Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 07.08.1995 - 13 S 329/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,1666
VGH Baden-Württemberg, 07.08.1995 - 13 S 329/95 (https://dejure.org/1995,1666)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 07.08.1995 - 13 S 329/95 (https://dejure.org/1995,1666)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 07. August 1995 - 13 S 329/95 (https://dejure.org/1995,1666)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,1666) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Keine Anwendung der aufenthaltsrechtlichen Vergünstigungen für EG-Ausländer auf drittstaatsangehörige ausländische Familienangehörige eines Deutschen - Inländerdiskriminierung

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 23 Abs 4 AuslG 1990, § 22 S 1 AuslG 1990, Art 3 Abs 1 GG, § 1 AufenthEWGG, Art 48 Abs 2 EWGVtr, Art 6 Abs 1 EWGVtr
    Keine Anwendung der aufenthaltsrechtlichen Vergünstigungen für EG-Ausländer auf drittstaatsangehörige ausländische Familienangehörige eines Deutschen - Inländerdiskriminierung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Sonstiges

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ESVGH 46, 78 (Ls.)
  • NJW 1996, 72
  • NVwZ 1996, 203 (Ls.)
  • EuZW 1996, 704
  • VBlBW 1995, 347 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 01.03.2011 - 18 B 944/10

    Entbindung von der Durchführung eines Visumverfahrens gem. § 39 Nr. 3

    60 vgl. BVerwG, Urteil vom 4. September 2007 1 C 43.06 , DVBl. 2008, 108; OVG NRW, Beschlüsse vom 21. Januar 2011 18 A 2513/10 und vom 17. März 2008 18 B 191/08 , AuAS 2008, 125; OVG Bremen, Beschluss vom 15. November 2010 1 B 156/10 , juris; BayVGH, Beschluss vom 21. Juni 2010 10 ZB 09.2959 , juris; OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 3. Juli 2001 10 B 10646/01 , InfAuslR 2001, 429; OVG Hamburg, Beschluss vom 3. August 1993 Bs VII 90/93 , EZAR 022 Nr. 4; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 7. August 1995 13 S 329/95 , NJW 1996, 72.
  • BAG, 22.03.2000 - 7 AZR 225/98

    Befristeter Arbeitsvertrag mit einer polnischen Lektorin -

    Auf die äußerst umstrittene Frage, ob Art. 3 Abs. 1 GG überhaupt anwendbar ist, wenn eine Norm des bundesdeutschen Gesetzgebers aufgrund einer Entscheidung des EuGH nur noch die Angehörigen von Drittstaaten sowie Deutsche betrifft, kommt es daher nicht an (vgl. dazu etwa VGH Mannheim NJW 1996, 72, 74; Epinay, Umgekehrte Diskriminierungen, 1995, S 419 ff. mit zahlreichen Nachweisen; offengelassen in BGH NJW 1990, 108 f.; BVerfG NJW 1990, 1033).
  • VGH Baden-Württemberg, 09.03.2004 - 11 S 1518/03

    Kein Verstoß gegen europarechtliche Vorgaben oder gegen deutsches

    Die Ungleichbehandlung der deutschen Pflegeeltern gegenüber freizügigkeitsberechtigten EG-Ausländern (sog. Inländerdiskrimierung) ist weder europarechtlich noch nach Art. 3 Abs. 1 GG zu beanstanden (wie VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 7.8.1995 - 13 S 329/95 -, NJW 1996, 72).

    Mit Beschluss vom 7.8.1995 - 13 S 329/95 -, NJW 1996, 72 = BWVPr 1995, 282 hat der Gerichtshof zutreffend entschieden, dass weder das gemeinschaftsrechtliche Diskriminierungsverbot (Art. 6 Abs. 1, Art. 39, 48 Abs. 2 EGV = Art. 39 Abs. 2 EG) noch der allgemeine Gleichheitssatz (Art. 3 Abs. 1 GG) gebieten, drittstaatsangehörige Familienangehörige deutscher Staatsangehöriger, die von ihrem Recht auf Freizügigkeit in der Europäischen Gemeinschaft keinen Gebrauch gemacht haben, mit drittstaatsangehörigen Familienangehörigen freizügigkeitsberechtigter EG-Ausländer aufenthaltsrechtlich gleichzustellen.

  • BAG, 26.01.1999 - 3 AZR 381/97

    Ausschluß der Lektoren von der Zusatzversorgung

    Inwieweit Art. 3 Abs. 1 GG eine Inländerdiskriminierung verbietet, ist umstritten (vgl. u. a. VGH Mannheim Beschluß vom 7. August 1995 - 13 S 329/95 - NJW 1996, 72 f.; Weis, NJW 1983, 2721 ff.; Giegerich, JuS 1997, 426 ff.; König, AöR 118 (1993), 591 ff., jeweils m.w.N.).
  • OLG Stuttgart, 11.04.2002 - 2 U 240/01

    Vergabe öffentlicher Bauaufträge: Einstweiliger Rechtsschutz vor den ordentlichen

    Der Senat folgt der in der Rechtsprechung gesicherten Übertragung des für das Verhältnis verschiedener innerstaatlicher Gesetzgeber entwickelten Anwendungsausschlusses des Art. 3 GG auf das Verhältnis zwischen innerstaatlicher Gesetzgebung und Gemeinschaftsgesetzgebung (BGH JZ 1996, 1022, 1024 f m. insoweit zustimmender Anmerkung Dreher aaO, S. 1027; VGH Mannheim NJW 1996, 72, 74; anderer Ansicht bei gleicher Grundrechtslage Österreichischer Verfassungsgerichtshof DB 1999, 2511, 2512).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.03.2008 - 18 B 191/08

    Unionsbürger Familienangehörige doppelte Staatsangehörigkeit

    BVerwG, Urteil vom 4.9.2007 - 1 C 43.06 -, DVBl. 2008, 108; OVG NRW, Urteil vom 20.12.1988 - 18 A 750/87 -, InfAuslR 1989, 201 sowie Beschlüsse vom 10.8.2005 - 17 B 1300/05 - und vom 2.11.2007 - 18 B 229/07 - Hamb. OVG, Beschluss vom 3.8.1993 - Bs VII 90/93 -, EZAR 022 Nr. 4 und Juris, VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 7.8.1995 - 13 S 329/95 -, NJW 1996, 72; OVG Rh.-Pf., Beschluss vom 3.7.2001 - 10 B 10646/01 -, InfAuslR 2001, 429.
  • VGH Baden-Württemberg, 26.01.2010 - 11 S 2482/09

    Vorläufiger Rechtsschutz - Familiennachzug eines Drittstaatsangehörigen zu einem

    Die Anwendung des nationalen Aufenthaltsrechts verstößt auch nicht unter dem Gesichtspunkt der Inländerdiskriminierung gegen Art. 3 Abs. 1 GG (vgl. VGH Bad.-Württ., Urt. v. 07.08.1995 - 13 S 329/95 - NJW 1996, 72 m.w.N.; OVG Rheinl.-Pf., Beschl. v. 03.07.2001 - 10 B 10646/01 - InfAuslR 2001, 429; Senatsbeschluss vom 09.03.2004 - 11 S 1518/03 - juris; BVerwG, Beschl. v. 01.04.2004 - 6 B 5.04 - GewArch 2004, 488; HessVGH, Beschl. v. 23.10.2006 - 7 TG 2317/06 - InfAuslR 2007, 95; Epe in GK-AufenthG, § 2 FreizügG/EU Rn. 49 m.w.N.; Hailbronner, AuslR, Kommentar, D 1 § 3 Rn. 20; Renner, AuslR, 8. Aufl., § 3 FreizügG/EU Rn. 4; Paehlke-Gärtner, in: Umbach/Clemens, GG, Art. 3 I Rn. 250; Stein, in: AK-GG, Art. 3 Abs. 1 Rn. 83; a.A. Schwanenflügel, NVwZ 1993, 285; Heun, in: Dreier, GG, 2. Aufl., Art. 3 Rn. 11; Osterloh, in: Sachs, GG, 35. Aufl., Art. 3 Rn. 71; Gubelt, in: v. Münch/Kunig, GG, 5. Aufl., Art. 3 Rn. 4a).
  • VGH Baden-Württemberg, 06.12.2006 - 11 S 646/06

    D (A), Ausweisung, Drogendelikte, besonderer Ausweisungsschutz, schwerwiegende

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Senats ist eine eventuelle Ungleichbehandlung von deutschen Staatsangehörigen gegenüber freizügigkeitsberechtigten Unionsbürgern aber weder europarechtlich noch nach Art. 3 Abs. 1 GG zu beanstanden (vgl. Senatsbeschluss vom 09.03.2004 - 11 S 1518/03 -, VBlBW 2004, 312, im Anschluss an VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 07.08.1995 - 13 S 329/95 - , NJW 1996, 72 ff.).

    Sachverhalte im Sinne von Art. 3 Abs. 1 GG vorliegen, weil die Vergleichsfälle wesentlich anderen rechtlichen Ordnungsbereichen angehören (s. dazu im einzelnen VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 07.08.1995, a.a.O.).

  • VGH Baden-Württemberg, 16.06.2011 - 11 S 1305/11

    Nachträgliche Befristung einer Aufenthaltserlaubnis unter Anordnung der

    Auch unionsrechtlich begegnen diese aufenthaltsrechtlichen Benachteiligungen von Unionsbürgern durch ihren Mitgliedstaat (sog. Inländerdiskriminierung) keinen grundlegenden Bedenken, denn eine Inländergleichbehandlung ist unionsrechtlich nicht gefordert (vgl. zuletzt BVerwG, Urteil vom 16.11.2010 - 1 C 17.09 - InfAuslR 2011, 186; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 07.08.1995 - 13 S 329/95 - NJW 1996, 72; und dem folgend Senatsbeschluss vom 09.03.2004 - 11 S 1518/03 - VBlBW 2004, 31).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.02.2011 - 18 A 1749/10

    Rechtmäßige Versagung der Ausstellung einer Aufenthaltskarte sowie der Erteilung

    vgl. BVerwG, Urteile vom 16. November 2010 - 1 C 17.09 -, juris, und vom 4. September 2007 - 1 C 43.06 -, DVBl. 2008, 108; OVG NRW, Beschlüsse vom 21. Januar 2011 - 18 A 2513/10 - und vom 17. März 2008 - 18 B 191/08 -, AuAS 2008, 125; OVG Bremen, Beschluss vom 15. November 2010 - 1 B 156/10 -, juris; BayVGH, Beschluss vom 21. Juni 2010 - 10 ZB 09.2959 -, juris; OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 3. Juli 2001 - 10 B 10646/01 -, InfAuslR 2001, 429; OVG Hamburg, Beschluss vom 3. August 1993 - Bs VII 90/93 -, EZAR 022 Nr. 4; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 7. August 1995 - 13 S 329/95 -, NJW 1996, 72.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.01.2011 - 18 A 2513/10

    Erforderlichkeit einer Belehrung eines Ausländers über die aufenthaltsrechtlichen

  • VG Düsseldorf, 16.03.2011 - 7 L 1960/10

    Integrationskurs

  • VG Berlin, 28.01.2009 - 2 V 76.07

    Klage auf Erteilung eines Visums zum Zwecke des Ehegattennachzuges

  • OVG Rheinland-Pfalz, 03.07.2001 - 10 B 10646/01
  • VG Hamburg, 29.10.2010 - 7 K 714/08

    Ausweisung eines Türken wegen besonders schwerwiegender Straftaten

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht