Rechtsprechung
   VG Weimar, 24.11.2004 - 8 K 27/01.We   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,55816
VG Weimar, 24.11.2004 - 8 K 27/01.We (https://dejure.org/2004,55816)
VG Weimar, Entscheidung vom 24.11.2004 - 8 K 27/01.We (https://dejure.org/2004,55816)
VG Weimar, Entscheidung vom 24. November 2004 - 8 K 27/01.We (https://dejure.org/2004,55816)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,55816) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Thüringer Verwaltungsgerichtsbarkeit

    ; Krankenhausplan; Gebäudeteile; Parkplatz; Krankenhaus; Krankenhausfinanzierung; Pflegesatz; Schiedsstelle; Budget; ortsgebunden; Recht; pflegesatzfähig; Kosten; Ortsbezug; Gemengelage

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Rheinland-Pfalz, 05.08.2016 - 2 F 10675/16

    Gerichtsstand für Klagen um die Genehmigung von Pflegesätzen

    Betreffen die genehmigten oder begehrten Leistungen danach ein konkretes Krankenhaus, so ist ein derartiger Bezug und damit die Ortsgebundenheit gegeben, denn die Höhe der Pflegesätze ist in diesem Fall untrennbar mit der Standortfrage verknüpft (vgl. OVG NRW, Urteil vom 30. November 2000 - 13 A 1600/98 -, juris Rn. 5; HessVGH, Beschluss vom 12. März 2013 - 5 F 625/13 -, NVwZ-RR 2013, 784; VG Weimar, Beschluss vom 24. November 2004 - 8 K 27/01.We -, juris Rn. 2 f.; Kraemer, NZS 2003, 523 [527]; Ziekow, a.a.O., § 52 Rn. 9; Kopp/Schenke, a.a.O., § 52 Rn. 7).
  • VGH Hessen, 12.03.2013 - 5 F 625/13

    örtliche Zuständigkeit

    Betreffen die genehmigten Leistungen ein konkretes Krankenhaus ist eine derartige Gebundenheit gegeben (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Urteile vom 30. November 2000 - 13 A 1600 und 1602/98 - VG Weimar, Beschluss vom 24. November 2004 - 8 K 27/01.We -, alle Juris; Sodan/Ziekow, a.a.O., Rn. 11; von Albedyll in: Baader u.a., VwGO, 5. Aufl., § 52 Rn. 11; Posser/Wolff, VwGO, § 52 Rn. 6; a.A. VG Kassel, Beschluss vom 2. Juni 1995 - 5 E 1339/95 -, NVwZ-RR 1996, 552).
  • VG Hamburg, 18.01.2018 - 1 K 7102/16

    Qualifizierung einer Einrichtung als Heim i.S.v. § 111 Abs. 2 Satz 2 SchulG SH

    Dies wurde u.a. bei Streitigkeiten über die Festsetzung von Krankenhauspflegesätzen angenommen, weil die Pflegesätze für ein bestimmtes Krankenhaus genehmigt würden, also untrennbar mit der Standortfrage verknüpft seien (vgl. OVG Münster, a.a.O.; VGH Kassel, a.a.O.; OVG Koblenz, a.a.O.) und in die Kalkulation der Pflegesätze offensichtlich ortsbezogene Aufwendungen für Besucherparkplätze, Feuerwehrzufahrten, umlaufende Balkone als Fluchtwege, spezielle Rauchgaswaschanlagen und Instandhaltungskosten für Anlagegüter einfließen würden (vgl. VG Weimar, Beschl. v. 24.11.2004, 8 K 27/01.We, juris Rn. 3).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht