Rechtsprechung
   VG Würzburg, 28.06.2017 - W 8 S 17.50344   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,25444
VG Würzburg, 28.06.2017 - W 8 S 17.50344 (https://dejure.org/2017,25444)
VG Würzburg, Entscheidung vom 28.06.2017 - W 8 S 17.50344 (https://dejure.org/2017,25444)
VG Würzburg, Entscheidung vom 28. Juni 2017 - W 8 S 17.50344 (https://dejure.org/2017,25444)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,25444) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • BAYERN | RECHT

    VwGO § 80 Abs. 5; AsylG § 29 Abs. 1, § 34a, § 43 Abs. 3; AufenthG § 60a Abs. 2c; Dublin III-VO Art. 3 Abs. 2, Art. 12 Abs. 2, Art. 16 Abs. 1, Art. 17 Abs. 1, Art. 22 Abs. 7
    Keine schützenswerte Familieneinheit von Mutter und volljährigem Sohn

  • rewis.io
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • VG Trier, 03.04.2019 - 7 K 5601/18

    Dublin-Verfahren (K) (Slowenien)

    Dabei ist das die Zuständigkeit begründete Abhängigkeitsverhältnis auf Ausnahmesituationen besonderer Hilfsbedürftigkeit beschränkt (vgl. VG Würzburg, Beschluss vom 28. Juni 2017 - W 8 S 17.50344 -, Rn. 18, juris).

    § 55 Abs. 1 AsylG vermittelt nur ein vorübergehendes verfahrensbegleitendes Aufenthaltsrecht, aber keinen dauerhaft rechtmäßigen Aufenthalt im Sinne des Art. 16 Dublin III-VO (VG Berlin, B.v. 20.8.2015 - 33 L 244.15 A - juris; VG Würzburg, Beschluss vom 28. Juni 2017 - W 8 S 17.50344 -, Rn. 21, juris).

  • VG Trier, 04.09.2019 - 7 K 2673/19

    Dublin-Verfahren (K) (Slowakische Republik)

    Dabei ist das die Zuständigkeit begründende Abhängigkeitsverhältnis auf Ausnahmesituationen besonderer Hilfsbedürftigkeit beschränkt (vgl. VG Berlin, Beschluss vom 18. April 2019 - 9 L 77.19 A -, Rn. 9, juris; VG Ansbach, Urteil vom 17. April 2019 - AN 17 K 18.50614 -, Rn. 34, juris; VG Würzburg, Beschluss vom 28. Juni 2017 - W 8 S 17.50344 -, Rn. 18, juris).

    Folglich muss derjenige, der sich im Rahmen des Art. 16 Abs. 1 Dublin III-Verordnung auf die Fallgruppe der "schweren Erkrankung" beruft, zur Darlegung der besonderen Hilfsbedürftigkeit und des sich daraus ableitenden Abhängigkeitsverhältnisses ein den Anforderungen der §§ 60 Abs. 7 S. 2 n.F., 60a Abs. 2c S. 2 und 3 AufenthG genügendes, aktuelles ärztliches Attest vorlegen (vgl. VG Würzburg, Beschluss vom 28. Juni 2017 a.a.O., Rn. 19 f.).

  • VG Düsseldorf, 28.01.2020 - 15 L 3299/19
    Im Ergebnis ebenso zu dem Erfordernis der Rechtmäßigkeit des Aufenthalts nach Art. 16 Abs. 1 Dublin III-VO: VG Würzburg, Beschluss vom 28. Juni 2017, W 8 S 17.50344, juris Rdnr. 21; VG München, Beschluss vom 30. Dezember 2015, M 12 S 15.50773, juris Rdnr. 28; VG Berlin, Beschluss vom 20. August 2015, 33 L 244.15A, juris Rdnr. 9; VG Düsseldorf, Beschluss vom 8. April 2015, 13 L 914/15.A, www.nrwe.de und juris (dort Rdnr. 17).
  • VG Trier, 06.02.2020 - 7 K 1994/19

    Dublin-Verfahren (K) (Tschechien)

    Das nach dieser Vorschrift die Zuständigkeit begründete Abhängigkeitsverhältnis ist auf Ausnahmesituationen besonderer Hilfsbedürftigkeit beschränkt (vgl. VG Würzburg, Beschluss vom 28. Juni 2017 - W 8 S 17.50344 -, juris Rn. 18).
  • VG Magdeburg, 19.10.2017 - 9 A 152/17

    Abschiebung Asylsuchender in die Tschechische Republik zur Durchführung eines

    Die aktuelle Rechtsprechung stimmt darin überwiegend überein, dass das österreichische Asylsystem auch mit den aufgezeigten Defiziten als EU-konform zu bewerten ist (vgl. u. a. Bayrischer VGH bereits mit Beschl. v. 17.08.2015 - 11 B 15.50111 - BVwG Österreich, Urt. v. 08.09.2016 - W235 2130 102-1 - VG Würzburg, Beschl. v. 28.06.2017 - W 8 S 17.50344 - VG München, Beschl. v. 09.01.2017 - M 8 S 16.51195 - alle juris).
  • VG Aachen, 17.08.2017 - 2 L 962/17

    Dublin III-Verfahren; Tschechische Republik; keine systemischen Mängel

    Dem Gericht liegen derzeit keine Erkenntnisse dazu vor, die die Befürchtung rechtfertigen könnten, dass in der Tschechischen Republik systemische Mängel in den Asylverfahren und Aufnahmebedingungen für Asylbewerber i.S. der oben genannten Rechtsprechung bestehen, vgl. ebenso etwa: VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 29. Juni 2017 - 6a L 1878/17.A -, VG Würzburg, Beschluss vom 28. Juni 2017 - W 8 S 17.50344 -, VG Düsseldorf, Beschlüsse vom 29. Mai 2017 - 12 L 1477/17.A - und vom 16. März 2015 - 13 L 188/15.A - VG München, Beschluss vom 24. März 2017 - M 8 S 17.50451 - BayVGH, Beschlüsse vom 17. August 2015 - 11 B 15.50110 - und - 11 B 15.50111 - VG Trier, Urteil vom 27. November 2014 - 5 K 6/14.TR - VG Dresden, Beschlüsse vom 05. September 2014 - A 2 L 716/14 -, und vom 23. Juni 2016 - 2 L 274/16.A - jeweils juris.
  • VG Würzburg, 07.01.2020 - W 8 S 19.50829

    Keine systemischen Mängel des Asylverfahrens in den Niederlande

    Für das Vorliegen eines Ausnahmetatbestandes obliegt der Antragstellerin die Darlegungslast (VG Trier, U.v. 4.9.2019 - 7 K 2673/19.TR - juris; VG Ansbach, U.v. 17.4.2019 - AN 17 K 18.50614 - juris; VG Würzburg, B.v. 28.6.2017 - W 8 S 17.50344 - juris; jeweils m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht