Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 02.10.1989 - 8 S 2419/88   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1989,6234
VGH Baden-Württemberg, 02.10.1989 - 8 S 2419/88 (https://dejure.org/1989,6234)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 02.10.1989 - 8 S 2419/88 (https://dejure.org/1989,6234)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 02. Januar 1989 - 8 S 2419/88 (https://dejure.org/1989,6234)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,6234) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Landesrecht Baden-Württemberg (Leitsatz)

    § 91 VwGO, § 59 BauO BW, § 1 Abs 5 BauNVO, § 15 Abs 2 Nr 3 StBauFG, § 15 Abs 6 StBauFG
    Ausschluß von Vergnügungsstätten im Kerngebiet; Ausfertigungsreife eines Bebauungsplans; Sanierungsgenehmigung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZfBR 1990, 106
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BVerwG, 25.10.1995 - 4 B 216.95

    Verhältnis von Baugenehmigung und sanierungsrechtlicher Genehmigung

    Damit folgt der Bundesgesetzgeber dem in Art. 83, 84 GG enthaltenen Grundsatz, daß Bundesrecht durch die Länder auszuführen ist (vgl. auch BaWü VGH NVwZ-RR 1991, 284 = UPR 1991, 313; vgl. auch BaWü VGH ZfBR 1990, 106 = UPR 1990, 280).
  • OVG Thüringen, 23.04.1998 - 4 EO 6/97

    Benutzungsgebührenrecht; Benutzungsgebührenrecht; Tenor; Bekanntgabe;

    Der in der Rechtsprechung teilweise vertretenen anderweitigen Rechtsansicht (so etwa OVG Rheinland-Pfalz, Urteil v. 9. August 1989 - 10 C 36/88 - in NVwZ-RR 1990, 61; BayVGH, Urteil v. 25. Februar 1993 -23 B 90.931 - in BayVBl. 1993, 530; anders dagegen: BayVGH, Urteil v. 23. Juli 1992 - 26 N 90.3785 - in BayVBl. 1993, 725; VGH Baden-Württemberg, Urteil v. 2. Oktober 1989 - 8 S 2419/88 - in ZfBR 1990, 106) ist das Bundesverwaltungsgericht ausdrücklich entgegengetreten (Urteil v. 16. Dezember 1993 - 4 C 22.92 - in Buchholz 406.11 § 92 BauGB Nr. 52; Beschluß v. 9. Mai 1996 - 4 B 60/96, in NVwZ-RR 1996, S. 630).
  • VGH Baden-Württemberg, 07.12.1989 - 3 S 1842/88

    Bebauungsplan - Interessenabwägung bei Ausweisung einer öffentlichen Grünfläche

    Dies wäre unnötiger Formalismus (vgl. BVerwG, Beschl. v. 14.8.1989 -- 4 NB 24.88 -- = ZfBR 1989, 264; VGH Bad.-Württ., Urt. v. 2.10.1989 -- 8 S 2419/88 --).

    Daher kann offen bleiben, ob es überhaupt einer gesonderten Ausfertigung für das Verfahrensstadium nach dem Satzungsbeschluß bedarf (insoweit verneinend VGH Bad.-Württ., Urt. v. 2.10.1989 -- 8 S 2419/88 --).

  • OVG Niedersachsen, 09.05.2014 - 9 LA 147/12

    Wirksamkeit der Ausfertigung eines Bebauungsplans - Kostenspaltung und

    Entsprechend gibt das Bundesverfassungsrecht nicht vor, dass die Ausfertigung eines Bebauungsplans erst nach dessen Genehmigung erfolgen darf (vgl. BVerwG, Beschluss vom 16.5.1991 - 4 NB 26.90 - BVerwGE 88, 204; Urteil vom 16.12.1993 - 4 C 22.92 - NVwZ 1994, 1010; Beschluss vom 9.5.1996 - 4 B 60.96 - NVwZ-RR 1996, 630; siehe auch VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 2.10.1989 - 8 S 2419/88 - ZfBR 1990, 106; Bay. VGH, Urteil vom 23.7.1992 - 26 N 90.3785 - BayVBl 1993, 725; Thür.
  • VGH Baden-Württemberg, 15.04.1991 - 3 S 498/90

    Wasserrechtliche Planfeststellung; Regenüberlaufbecken; Standortreservierung

    Auf die -- außergemeindliche -- Genehmigung oder die Durchführung des Anzeigeverfahrens braucht sich die Ausfertigung nicht zu beziehen (vgl. zu den Ausfertigungsanforderungen in Modifizierung zur früheren Rechtsprechung im Urteil des 5. Senats des erk. Gerichtshofs v. 10.4.1984 NJW 1985 Seite 206 besonders Urt. des erk. Senats vom 31.1.1990 -- 3 S 2114/89 --, des 5. Senats des erk. Gerichtshofs vom 8.5.1990 VBlBW 1991, 19 sowie Urt. des 8. Senats des erk. Gerichtshofs v. 2.10.1989 -- 8 S 2419/88 -- =UPR 90, 280, nur Leitsatz; zu den Ausfertigungserfordernissen bei alten, übergeleiteten Bebauungsplänen vgl. Urt. des erk. Senats v. 6.2.1991 -- 3 S 2566/90 --).
  • VGH Bayern, 07.10.2010 - 2 ZB 10.1466

    Klageänderung; Hilfsantrag; Vorbescheid

    Insoweit kommt es auch nicht auf die Auffassung des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg im Urteil vom 2. Oktober 1989 (Az. 8 S 2419/88 - Leitsätze in juris) an.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht