Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 07.12.1995 - 11 S 1523/94   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,8178
VGH Baden-Württemberg, 07.12.1995 - 11 S 1523/94 (https://dejure.org/1995,8178)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 07.12.1995 - 11 S 1523/94 (https://dejure.org/1995,8178)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 07. Dezember 1995 - 11 S 1523/94 (https://dejure.org/1995,8178)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,8178) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Schädliche Unterbrechung der Rechtmäßigkeit des Aufenthaltes bei verspäteter Antragstellung nach Ablauf einer befristeten Aufenthaltserlaubnis

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 26 Abs 1 S 2 AuslG 1990, § 97 AuslG 1990
    Schädliche Unterbrechung der Rechtmäßigkeit des Aufenthaltes bei verspäteter Antragstellung nach Ablauf einer befristeten Aufenthaltserlaubnis

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VBlBW 1996, 224
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BVerwG, 15.07.1997 - 1 C 24.96

    Ausländerrecht - Erfüllung der Voraussetzungen nach dem Assoziierungsabkommen bei

    Auf die Berufung der Beklagten hat der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg die Klage mit Urteil vom 7. Dezember 1995 (VBlBW 1996, 224) abgewiesen und zur Begründung u.a. folgendes ausgeführt: Nach nationalem Recht bestehe kein Anspruch auf Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis.
  • OVG Hamburg, 24.08.1999 - 3 Bf 400/98

    Erteilung einer unbefristeten Aufenthaltserlaubnis; Verlängerung einer erteilten

    Denn es ist dem Ausländerrecht fremd, die Dauer einer Aufenthaltserlaubnis nach Stunden zu bemessen; vielmehr ist hier der Tag die kleinste zeitliche Einheit (vgl. bereits den im Verfahren nach § 80 Abs. 5 VwGO ergangenen Beschluß des Senats v. 06.09.1996, InfAuslR 1996 S. 30, 31; ferner Beschl. v. 22.05.1997 - OVG Bs VI 132/96; Urt. v. 21.10.1997 - OVG Bf VI 13/97; in diesem Sinne auch BVerwG, Urt. v. 18.08.1981, BVerwGE 64 S. 13, 17 für den ordnungsgemäßen Aufenthalt i.S.d. Art. 2 Abs. 3 des deutsch-griechischen Niederlassungs- und Schiffahrtsvertrags; VGH Mannheim, Urt. v. 06.05.1991, InfAuslR 1991 S. 223; Hailbronner, § 45 AuslG Rdnr. 72; Jakober/Lehle/Schwab, AktAR, § 24 AuslG Rdnr. 14; für Wahrung des zeitlichen Zusammenhangs bei unmittelbarem zeitlichen Anschluß des Verlängerungsantrags auch VGH Mannheim, Urt. v. 07.12.1995, VBlBW 1996 S. 224).

    Die Vorschrift des § 97 AuslG findet auch im Rahmen des § 24 Abs. 1 Nr. 1 AuslG Anwendung (str.; dafür OVG Münster, Urt. v. 20.02.1991, EZAR 013 Nr. 1; VGH Mannheim, Beschl. v. 05.04.1993, VBlBW 1993 S. 485, 486; Hailbronner, § 97 AuslG Rdnr. 11, vgl. aber auch Rdnr. 5; für die Zeit vor dem 01.01.1991 auch Fraenkel, S. 161 f., und Jakober/Lehle/Schwab, § 27 AuslG Rdnr. 5; a.A. GK-AuslR § 97 AuslG Rdnr. 6; Kloesel/Christ/Häußer, § 24 AuslG Rdnr. 17; Renner, § 24 AuslG Rdnr. 6; Renner, AuslRiD, Rdnr. 6/137; Jakober/Lehle/Schwab, § 24 AuslG Rdnr. 15; VGH Mannheim, Urt. v. 07.12.1995, VBlBW 1996 S. 224 f.).

  • OVG Rheinland-Pfalz, 19.11.2003 - 10 B 11535/03

    Aufenthaltserlaubnis, unbefristete Aufenthaltserlaubnis, Verlängerung,

    Lücken im Besitz der Aufenthaltserlaubnis können auch nicht etwa in Anwendung der Unterbrechensregeln der §§ 89 Nr. 3, 97 AuslG außer Betracht bleiben, weil sie (nur) die Rechtmäßigkeit des Aufenthalts betreffen, während es hier um den Besitz der Aufenthaltserlaubnis geht (vgl. zum Vorstehenden z.B. Renner, AuslR, 7. Aufl., Rdnr. 8 zu § 26 AuslG und Rdnr. 6 zu der insoweit vergleichbaren Vorschrift des § 24 AuslG; Kloesel/Christ/Häußer, Deutsches Ausländerrecht, 4. Aufl., Stand Juli 2003, Rdnr. 17 zu § 26 AuslG und Rdnr. 18 zu § 24 AuslG; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 7. Dezember 1995 - 11 S 1523/94 -, VBlBW 1996, S. 224 ff.).
  • OVG Schleswig-Holstein, 05.04.2000 - 4 M 20/00
    Er folgt vielmehr jedenfalls in dieser Konstellation dem Hamburgischen Oberverwaltungsgericht (Beschluß vom 06.09.1996 - Bs VI 177/96 -, InfAuslR 97, 30 ff.) und dem VGH Baden-Württemberg (Urteil vom 07.12.1995 - 11 S 1523/94 -, VBl BW 96, 227 f. ["in unmittelbarem zeitlichen Anschluß an das Ende des erlaubten Aufenthalts"]; a. A. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluß vom 01.10.1999 - 18 B 1381/99 -, AuAS 2000, 40 ff.; für die hier maßgebliche Konstellation der Verspätung von einem Tag ausdrücklich offengelassen vom Bundesverwaltungsgericht, Urteil vom 03.06.1997 - 1 C 7.96 -, InfAuslR 97, 391 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht