Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 06.08.2012 - 9 S 1904/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,22234
VGH Baden-Württemberg, 06.08.2012 - 9 S 1904/11 (https://dejure.org/2012,22234)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 06.08.2012 - 9 S 1904/11 (https://dejure.org/2012,22234)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 06. August 2012 - 9 S 1904/11 (https://dejure.org/2012,22234)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,22234) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Verleihung des Hochschulgrades "Diplomjurist" nach bestandener Erster juristischer Staatsprüfung

  • Justiz Baden-Württemberg

    Verleihung des Hochschulgrades "Diplomjurist" nach bestandener Erster juristischer Staatsprüfung

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    Art 3 Abs 1 GG, Art 12 Abs 1 GG, § 18 Abs 1 HRG, § 35 Abs 2 HSchulG BW vom 21.12.2011, § 35 Abs 1 S 4 HSchulG BW, § 34 Abs 1 S 3 HSchulG BW, § 5 DRiG, § 6 DRiG
    Verleihung des Hochschulgrades "Diplomjurist" nach bestandener Erster juristischer Staatsprüfung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verpflichtung einer Universität zur "Nachdiplomierung" von Absolventen staatlicher Prüfungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Verpflichtung einer Universität zur "Nachdiplomierung" von Absolventen staatlicher Prüfungen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2012, 965
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Karlsruhe, 31.07.2019 - 7 K 8944/18

    Zur Frage, wann eine Normänderungsklage ausnahmsweise als Leistungsklage

    Zwar ist die Normänderungsklage grundsätzlich nur als Feststellungsklage zulässig (vgl. bezogen auf die Normerlassklage: BVerfG, Beschluss vom 17.01.2006 - 1 BvR 541/02 - BVerwG, Urteile vom 28.11.2007 - 9 C 10.07 - und vom 04.07.2002 - 2 C 13/01 - VGH Baden-Württemberg, Urteile vom 06.03.2018 - 6 S 1168/17 -, vom 23.01.2013 - 9 S 2180/12 - und vom 06.08.2012 - 9 S 1904/11 -, jeweils juris; Sodan/Ziekow, Verwaltungsgerichtsordnung, 5. Auflage 2018, § 42 RdNr. 49; a.A. OVG Nordrhein-Westfahlen, Urteil vom 29.03.2019 - 20 D 96/11.AK - Bayerischer VGH, Urteil vom 23.01.2002 - 21 N 97.1835 -, jeweils juris; Pietzcker in Schoch/Schneider/Bier, Verwaltungsgerichtsordnung, 36. Ergänzungslieferung, Februar 2019, § 42 Abs. 1 RdNr. 160; Happ in Eyermann, a.a.O., § 42 RdNr. 63), weil diese in der Regel am ehesten den Grundsatz der Gewaltenteilung wahrt.

    Der im Gewaltenteilungsgrundsatz begründete Respekt vor den rechtsetzenden Organen gebietet, auf deren Entscheidungsfreiheit gerichtlich nur in dem für den Rechtsschutz des Bürgers unumgänglichen Umfang einzuwirken (vgl. BVerwG, Urteil vom 28.11.2007, a.a.O.; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 23.01.2013, a.a.O.; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 06.08.2012, a.a.O.; Verstoß gegen den Grundsatz der Gewaltenteilung verneint, wenn ein bestehender Anspruch von der normgebenden Stelle verweigert wird: VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 26.10.1999, a.a.O.).

  • OVG Sachsen, 25.03.2014 - 2 A 520/12

    Nachträgliche Verleihung des akademischen Grades "Diplom-Jurist" durch Ablegung

    24 a) Der Hilfsantrag ist als sog. Normerlassklage im Wege der Feststellungsklage zulässig (vgl. hierzu VGH BW, Urt. v. 6. August 2012 - 9 S 1904/11 -, juris Rn. 22 m. w. N.).

    26 aa) Keiner Entscheidung bedarf vorliegend die Frage, ob die Beklagte aufgrund der tatsächlichen Entwicklung des Berufsbilds des Juristen den Studierenden gegenüber grundsätzlich zum Erlass einer Diplomierungsordnung verpflichtet ist (vgl. hierzu bejahend OVG Saarland, Urt. v. 29. Januar 2001 a. a. O., Rn. 243 ff , 352; Zimmerling/Brehm, Prüfungsrecht a. a. O. Rn. 685; Wieland, JZ 2002, 891; offengelassen durch BVerwG, Urt. v. 22. Februar 2002 - 6 C 11.01 -, juris; verneinend VGH BW, Urt. v. 6. August 2012 a. a. O. und dieses bestätigend BVerwG, Beschl. v. 6. März 2013 - 6 B 47.12 -, juris).

    Dieses folgt aus dem Wesen der durch Art. 5 Abs. 3 GG garantierten Hochschulautonomie, die auch bei der Verleihung akademischer Grade nach Bestehen staatlicher Prüfungen dem staatlichen Gesetzgeber Zurückhaltung gegenüber der Satzungshoheit der wissenschaftlichen Hochschulen auferlegt (vgl. VGH BW, Urt. v. 6. August 2012 a. a. O., Rn. 25 m. w. N.).

    Damit kommt es auf etwaige Regelungen in Diplomierungssatzungen anderer inländischer und ausländischer Universitäten nicht an (vgl. VGH BW, Urt. v. 6. August 2012 a. a. O., Rn. 26).

  • VGH Baden-Württemberg, 16.07.2019 - 9 S 1221/18

    Klage auf Kostenfreiheit der Schülerbeförderung

    Eher als eine Leistungsklage entspricht sie dem im Gewaltenteilungsgrundsatz begründeten Gedanken, dass auf die Entscheidungsfreiheit der rechtsetzenden Organe gerichtlich nur in dem für den Rechtsschutz des Bürgers unumgänglichen Umfang einzuwirken ist (vgl. hierzu das Senatsurteil vom 06.08.2012 - 9 S 1904/11 -, NVwZ-RR 2012, 965 Rn. 22 m.w.N.; vgl. ferner aus der Rspr. des BVerwG die Urteile vom 07.09.1989 - 7 C 4.89 -, NVwZ 1990, 162, vom 04.07.2002 - 2 C 13.01 -, NVwZ 2002, 1505, 1506, vom 23.08.2007 - 7 C 13.06 -, NVwZ 2007, 1311 Rn. 23, vom 30.09.2009 - 8 CN 1.08 -, NVwZ-RR 2010, 578, vom 25.03.2010 - 2 C 52.08 -, NVwZ 2010, 1507 Rn. 14 und vom 16.04.2015 - 4 CN 2.14 -, BVerwGE 152, 55 Rn. 11 f.; vgl. auch BVerfG, Beschluss des Ersten Senats vom 17.01.2006 - 1 BvR 541/02 u.a. -, BVerfGE 115, 81).

    Dies ist zunächst der - auch von den Klägern betonte - Grundsatz, dass mit Blick auf den Gewaltenteilungsgrundsatz bestehende Gestaltungsspielräume des Normgebers trotz Bestehen eines Anspruchs auf Normerlass zu wahren sind (vgl. hierzu neben dem Senatsurteil vom 06.08.2012, a.a.O., insbesondere das Urteil des BVerwG vom 04.07.2002 - 2 C 13.01 -, NVwZ 2002, 1505, 1506).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht