Rechtsprechung
   VG Würzburg, 14.09.2011 - W 6 K 10.30244   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,65352
VG Würzburg, 14.09.2011 - W 6 K 10.30244 (https://dejure.org/2011,65352)
VG Würzburg, Entscheidung vom 14.09.2011 - W 6 K 10.30244 (https://dejure.org/2011,65352)
VG Würzburg, Entscheidung vom 14. September 2011 - W 6 K 10.30244 (https://dejure.org/2011,65352)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,65352) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Iran; (wiederholtes) Folgeverfahren; (kein) Wiederaufgreifensgrund; Versäumung der Drei-Monats-Frist; exilpolitische Aktivitäten; Mitgliedschaft im N.I.D. e.V./O.I.K. e.V., Wächter des ewigen Iran (konstitutionelle Monarchisten); geringes Verfolgungsinteresse des Irans ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Augsburg, 12.11.2012 - Au 7 K 12.30225

    Iran

    Der vorliegende Fall ist nicht mit dem dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte vom 9. März 2010 (Az. 41827/07 - R.C. v. Sweden, HUDOC Datenbank des EGMR: http://hudoc.echr.coe.int) zu Grunde liegenden Sachverhalt zu vergleichen; dort hatte der Asylsuchende eine Demonstrationsteilnahme mit anschließender Verhaftung und Folter geltend und glaubhaft gemacht (vgl. VG Würzburg vom 14.9.2011 Az. W 6 K 10.30244 ).
  • VG Augsburg, 05.08.2010 - Au 6 E 10.1108

    Einstweiliger Rechtsschutz bei drohender Abschiebung; Antrag auf Wiederaufgreifen

    Gegen den ablehnenden Bescheid des Bundesamtes erhob der Antragsteller am 2. Juli 2010 durch seine Bevollmächtigte beim Verwaltungsgericht Augsburg Klage (Az. Au 6 K 10.30243) und stellte gleichzeitig einen Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung der Klage (Az. Au 6 K 10.30244).
  • VG München, 14.04.2015 - M 2 K 14.30711

    Asylverfahren, Herkunftsland Iran, Vorflucht, Glaubhaftmachung,

    Anhaltspunkte dafür, dass dem Kläger aus anderen Gründen als den vorgetragenen, aber nicht glaubwürdigen Fluchtgründen der Flüchtlingsstatus oder der hilfsweise beantragte subsidiäre Schutzstatus zuzuerkennen wäre oder Abschiebungshindernisse nach § 60 Abs. 5 oder Abs. 7 Satz 1 AufenthG zu seinen Gunsten festzustellen wären, wurden dem Gericht vom Kläger weder glaubhaft gemacht, noch sind sie dem Gericht sonst ersichtlich; dies gilt insbesondere auch im Hinblick auf die in der Klagebegründung angeführte Gefährdung von (abgelehnten) Asylbewerbern im Falle ihrer Rückkehr in den Iran wegen der Durchführung eines Asylverfahrens im Bundesgebiet (vgl. hierzu: Auswärtiges Amt, Lagebericht Iran, Stand Oktober 2013, S. 39; bestätigt im aktuellsten Lagebericht vom 24.2.2015, S. 33; vgl. ferner: SächsOVG, B.v. 22.3.2011 - A 2 A 335/09 - juris Rn. 6; OVG SH, B. v. 13.5.2011 - 13 LA 176/10 - juris Rn. 4; VG Augsburg, U. v. 12.11.2012 - Au 7 K 12.30225 - juris Rn. 69 ff.; VG Würzburg, U. v. 14.9.2011 - W 6 K 10.30244 - juris Rn. 40 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht