Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 05.04.1990 - 8 S 2303/89   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1990,2703
VGH Baden-Württemberg, 05.04.1990 - 8 S 2303/89 (https://dejure.org/1990,2703)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 05.04.1990 - 8 S 2303/89 (https://dejure.org/1990,2703)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 05. April 1990 - 8 S 2303/89 (https://dejure.org/1990,2703)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,2703) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Nichtigkeit eines Bebauungsplans bei Widerspruch gegen Landschaftsschutzverordnung

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 6 Abs 2 BauGB, § 31 Abs 2 BNatSchG, § 44 Abs 1 VwVfG BW
    Nichtigkeit eines Bebauungsplans bei Widerspruch gegen Landschaftsschutzverordnung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • ESVGH 41, 231 (Ls.)
  • NVwZ-RR 1990, 464
  • VBlBW 1990, 382
  • VBlBW 1990, 464
  • ZfBR 1990, 307
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • VGH Baden-Württemberg, 09.05.1997 - 8 S 2357/96

    Beanstandung eines angezeigten Bebauungsplans wegen Unvereinbarkeit mit einer

    Großflächige Bereiche könnten nicht im Wege der Befreiung den Festsetzungen einer Landschaftsschutzverordnung entzogen werden (unter Hinweis auf das Senatsurt. v. 5.4.1990 - 8 S 2303/89 -, VBlBW 1990, 382).

    Denn bei der Beschlußfassung des Bebauungsplans war ihnen bekannt, daß - nach jahrelangen Verhandlungen - der Erlaß der konkurrenzmäßigen Vorrang genießenden (BVerwG, Beschl. v. 28.11.1988 - 4 B 212.88 -, NVwZ 1989, 662 = UPR 1989, 112 = PBauE § 6 BauGB Nr. 1; BVerwGE 77, 285; Urt. des Senats v. 5.4.1990 - 8 S 2309/89 -, VBlBW 1990, 382) Landschaftsschutzverordnung "Jungmoränenlandschaft" mit ihrem erweiterten, nunmehr das gesamte Gebiet des Bebauungsplans einschließenden Geltungsbereich bevorstand.

    Hinzu kommt, daß nach dem Normenkontroll-Urteil des Senats v.5.4.1990 - 8 S 2303/89 -, VBlBW 1990, 382 ein großflächiger Eingriff in ein Landschaftsschutzgebiet durch einen Bebauungsplan nicht durch eine Befreiung zugelassen werden kann.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.01.1999 - 7 A 2377/96

    Bauleitplanung: Berücksichtigung von Zielen der Raumordnung und Landesplanung,

    Vgl.: BVerwG, Beschluß vom 28.11.1988 - 4 B 212.88 -, BRS 48 Nr. 17; VGH BW, Urteil vom 5.4.1990 - 8 S 2303/89 -, BRS 50 Nr. 8 und Urteil vom 9.5.1997 - 8 S 2357/96 -, NVwZ-RR 1998, 422.
  • VGH Baden-Württemberg, 14.09.2001 - 5 S 2869/99

    Normenkontrolle: Bebauungsplan - Straßenplanung - Trassenvariante -

    Insbesondere dürfte die Befreiung von den Verboten der Landschaftsschutzverordnung "Pfinzgau" nicht schon deshalb rechtswidrig und nichtig sein, weil der Straßenbau den Schutzweck dieser Verordnung großflächig beeinträchtigt mit der Folge, dass es einer (Teil-) Aufhebung der Landschaftsschutzverordnung bedürfte (vgl. VGH Bad.-Württ., NK-Urt. v. 05.04.1990 - 8 S 2303/89 - NVwZ-RR 1990, 464, und NK-Urteil v. 09.05.1997 - 8 S 2357/96 - NVwZ-RR 1998, 422).
  • VG Cottbus, 28.02.2007 - 3 L 469/06

    Gerichtliche Verfahren gegen den wasserrechtlichen Planfeststellungsbeschluss

    Keineswegs dürfen im Wege einer Befreiung großflächig Bereiche des Landschaftsschutzgebietes den Festsetzungen der Landschaftsschutzverordnung entzogen werden (VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 5. April 1990 - 8 S 2303/89 - NuR 1990, 464 f.).
  • VGH Baden-Württemberg, 28.06.1996 - 8 S 2179/95

    Straßenplanung nach dem Landesstraßenplanungsrecht und

    Richtig ist zwar, daß ein Bebauungsplan nicht wirksam in Kraft gesetzt werden kann, wenn seine Festsetzungen den Regelungen einer Landschaftsschutzverordnung widersprechen (vgl. BVerwG, Beschluß v. 28.11.1988 - 4 B 212.88 - NVwZ 1989, 662 = PBauE § 6 BauGB Nr. 1; Beschluß v. 24.10.1990 - 4 NB 29.90 - UPR 1991, 111 = ZfBR 1991, 32; Nk-Urt. des Senats v. 5.4.1990 - 8 S 2303/89 - VBlBW 1990, 464).

    Richtig ist zwar, daß ein großflächiger Eingriff durch einen Bebauungsplan in ein Landschaftsschutzgebiet nicht im Wege der Befreiung zugelassen werden kann (Nk-Urt. des Senats v. 5.4.1990, a.a.O.).

  • VGH Baden-Württemberg, 24.03.2014 - 10 S 216/13

    Habitatschutzrechtliche Abweichungsprüfung bei einer immissionsschutzrechtlichen

    Nur ergänzend weist der Senat darauf hin, dass auch rechtliche Zweifel daran bestehen, dass ein derart großflächiger Bereich wie die beantragte Steinbrucherweiterung um 15, 6 ha noch im Wege einer Befreiung den Festsetzungen der Landschaftsschutzverordnung entzogen werden kann (vgl. zum Erfordernis eines singulären, atypischen Einzelfalls: VGH Bad.-Württ., Urt. v. 05.04.1990 - 8 S 2303/89 - und Urt. v. 14.03.2011 - 5 S 644/09 -, jeweils juris).
  • VGH Baden-Württemberg, 13.06.1997 - 8 S 2799/96

    Normenkontrolle eines Bebauungsplans: Berücksichtigung des Naturschutzes -

    Sie läßt ferner die Rechtsnatur des § 24a NatSchG außer Betracht, der in gleicher Weise eine Planungsschranke enthält, wie dies für die Gebote und Verbote einer Landschaftsschutzverordnung (vgl. hierzu BVerwG, Beschl. v. 28.11.1988 - 4 B 212.88 -, NVwZ 1989, 662 = PBauE § 6 BauGB Nr. 1, sowie VGH Bad.-Württ., Urt. v. 5.4.1990 - 8 S 2303/89 -, VBlBW 1990, 382), einer Wasserschutzverordnung (vgl. BVerwG, Beschl. v. 26.3.1993 - 4 NB 45.92 -, BayVBl. 1993, 601, 603 = PBauE § 61 Abs. 6 BauGB Nr. 22), einer Überschwemmungsgebietsverordnung (vgl. BayVGH, Urt. v. 24.11.1994 - 2 N 93.3993 -, PBauE § 6 BauGB Nr. 3) oder die Bestimmungen des LWaldG über die Umwandlung von Wald in eine andere Nutzungsart (vgl. VGH Bad.-Württ., Urt. v. 20.12.1993 - 3 S 2356/91 -, NVwZ 1995, 1225) anerkannt ist.
  • VGH Baden-Württemberg, 20.09.1996 - 8 S 2466/95

    Normenkontrolle eines Bebauungsplans: Bekanntmachung der Auslegung eines

    Denn nach den in der Entscheidung der unteren Naturschutzbehörde v. 19.5.1995 (/59 der Verfahrensakten) genannten Flurstücknummern bezieht sich die Befreiung auf eine etwa 200 qm große Fläche am Nordrand der B.-Straße westlich der Einmündungen der beiden Nordrampen zur B X/A X. Im übrigen weist die Antragsgegnerin zutreffend darauf hin, daß ein derart geringfügiger Eingriff in ein Landschaftsschutzgebiet im Wege der Befreiung zugelassen werden kann (Normenkontrollurteil des Senats v. 5.4.1990 - 8 S 2303/89 -, VBlBW 1990, 464 = NuR 1990, 464).
  • VGH Baden-Württemberg, 04.07.1991 - 5 S 84/89

    Planfeststellungsverfahren für Bundesfernstraße - Auslegung von Unterlagen -

    Der Auffassung des Klägers, die Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG, Urt.v. 28.11.1988 -- 4 B 212.88 --, UPR 1989 S. 112) und des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg (Urt.v. 5.4.1990 -- 8 S 2303/89 -- VBlBW 1990 S. 382), nach der ein Bebauungsplan, dessen Festsetzungen den Regelungen einer Landschaftsschutzverordnung widerspricht, nichtig ist, sei auf das Planfeststellungsverfahren zu übertragen, folgt der Senat nicht.
  • VGH Baden-Württemberg, 04.07.1991 - 5 S 3868/88

    Umfang der Auslegung von Planunterlagen im Straßenrechtlichen

    Der Auffassung der Klägerinnen, die Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG, Urt.v. 28.11.1988 -- 4 B 212.88 --, UPR 1989 S. 112) und des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg (Urt.v. 5.4.1990 -- 8 S 2303/89 -- VBlBW 1990 S. 382), nach der ein Bebauungsplan, dessen Festsetzungen den Regelungen einer Landschaftsschutzverordnung widerspricht, nichtig ist, sei auf das Planfeststellungsverfahren zu übertragen, folgt der Senat nicht.
  • VGH Baden-Württemberg, 09.04.1990 - 8 S 543/90

    Anordnung des Sofortvollzugs durch das Gericht

  • OVG Brandenburg, 27.08.1998 - 3 A 161/97

    Anspruch auf Erteilung einer naturschutzrechtlichen Befreiung für einen Wohnpark,

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht