Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 05.06.1996 - 8 S 487/96   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,1467
VGH Baden-Württemberg, 05.06.1996 - 8 S 487/96 (https://dejure.org/1996,1467)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 05.06.1996 - 8 S 487/96 (https://dejure.org/1996,1467)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 05. Juni 1996 - 8 S 487/96 (https://dejure.org/1996,1467)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,1467) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Normenkontrolle eines Bebauungsplans: Mitteilungspflicht nach BauGB § 3 Abs 2 S 4 nicht fristgebunden; private Belange als Anlaß für eine Bauleitplanung; Nichtigkeit einer Baugebietsfestsetzung - Auswirkung auf den Bebauungsplan

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 1 Abs 3 BauGB, § 3 Abs 2 S 4 BauGB, § 47 VwGO
    Normenkontrolle eines Bebauungsplans: Mitteilungspflicht nach BauGB § 3 Abs 2 S 4 nicht fristgebunden; private Belange als Anlaß für eine Bauleitplanung; Nichtigkeit einer Baugebietsfestsetzung - Auswirkung auf den Bebauungsplan

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Regelungsgehalt des § 3 Abs. 2 Satz 4 BauGB; Private Belange als Anlaß für eine Bauleitplanung; Rechtsfolgen der Nichtigkeit einer Baugebietsfestsetzung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • ESVGH 46, 318 (Ls.)
  • NVwZ-RR 1997, 684
  • VBlBW 1996, 376
  • DÖV 1997, 259
  • ZfBR 1997, 54
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (37)

  • VGH Baden-Württemberg, 28.12.2016 - 8 S 2442/14

    Wie weit muss sich ein befangenes Ratsmitglied vom Sitzungstisch entfernen?

    Ihr Ergehen ist auch nicht Voraussetzung für die Wirksamkeit des Bebauungsplans (vgl. bereits VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 5.6.1996 - 8 S 487/96 - VBlBW 1996, 376; Beschluss vom 17.3.1967 - I 728/65 - BRS 18 Nr. 5; ebenso Schrödter, in: Schrödter, BauGB 8. Aufl. § 3 Rn. 87).
  • VGH Baden-Württemberg, 14.07.2020 - 8 S 499/18

    K. u.a. gegen Stadt Neresheim wegen Gültigkeit des 'Bebauungsplans "Sohlhöhe-Süd"

    In einem solchen Fall muss eine Gemeinde nur (gleichzeitig) hinreichend gewichtige eigene, städtebauliche Gründe anführen (vgl. Senatsurt. v. 05.06.1996 - 8 S 487/96 -, VBlBW 1996, 376).
  • VGH Baden-Württemberg, 30.10.2014 - 8 S 940/12

    Außenbereichsinsel im Innenbereich; Bebauungsplan der Innenentwicklung

    Andererseits darf eine Gemeinde hinreichend gewichtige private Belange zum Anlass einer Bauleitplanung nehmen und sich an den Wünschen eines Grundstückseigentümers orientieren, wenn sie dabei zugleich auch städtebauliche Belange und Zielsetzungen verfolgt (BVerwG, Beschluss vom 30.12.2009 - 4 BN 13.09 - BRS 74 Nr. 35 Rn. 11; Senatsbeschluss vom 05.06.1996 - 8 S 487/96 - NVwZ-RR 1997, 684 (685)).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht