Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 04.11.2014 - 10 S 1663/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,36109
VGH Baden-Württemberg, 04.11.2014 - 10 S 1663/11 (https://dejure.org/2014,36109)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 04.11.2014 - 10 S 1663/11 (https://dejure.org/2014,36109)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 04. November 2014 - 10 S 1663/11 (https://dejure.org/2014,36109)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,36109) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Anspruch auf Untersagung des Betriebs von phonoakustischen und pyrotechnischen Vogelabwehranlagen im Umkreis um das eigene Wohngrundstück

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 3 Abs 1 BImSchG, § 22 Abs 1 S 1 BImSchG, § 24 S 1 BImSchG, § 25 Abs 2 BImSchG, Nr 1 Abs 2c TA Lärm
    Anspruch auf Untersagung des Betriebs von phonoakustischen und pyrotechnischen Vogelabwehranlagen im Umkreis um das eigene Wohngrundstück

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vogelvergrämung; Phonoakustische Vogelabwehrgeräte; Pyroakustische Vogelabwehrgeräte; Schussapparat; Erhebliche Lärmbelästigung; Gesundheitsgefährdung; Vermeidungsgebot; Minimierungsgebot; Nicht genehmigungsbedürftige landwirtschaftliche Anlage; Weinberghut; Weinbergschütze; Starenabwehr; Arbeitshilfe Rheinland-Pfalz

  • rechtsportal.de

    Gefahr einer Gesundheitsgefährdung im Nahbereich durch phonoakustische und pyroakustische Vogelabwehrgeräte

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Vogelabwehranlagen im Weinberg: Winzer muss Lärmbelästigungen vermeiden oder minimieren!

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Gefahr einer Gesundheitsgefährdung im Nahbereich durch phonoakustische und pyroakustische Vogelabwehrgeräte

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • VGH Baden-Württemberg (Pressemitteilung)

    Neckarwestheim: Vogelabwehranlagen im Weinberg verursachen schädliche Umwelteinwirkungen; Nachbarn haben Anspruch auf Maßnahmen zur Lärmminderung

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Lärm: Vogelabwehranlagen in Weinbergen

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Mietrecht - Vogelabwehranlagen im Weinberg - Nachbarn haben Anspruch auf Maßnahmen zur Lärmminderung

  • Jurion (Kurzinformation)

    Neckarwestheim - Vogelabwehranlagen im Weinberg verursachen schädliche Umwelteinwirkungen - Nachbarn haben Anspruch auf Maßnahmen zur Lärmminderung

  • Jurion (Kurzinformation)

    Lärmimmissionen von Vogelabwehranlagen können zu schädlichen Umwelteinwirkungen führen

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Betrieb von phonoakustischen und pyrotechnischen Vogelabwehranlagen

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Nachbarschutz: Vogelabwehranlagen dürfen nicht zu laut sein!

Besprechungen u.ä.

  • zeitschrift-jse.de PDF, S. 101 (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Lärm durch Vogelabwehrgeräte im Weinberg

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VBlBW 2015, 197
  • DÖV 2015, 166
  • BauR 2015, 308



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)  

  • VGH Baden-Württemberg, 05.02.2015 - 10 S 2471/14

    Anspruch des Nachbarn auf Anordnung geeigneter Maßnahmen zur Begrenzung des von

    In der Regel steht der Behörde allerdings ein Auswahlermessen zu (vgl. Senatsurteil vom 04.11.2014 - 10 S 1663/11 - juris m.w.N.).

    Es spricht zudem vieles dafür, dass bereits eine dauerhafte mittlere Lärmbelastung oberhalb eines Schwellenwerts von 60 bis 65 dB(A) tags zu physiologischen Lärmwirkungen in Form einer Aktivierung der vegetativen Funktionen des Körpers führt, wodurch auf Dauer etwa das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Bluthochdruck signifikant steigt (vgl. im Einzelnen Senatsurteil vom 04.11.2014 - 10 S 1663/11 - a.a.O. m.w.N.).

    Denn Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen, hier durch Geräusche, ist nach § 22 Abs. 1 BImSchG i.V.m. § 3 Abs. 1 BImSchG nicht erst dann zu gewähren, wenn eine konkrete Gesundheitsgefahr eintritt, sondern schon dann, wenn erhebliche Belästigungen auftreten (vgl. Senatsurteil vom 04.11.2014 a.a.O.; Senatsbeschluss vom 31.01.2012 - 10 S 2361/11 -, Senatsbeschluss vom 23.02.2012 - 2428/11 -VBlBW 2012, 469).

  • VGH Baden-Württemberg, 17.07.2018 - 10 S 2449/17

    Anspruch einer Gemeinde auf straßenverkehrsrechtliche Umsetzung eines

    Zum anderen kommt der Nachtruhe der Bevölkerung - gerade vor dem Hintergrund der schon tagsüber bestehenden Dauerbelastung im gesundheitskritischen Bereich von mehr als 65 dB(A) (vgl. Senatsurteil vom 04.11.2014 - 10 S 1663/11 - NuR 2015, 123; Senatsbeschluss vom 05.02.2015 - 10 S 2471/14 - NVwZ-RR 2015, 650) besondere Bedeutung zu.
  • VGH Bayern, 03.05.2016 - 15 CS 15.1576

    Nachbarschutz gegen Geruchs- und Lärmimmissionen aus landwirtschaftlichen

    Das schließt zwar nicht aus, die auf Gewerbelärm zugeschnittene TA Lärm (vgl. BVerwG, B. v. 3.5.1996 - 4 B 50/96 - NVwZ 1996, 1001 = juris Rn. 8) im Einzelfall auch auf von landwirtschaftlichen Betrieben herrührenden Lärm entsprechend anzuwenden, wenn die Geräuschimmissionen ihrer Art nach den gewerblichen Emissionen entsprechen (vgl. VGH BW, U. v. 4.11.2014 - 10 S 1663/11 - NuR 2015, 123 = juris Rn. 55; OVG Saarl, B. v. 8.12.2014 - 2 B 363/14 - juris Rn. 7; Feldhaus/Tegeder, Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm, 2014, Teil B Rn. 25 m. w. N.).
  • VGH Baden-Württemberg, 27.11.2018 - 8 S 286/17

    Bebauungsplan- Lärmkonflikt beim Heranrücken einer Wohnbebauung an einen

    Zur Nachtzeit ist selbst die aus dem Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit gemäß Art. 2 Abs. 2 Satz 1 GG für "Normalsituationen" (zur Einzelfallabhängigkeit vgl. aber VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 04.11.2014 - 10 S 1663/11 -, VBlBW 2015, 197 = juris Rn. 41) abzuleitende Zumutbarkeitsschwelle zum Teil überschritten.
  • VGH Baden-Württemberg, 30.01.2019 - 5 S 1913/18
    In die danach gebotene Gesamtbetrachtung im Sinne einer "Güterabwägung" müssen auch technische Regelwerke wie die aufgrund von § 48 BImSchG erlassene TA Lärm vom 26. August 1998 (GMBl S. 503) einfließen (st. Rspr., vgl. VGH Bad.-Württ., Urteil vom 4.11.2014 - 10 S 1663/11 - VBlBW 2015, 197, juris Rn. 50 m.w.N.).
  • VGH Baden-Württemberg, 16.02.2017 - 10 S 1878/16

    Zum Anspruch auf behördliches Einschreiten wegen Lärmimmissionen - hier: Brunnen

    Deshalb bedarf es keiner Entscheidung, ob im Einzelfall Gesundheitsgefahren bereits bei einer mittleren Lärmbelastung oberhalb eines Schwellenwerts von 60 bis 65 dB(A) tags auftreten können (vgl. Senatsurteil vom 04.11.2014 - 10 S 1663/11 - VBlBW 2015, 197 zum Betrieb einer phonoakustischen und pyrotechnischen Vogelabwehranlage) und welche Bedeutung dem Umstand zukommt, dass nach den Feststellungen des verwaltungsgerichtlichen Augenscheins die Brunnengeräusche bei geschlossenem Fenster in der Wohnung der Kläger "nahezu nicht hörbar" sind.
  • VG Düsseldorf, 17.05.2018 - 28 L 793/18

    Windkraftanlagen in der Boisheimer Nette (Viersen) dürfen gebaut werden

    vgl. VGH BW, Urteil vom 4. November 2014 - 10 S 1663/11 -, NuR 2015, 123 = juris Rn. 55; OVG Saarl., Beschluss vom 8. Dezember 2014 - 2 B 363/14 -, juris Rn. 7; Feldhaus/Tegeder, Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm, 2014, Teil B Rn. 25, m. w. N.
  • VG Karlsruhe, 14.10.2015 - 9 K 636/14

    Nachbarklage gegen Omnibusbetrieb im unbeplanten Innenbereich

    In seinem Urteil vom 04.11.2014 (- 10 S 1663/11 -, VBlBW 2015, 197, juris Rn. 37) hat der Verwaltungsgerichtshof ausgeführt:.

    Der Begriff der Zumutbarkeit bezeichnet als Ausdruck des das nachbarliche Verhältnis prägenden Gebots der Rücksichtnahme die aufgrund einer Güterabwägung markierte Grenze, jenseits derer lästige Einwirkungen von betroffenen Nachbarn bereits unterhalb der Schwelle des Gesundheitsschutzes rechtlich nicht mehr hingenommen werden müssen (VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 04.11.2014 - 10 S 1663/11 -, VBlBW 2015, 197, juris Rn. 50).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 14.06.2018 - 8 B 594/18

    Bewilligung von Prozesskostenhilfe für die Beschwerde gegen die Versagung

    vgl. VGH Bad.-Württ., Urteile vom 21. September 1993 - 10 S 1735/91 -, juris Rn. 31, und vom 4. November 2014 - 10 S 1663/11 -, juris Rn. 37; Sparwasser/Heilshorn, in: Landmann/Rohmer, Umweltrecht, Stand: August 2015, § 25 BImSchG Rn. 47; Jarass, BImSchG, 12. Aufl. 2017, § 25 Rn. 27.
  • VG Bremen, 28.09.2016 - 5 K 1975/14
    Der Begriff der Zumutbarkeit bezeichnet als Ausdruck des das nachbarliche Verhältnis prägenden Gebots der Rücksichtnahme die aufgrund einer Güterabwägung markierte Grenze, jenseits derer lästige Einwirkungen von betroffenen Nachbarn bereits unterhalb der Schwelle des Gesundheitsschutzes rechtlich nicht mehr hingenommen werden müssen (VGH Mannheim, U. v. 04.11.2014 - 10 S 1663/11, juris).
  • VG Düsseldorf, 17.05.2018 - 28 L 822/18
  • VG Düsseldorf, 16.05.2018 - 28 L 824/18
  • VG München, 21.06.2016 - M 1 K 15.2731

    Schädliche Umwelteinwirkungen durch ein Nagelstudio

  • VG Schleswig, 28.05.2018 - 2 B 6/18

    Baugenehmigung (Nachbarwiderspruch) - Antrag auf Anordnung der aufschiebenden

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht