Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 06.11.2003 - 10 S 2619/00   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,2608
VGH Baden-Württemberg, 06.11.2003 - 10 S 2619/00 (https://dejure.org/2003,2608)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 06.11.2003 - 10 S 2619/00 (https://dejure.org/2003,2608)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 06. November 2003 - 10 S 2619/00 (https://dejure.org/2003,2608)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,2608) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de

    Bewirtschaftungs- und Pflegepflicht - Zumutbarkeit bezüglich konkreten Grundstücks

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    Art 14 Abs 1 S 2 GG, § 26 Lw/KultG BW, § 27 Abs 1 Lw/KultG BW
    Bewirtschaftungs- und Pflegepflicht - Zumutbarkeit bezüglich konkreten Grundstücks

  • Judicialis

    Pflegepflicht, Mähpflicht, Offenhaltung der Landschaft, Beweidung, Verpachtung, Ertragssituation, Zumutbarkeit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GG Art. 14 Abs. 1 Satz 2; LLG § 26; LLG § 27
    Sonstiges Landwirtschaftsrecht, sonstiges Weinbaurecht, sonstiges Forstrecht

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Bewirtschaftungs- und Pflegepflicht

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • Jurion

    Verfassungsmäßigkeit der landwirtschaftlichen Bewirtschaftungs- und Pflegepflicht von Flächen; Verhinderung der Beeinträchtigung von Landeskultur und Landespflege als normative Zielbestimmung; Generelles Schutzbedürfnis für offene Landschaft; Auferlegung positiver Handlungspflichten aufgrund der Sozialbindung des Eigentums; Zumutbarkeit jährlicher Mähpflichten für ein landwirtschaftliches Grundstück; Ertragssituation eines Grundstückes zur Beurteilung der Zumutbarkeit einer Mähpflicht; Nachweisführungspflicht bezüglich langfristiger Verpachtung eines Grundstücks; Funktionale Einheit mit anderen Grundstücken zur Beurteilung der Zumutbarkeit von Mähpflichten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • VGH Baden-Württemberg (Pressemitteilung)

    Keine Pflicht zur Bewirtschaftung und Pflege landwirtschaftlich nutzbarer Grundstücke unter Hinnahme von Verlusten

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DÖV 2004, 398 (Ls.)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • VG Freiburg, 11.02.2016 - 6 K 2574/14

    Ausnahmegenehmigung für eine bereits durchgeführte Umwandlung von Grünland in

    In Anlehnung an diese zum Denkmalschutzrecht entwickelten Grundsätze beantwortet die fachgerichtliche Rechtsprechung auch die Frage, inwieweit die Verweigerung einer Aufforstungsgenehmigung aus Gründen des Natur- und Landschaftsschutzes zu einer finanziellen Unzumutbarkeit des betroffenen Grundstückseigentümers und damit zu einer Verletzung seines Eigentumsgrundrechts führt (vgl. VG Freiburg, U. v. 7.10.1999 - 3 K 734/98 und dazu die zweitinstanzliche Entscheidung VGH Bad.-Württ., U. v. 6.11.2003 - 10 S 2619/00 -, juris Rdnrn. 26 - 51 = NuR 2004, 244 = AUR 2004, 368; siehe ferner VGH Bad.-Württ., U. v. 17.11.2004 - 5 S 2731/02 -, juris, Rdnr. 23 - 24 = RdL 2005, 132 = NuR 2005, 724 =VBlBW 2005, 274).
  • VGH Baden-Württemberg, 17.11.2004 - 5 S 2713/02

    Eigentumsrechtliche Zumutbarkeit eines Aufforstungsverbots wegen Biotopschutzes

    Die - verfassungsrechtlich unbedenkliche - Antwort gibt § 27 LLG selbst, weil die Vorschrift die Bewirtschaftungs- und Pflegepflicht eines landwirtschaftlich nutzbaren Grundstücks von der Zumutbarkeit für den Eigentümer abhängig macht (vgl. VGH Bad.-Württ., Urt. v. 06.11.2003 - 10 S 2619/00 - NuR 2004, 244).
  • LSG Baden-Württemberg, 22.06.2006 - L 6 U 1442/04

    Gesetzliche Unfallversicherung - landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft -

    Es handelt sich insoweit nämlich um eine sich aus Artikel 14 Abs. 2 Grundgesetz (GG) ergebende Verpflichtung des Eigentümers, die hier gesetzlich konkretisiert worden ist (Inhalts- und Schrankenbestimmung - vergleiche VGH Mannheim, Urteil vom 6. November 2003 - 10 S 2619/00 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht