Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 01.02.1996 - 8 S 1961/95   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1996,2024
VGH Baden-Württemberg, 01.02.1996 - 8 S 1961/95 (https://dejure.org/1996,2024)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 01.02.1996 - 8 S 1961/95 (https://dejure.org/1996,2024)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 01. Februar 1996 - 8 S 1961/95 (https://dejure.org/1996,2024)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,2024) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Kein Suspensiveffekt des - offensichtlich - unzulässigen Widerspruchs wegen fehlender Widerspruchsbefugnis; zivile Nutzung eines Militärflugplatzes: erstinstanzliche Zuständigkeit des OVG/VGH bei luftverkehrsrechtlicher Entscheidung über die Entbehrlichkeit eines ...

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 42 Abs 2 VwGO, § 48 Abs 1 S 1 Nr 6 VwGO, § 8 Abs 3 LuftVG, § 8 Abs 5 S 3 LuftVG, § 29 Abs 1 Nr 4 BNatSchG, § 24a NatSchG BW
    Kein Suspensiveffekt des - offensichtlich - unzulässigen Widerspruchs wegen fehlender Widerspruchsbefugnis; zivile Nutzung eines Militärflugplatzes: erstinstanzliche Zuständigkeit des OVG/VGH bei luftverkehrsrechtlicher Entscheidung über die Entbehrlichkeit eines ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • ESVGH 46, 131
  • NVwZ 1997, 594
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 14.10.2013 - 20 D 7/09

    Klage von Anwohnern gegen Vorfelderweiterung am Flughafen Köln/Bonn teilweise

    vgl. auch VGH Bad.-Württ., Urteil vom 1. Februar 1996 - 8 S 1961/95 -, NVwZ 1997, 594; Nds. OVG, Urteil vom 25. Juni 1998 - 12 K 2922/97, juris, Rn. 1; Ziekow in: Sodan/Ziekow, Verwaltungsgerichtsordnung, 3. Aufl., § 48 Rn. 18; Bier/Panzer in: Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, Verwaltungsgerichtsordnung, § 48 Rn. 28; a. A. Boewe/Geisler/Bues in: Kölner Kompendium des Luftrechts, Band 2, S. 414, Rn. 1092, die jedoch offensichtlich die zuvor zitierte Entscheidung des VGH Bad.-Württ. missverstehen; ebenfalls a. A. Hoppe/Schlarmann/Buchner/Deutsch, Rechtsschutz bei der Planung von Verkehrsanlagen und anderen Infrastrukturvorhaben, 4. Aufl., Rn. 463, die jedoch außer Acht lassen, dass nicht alle Nummern des § 48 Abs. 1 Satz 1 VwGO an ein Planfeststellungsverfahren anknüpfen, insbesondere nicht die Nr. 6.
  • VGH Hessen, 01.09.1998 - 7 UE 2170/95

    Verletzung des Mitwirkungsrechts anerkannter Naturschutzverbände wegen

    Vielmehr ergibt eine Auslegung der Verfahrensvorschrift nach Wortlaut, Entstehungsgeschichte und Sinnzusammenhang, daß mit ihr dem Naturschutzverband ein selbständig durchsetzbares, subjektiv-öffentliches Recht auf Beteiligung am Verfahren eingeräumt ist (BVerwG, Urteil vom 14.05.1997 - 11 A 43.96 - NVwZ 1998, 279; BVerwG, Urteil vom 31.10.1990 - 4 C 7.88 - BVerwGE 87, 62 (69) = DVBl. 1991, 214 = NVwZ 1991, 162; Hess. VGH, Beschluß vom 11.07.1988 - 2 TH 740/88 - NVwZ 1988, 1040 unter Aufgabe der gegenteiligen Auffassung im Beschluß vom 27.08.1982 - II TH 34/82 - NuR 1983, 22; VGH Baden-Württemberg, Beschluß vom 17.11.1992 - 10 S 2234/92 - DVBl. 1993, 163 (164); OVG Schleswig, Beschluß vom 30.12.1993 - 4 M 129/93 - NVwZ 1994, 590 (591); OVG Lüneburg, Urteil vom 27.01.1992 - 3 OVG A 221/88 - ZfW 1992, 514 (515) = NuR 1992, 293; Bay.VGH, Beschluß vom 15.04.1991 - 8 CE 91.30 - NVwZ 1991, 1009 = NuR 1993, 494; OVG Magdeburg, Urteil vom 29.03.1995 - 4 L 299/93 - NVwZ 1995, 1137 (L) = NuR 1995, 476 (477); VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 01.02.1996 - 8 S 1961/95 - NVwZ 1997, 594 (596); Bay.VGH, Urteil vom 13.08.1996 - 8 B 95.1786 - NVwZ-RR 1997, 219; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluß vom 18.07.1997 - 21 B 1717/94 - NuR 1997, 617; Krüger, NVwZ 1992, 552; Kühling, Fachplanungsrecht 1988, Rdnr. 454; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluß vom 18.07.1997 - 21 B 1717/94 - NuR 1997, 617; Steiner, NVwZ 1994, 313; Sening, NuR 1983, 146; Rehbinder, NVwZ 1982, 666; Ehrlein, VBlBW 1990, 121 (128); Louis, BNatSchG, Kommentar, 1994, § 29 Rdnr. 21; Gassner/Bendomir-Kahlo/Schmidt-Räntsch, BNatSchG, Kommentar, 1996, § 29 Rdnr. 9, 24; Waskow, Mitwirkung von Naturschutzverbänden im Verwaltungsverfahren, Diss.

    Nur die negative Entscheidung, von der Durchführung eines Planfeststellungsverfahrens abzusehen, stellt einen Verwaltungsakt dar (Bonk, in: Stelkens/Bonk/Sachs, a.a.O., § 74 Rdnr. 13; BVerwG, Urteil vom 08.10.1976 - VII C 24.73 - NJW 1977, 2367; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 01.02.1996 - 8 S 1961/95 - a.a.O.; Steinberg, Fachplanungsrecht, 1993, § 1 Rdnr. 36).

  • VGH Baden-Württemberg, 04.06.2002 - 8 S 460/01

    Zivile Mitbenutzung eines Militärflughafens - Lärmschutz -

    Solange die zivile Nutzung oder - wie vorliegend - Mitbenutzung den Rahmen der vorhandenen, aus der Zeit der militärischen Nutzung stammenden Infrastruktur einschließlich gewisser Anlagenänderungen (vgl. das Urteil des Senats vom 1.2.1996 - 8 S 1961/95 - ESVGH 46, 131; zust.: Hofmann/Grabherr, a.a.O., RdNr. 56) nicht sprengt, verbleibt es dabei, dass die zivile Aktivierung eines Militärflugplatzes, auch wenn sie sich schrittweise vollzieht, keiner Planfeststellung oder Plangenehmigung bedarf.
  • OVG Rheinland-Pfalz, 01.07.1997 - 7 C 11843/93

    Konversionsprojekt; Militärischer Flugplatz; Konversion; Frachtverkehrsgeschäft;

    Dabei kann die Frage offenbleiben, ob mit der gesetzlichen Neuregelung - wie zum Teil angenommen wird -, wofür indessen nach Auffassung des Senats kaum die besseren Anhaltspunkte sprechen, eine solche Betriebsänderungsgenehmigung nach § 6 Abs. 4 Satz 2 LuftVG auch wesentliche Anlagenänderungen umfassen könnte (vgl. VGH Ba-Wü., Urteil vom 01.02.1996, 8 S 1961/95, a.a.O., S. 609).
  • VGH Baden-Württemberg, 13.04.2000 - 5 S 1136/98

    Behördliches Vorverfahren als Klagevoraussetzung der Verpflichtungsklage;

    Diese Entscheidung ist ein Verwaltungsakt (vgl. BVerwG, Urt. v. 15.01.1982 - 4 C 26.78 -, BVerwGE 64, 325/329; VGH Bad.-Württ., Urt. v. 01.02.1996 - 8 S 1961/95 -, NVwZ 1997, 594 m.w.N.).
  • OVG Brandenburg, 09.06.2004 - 3 D 29/01

    Gerichtszuständigkeit bei Streitigkeiten über das Anlegen, die Erweiterung oder

    Teilweise wurde vertreten, dass die gesetzgeberische Entscheidung für einen Verzicht auf die Durchführung eines Planfeststellungsverfahrens auch dann Geltung beanspruchte, wenn die Aufnahme des Zivilluftverkehrsbetriebs mit baulichen Maßnahmen verbunden war (so OVG Lüneburg, Urteil vom 17. Oktober 2000 - 12 K 2117/99 -, zit. nach Juris; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 1. Februar 1996 - 8 S 1961/95, zit. nach Juris).
  • VGH Baden-Württemberg, 19.11.1999 - 8 S 127/99

    Nachbarschutz gegen Anpassung einer Genehmigung für einen Flugplatz an geänderte

    Die Vorschrift greift daher auch dann ein, wenn bei einer aus der Sicht der Luftverkehrsbehörde unwesentlichen Änderung eine Planfeststellung oder Genehmigung unterbleibt (Senatsurt. v. 1.2.1996 - 8 S 1961/95 -, NVwZ 1997, 594; Bier in: Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, VwGO, § 48 Rn 28: Eyermann/J. Schmidt, VwGO 10. Aufl., § 48 Rn 10).

    Zwar hat der Senat in seinem bereits erwähnten Urteil vom 1.2.1996 (a.a.O.) die Befugnis eines anerkannten Naturschutzverbands, gegen eine Entscheidung, von der Durchführung eines Planfeststellungs- oder Plangenehmigungsverfahrens abzusehen, Klage zu erheben, mit der Begründung bejaht, daß das einem solchen Verband gemäß § 29 Abs. 1 S. 1 Nr. 4 BNatSchG zustehende Beteiligungsrecht durch den Verzicht auf ein tatsächlich notwendiges Planfeststellungsverfahren verletzt werde.

  • VG Regensburg, 19.01.2009 - RO 8 K 08.612

    Gericht gibt Klägern zum Höllbachtal teilweise Recht

    Es entspricht indes nahezu einhelliger Meinung in Rechtsprechung und Literatur, dass das Beteiligungsrecht der Naturschutzverbände auch dann verletzt wird, wenn die Zulassungsbehörde ein an sich gebotenes Planfeststellungsverfahren unterlässt (Urt. des BVerwG v. 14.05.1997 Az. 11 A 43.96, NVwZ 1998, S. 279; Urt. des BVerwG v. 31.10.1990 Az. 4 C 7.98, NVwZ 1991, S. 162; Urt. des VGH Mannheim v. 01.02.1996 Az. 8 S 1961.95, NVwZ 1997, S. 594, 596; Urt. des BayVGH v. 31.08.1996 Az. 8 B 95.1786, NVwZ-RR 1997, S. 617; Beschluss des OVG Münster v. 18.07.1997 Az. 21 B 1717.94, NuR 1997, S. 617; Urt. des VGH Kassel v. 01.09.1998 Az. 7 UE 2170.95, NVwZ-RR 1999, S. 304).
  • VGH Baden-Württemberg, 06.12.2007 - 6 S 2293/07

    Vorläufiger Rechtsschutz gegen die Vollziehung des Widerrufs einer

    Der entsprechend § 80 Abs. 5 i.V.m. § 80a VwGO gestellte Antrag auf Feststellung der aufschiebenden Wirkung der erhobenen Anfechtungsklage hat Erfolg, weil Widerspruch und Klage der Antragstellerin nicht bereits mangels möglicher Verletzung eigener Rechte (§ 42 Abs. 2 VwGO) offensichtlich unzulässig sind und daher gem. § 80 Abs. 1 VwGO aufschiebende Wirkung entfalten (vgl. zu diesem Prüfungsmaßstab: BVerwG, Urteil vom 30.10.1992 - 7 C 24.92 -, DVBl 1993, 256; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 01.02.1996 - 8 S 1961/95 -, NVwZ 1997, 594; OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 08.02.1993 - 11 B 12228/92 -, DÖV 1993, 625; Kopp/Schenke, Komm. zur VwGO 15. Aufl. 2007, § 80 Rn. 50).
  • VGH Baden-Württemberg, 07.04.1997 - 8 S 2550/96

    Flughafengenehmigung: Klagebefugnis einer Gemeinde ua wegen Verletzung ihrer

    Die gegen diesen Bescheid erhobene Klage der Klägerin wies der Senat mit (rechtskräftigem) Urt. v. 15.12.1995 - 8 S 1960/95 - ebenso ab wie die Klage eines Naturschutzverbandes (Urt. v. 1.2.1996 - 8 S 1961/95 - ESVGH 46, 131 = UPR 1997, 110 = NuR 1996, 607).
  • OVG Niedersachsen, 17.10.2000 - 12 K 2117/99

    Konversion eines Militärflugplatzes - zivile Mitbenutzung; Lärmbelastung

  • OVG Brandenburg, 10.02.2003 - 1 B 411/02

    Kommunalrecht, Anfechtung der Genehmigung des Ministeriums des Innern für einen

  • OVG Niedersachsen, 14.09.1999 - 12 M 2125/99

    Konversion - zivile Mitbenutzung eines; Fluglärm; Gutachterbefangenheit;

  • VG Sigmaringen, 26.10.1998 - 7 K 980/97

    Mitwirkung von Naturschutzverbänden bei Rechtssetzungsakten außerhalb der

  • OVG Niedersachsen, 25.06.1998 - 12 K 2922/97

    Entbehrlichkeit einer (zusätzlichen) luftrechtlichen; Abfertigungspositionen;

  • VG Freiburg, 20.08.1996 - 3 K 1655/96

    Sachliche Zuständigkeit des Verwaltungsgerichts; Planfeststellungsverfahren für

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht