Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 07.04.1976 - IX 1426/75   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1976,13434
VGH Baden-Württemberg, 07.04.1976 - IX 1426/75 (https://dejure.org/1976,13434)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 07.04.1976 - IX 1426/75 (https://dejure.org/1976,13434)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 07. April 1976 - IX 1426/75 (https://dejure.org/1976,13434)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1976,13434) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • datenbank.flsp.de

    Wiederholte Nichtversetzung - Gesetzesvorbehalt; Teilweise Wiederholung eines Schuljahres

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VGH Baden-Württemberg, 13.06.1985 - 9 S 758/85

    Vorläufiger Rechtsschutz: Schulentlassung - Vorläufige Teilnahme am Unterricht

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • VGH Baden-Württemberg, 13.06.1985 - IX 758/85

    VwGO § 80 S. 123; LVwfG § 35; SchulG (n.F.) § 89 Abs. 2 Nr. 4a;

    Enthält ein Zeugnis über die Nichtversetzung in die nächsthöhere Klasse zugleich die Bemerkung, daß der Schüler aufgrund der Nichtversetzung das Gymnasium verlassen muß, so wird mit der Versagung eines begünstigenden Verwaltungsakts (der Nichtversetzung) ein selbständig belastender Verwaltungsakt verknüpft, der die Beendigung des Schulverhältnisses ausspricht und damit zusätzlich zur Nichtversetzung die Rechtsstellung des Schülers schmälert (vgl. VGH Bad.-Württ., Urteile vom 27.05.1981 - XI 3377/78 -, vom 7.04.1976 - IX 1426/75 -, SchulSPE II C II, S. 15, und vom 16.10.1975 - IX 402/75 -, NJW 1976, 869; Beschluß vom 22.01.1973 - IV 1374/72 -).

    Das Ausscheiden aus der Schule nach mehrmaliger Nichtversetzung berührt das Grundrecht des betroffenen Schülers auf freie Berufswahl und freie Wahl der Ausbildungsstätte gem. Art. 12 Abs. 1 GG und stellt eine für seinen weiteren Berufs- und Lebensweg einschneidende Maßnahme dar (BVerfGE 58, 257, 273, 274 f.; Senatsurteil vom 7.04.1976, a.a.O.).

  • VGH Baden-Württemberg, 11.07.1979 - XI 2800/78
    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • VGH Baden-Württemberg, 22.12.1976 - IX 782/74
    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht