Rechtsprechung
   VG Stuttgart, 22.09.2017 - A 1 K 7628/16   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,39175
VG Stuttgart, 22.09.2017 - A 1 K 7628/16 (https://dejure.org/2017,39175)
VG Stuttgart, Entscheidung vom 22.09.2017 - A 1 K 7628/16 (https://dejure.org/2017,39175)
VG Stuttgart, Entscheidung vom 22. September 2017 - A 1 K 7628/16 (https://dejure.org/2017,39175)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,39175) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Familienasyl - Minderjährigkeit zum Zeitpunkt der Antragstellung

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 26 Abs 2 AsylVfG 1992, § 26 Abs 5 AsylVfG 1992, § 3 Abs 1 Nr 1 AsylVfG 1992, § 3a Abs 1 Nr 1 AsylVfG 1992, Art 16a GG
    Familienasyl - Minderjährigkeit zum Zeitpunkt der Antragstellung

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AsylG § 28 Abs. 1a, AsylG § 26 Abs. 5, AsylG § 26 Abs. 2, AsylG § 13 Abs. 2 S. 1
    Syrien, Militärdienst, Familienasyl, Familienflüchtlingsschutz, Asylgesuch, Asylantrag, Beurteilungszeitpunkt, minderjährig, Stammberechtigter, Antragstellung, Beurteilungszeitpunkt, Flüchtlingsanerkennung, Minderjährigkeit, Asylantragstellung, Mengesteab, Familienangehörige, aufschiebende Bedingung, Bedingung, Rechtskraft

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AsylG § 26 Abs. 2; AsylG § 26 Abs. 5
    Familienasyl; Familienflüchtlingsschutz; Minderjährigkeit; Asylantragstellung; maßgeblicher Zeitpunkt; Syrien

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)  

  • VGH Baden-Württemberg, 03.11.2017 - A 11 S 1704/17

    Zuerkennung subsidiären Schutzes; Gefahrenlage für eine Bevölkerungsgruppe wegen

    dazu VG Stuttgart, Urteil vom 22.09.2017 - A 1 K 7628/16 - VG München, Urteil vom 22.04.2016 - M 16 K 14.30987-; VG Schwerin, Urteil vom 20.11.2015 - 15 A 1524/13 As - VG Freiburg, Urteil vom 19.04.2006 - A 1 K 11298/05 -, alle juris.
  • OVG Sachsen, 07.02.2018 - 5 A 1246/17

    Syrische Asylbewerber; Flüchtlingseigenschaft; illegale Ausreise aus Syrien;

    46 Eine Verpflichtung der Beklagten, Familienangehörige schon vorher - aufschiebend bedingt durch die Unanfechtbarkeit der Anerkennung des Stammberechtigten (§ 36 Abs. 1 Alt. 2, Abs. 2 Nr. 2 VwVfG) - als Flüchtlinge gemäß § 26 AsylG anzuerkennen, kommt nicht in Betracht (a. A. VG Stuttgart, Urt. v. 22. September 2017 - A 1 K 7628/16 -, juris Rn. 59; VG München, Urt. v. 22. April 2016 - M 16 K 14.30987 -, juris Rn. 40; VG Schwerin, Urt. v. 20. November 2015 - 15 A 1524/13 As -, juris Rn. 54; VG Freiburg [Breisgau], Urt. v. 19. April 2006 - A 1 K 11298/05 -, juris Rn. 10).
  • VG Hamburg, 14.02.2019 - 8 A 1814/18

    Minderjährigkeit des Stammberechtigten; Ableitung eines Anspruchs vom

    Die Antragstellung, nach deren Zeitpunkt die Minderjährigkeit des Stammberechtigten zu bestimmen ist, ist nicht erst die förmliche Aufnahme des Asylantrags durch das Bundesamt gemäß § 14 Abs. 1 AsylG, sondern bereits die Äußerung des materiellen Schutzgesuchs im Sinne des § 13 Abs. 1 AsylG gegenüber einer mit Ausländerangelegenheiten befassten amtlichen Stelle (wie hier - soweit dem mitgeteilten Tatbestand zu entnehmen - VG Karlsruhe, Urt. v. 8.2.2018, A 2 K 7425/16, juris; für § 26 Abs. 2 Asyl(Vf)G auch OVG Münster, Beschl. v. 25.1.2007, 15 A 5137/05.A, juris, Rn. 12; ähnlich ferner VG Stuttgart, Urt. v. 22.9.2017, A 1 K 7628/16, juris, Rn. 58).
  • VG Freiburg, 12.12.2017 - A 6 K 5424/17

    Asyl Türkei; Schutz für Lehrer an einer Gülen-Schule

    Der in § 26 Abs. 2 AsylG normierten weiteren Voraussetzung, dass die Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft für den Stammberechtigten, die Kläger Ziffern 1 und 2, unanfechtbar, d.h. im vorliegenden Fall rechtskräftig geworden sein muss, wird dadurch Rechnung getragen, dass die Beklagte lediglich verpflichtet wird, die positive Entscheidung bezüglich der Kläger Ziffern 3 und 4 unter der aufschiebenden Bedingung des Eintritts der Rechtskraft des die Kläger Ziffern 1 und 2 betreffenden Teils des vorliegenden Urteils auszusprechen, um den Eintritt der Voraussetzungen des zu erteilenden Verwaltungsakts zu gewährleisten (vgl. VG Stuttgart, Urt. v. 22.09.2017 - A 1 K 7628/16 -, juris Rn.59, VG Freiburg, Urt. v. 19.04.2006 - A 1 K 11298/05 -, InfAuslR 2006, 433Rn. 10; VG Schwerin, Urt. v. 20.11.2015 - 15 A 1524/13 As -, juris Rn. 54; VG München, Urt. v. 22.04.2016 - M 16 K 14.30987 -, juris Rn. 40).
  • VG Stuttgart, 23.05.2018 - A 1 K 17/17

    Anspruch auf Familienasyl - subsidiärer Schutz; Zeitpunkt, zu dem das

    Dieser Gedanke wird mit Blick auf die europarechtlichen Vorgaben nur vollständig verwirklicht, wenn bereits die Kenntnis des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge vom Asylgesuch des Schutzsuchenden genügt und es nicht auf die förmliche Asylantragstellung ankommt (so zu § 26 Abs. 2 AsylG: VG Stuttgart, Urteil vom 22.09.2017 - A 1 K 7628/16 -, juris Rn. 58).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht