart, Urt. v. 14.1.2008 - A 11 K 4941/07 - InfAuslR 2008, 323).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht