Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 06.03.1990 - 9 S 1682/89   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1990,6184
VGH Baden-Württemberg, 06.03.1990 - 9 S 1682/89 (https://dejure.org/1990,6184)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 06.03.1990 - 9 S 1682/89 (https://dejure.org/1990,6184)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 06. März 1990 - 9 S 1682/89 (https://dejure.org/1990,6184)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,6184) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Gleichwertigkeitsanerkennung - Studiengang: Klassenlehrer an Waldorfschulen

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 2 Abs 2 S 1 BAföG vom 06.06.1983, § 2 Abs 2 S 2 BAföG vom 06.06.1983, § 128 Abs 1 UniG BW vom 30.10.1987, § 3 Abs 1 PHSchulG BW 1977 vom 30.10.1987
    Gleichwertigkeitsanerkennung - Studiengang: Klassenlehrer an Waldorfschulen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VGH Baden-Württemberg, 06.03.1990 - 9 S 1387/89

    Gleichwertigkeitsanerkennung des Studiengangs: "Oberstufenlehrer an

    Vergleiche VGH Mannheim, 1990-03-06, 9 S 1682/89.
  • OVG Mecklenburg-Vorpommern, 20.01.2011 - 2 M 3/11

    Anforderungen an die Darlegung eines Beschwerdezulassungsgrundes; maßgeblicher

    Insofern geht auch das Verwaltungsgericht zutreffend davon aus, dass die fachliche Qualifikation von Absolventen der Seminare für Waldorfpädagogik die Befähigung für die Lehramtstätigkeit vermitteln kann (vgl. BVerwG, Urt. v. 23.06.1993 - 11 C 12/92 zit. nach juris Rn. 29; VGH Mannheim, Urt. v. 06.03.1990 - 9 S 1682/89 zit. nach juris).
  • VG Schwerin, 20.11.2013 - 6 A 1556/10
    Die Öffnungsklausel des § 120 Abs. 2 Satz 2 SchuIG M-V versteht die Kammer aber so, dass hierdurch nur auf den Nachweis entsprechender Prüfungen verzichtet werden kann, nicht jedoch auf den Nachweis einer gleichwertigen wissenschaftlichen Ausbildung (so auch VGH Ba-Wü, Urt. v. 6.3.1990 - 9 S 1682/89 -, zit. n. juris Rn. 56).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht