Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 08.02.2017 - 9 S 1128/16   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,10882
VGH Baden-Württemberg, 08.02.2017 - 9 S 1128/16 (https://dejure.org/2017,10882)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 08.02.2017 - 9 S 1128/16 (https://dejure.org/2017,10882)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 08. Februar 2017 - 9 S 1128/16 (https://dejure.org/2017,10882)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,10882) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Prüferbestellung in der zahnärztlichen Prüfung

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    Art 3 Abs 1 GG, Art 12 Abs 1 GG, § 35 S 1 VwVfG BW, § 41 Abs 1 VwVfG BW, § 43 Abs 1 VwVfG BW, § 4 Abs 2 ZÄPrO, § 50 S 2 ZÄPrO
    Prüferbestellung in der zahnärztlichen Prüfung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zahnärztliche Prüfung; Prüfer; Bestellung; Verwaltungsakt; Bekanntgabe; Heilung; Rügeverlust; Gebot der Chancengleichheit; Bewusste Risikoentscheidung; Prüfungsverfahren; Rügeobliegenheit

  • rechtsportal.de

    Rechtsnatur und Wirksamkeitsvoraussetzungen der Prüferbestellung in der zahnärztlichen Prüfung; Bestellung als Prüfer als öffentlich-rechtliche Maßnahme; Sicherstellung der ordnungsgemäßen Durchführung der staatlichen Prüfungen des Zahnmedizinstudiums; Universitäre Bildung eines gemeinsamen Ausschusses für die naturwissenschaftliche und die zahnärztliche Vorprüfung und eines Ausschusses für die zahnärztliche Prüfung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtsnatur und Wirksamkeitsvoraussetzungen der Prüferbestellung in der zahnärztlichen Prüfung; Bestellung als Prüfer als öffentlich-rechtliche Maßnahme; Sicherstellung der ordnungsgemäßen Durchführung der staatlichen Prüfungen des Zahnmedizinstudiums; Universitäre Bildung eines gemeinsamen Ausschusses für die naturwissenschaftliche und die zahnärztliche Vorprüfung und eines Ausschusses für die zahnärztliche Prüfung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2017, 617
  • VBlBW 2017, 380
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VGH Baden-Württemberg, 04.10.2017 - 9 S 1965/16

    Prüfungsanmeldung; Mitwirkungspflicht des Prüflings; Ergänzung des gerichtlichen

    Er lässt es zu, dass auch dem Prüfling aufgegeben wird, das Seine dazu beizutragen (vgl. Senatsurteil vom 08.02.2017 - 9 S 1128/16 -, VBlBW 2017, 380).

    Dabei gilt grundsätzlich: Unterlässt der Prüfling eine ihm zumutbare zeitnahe Rüge eines Fehlers des Prüfungsverfahrens, so ist ihm eine spätere Berufung auf die Beachtlichkeit dieses Fehlers verwehrt (Niehues/Fischer/Jeremias, a.a.O., Rn. 215; Senatsurteil vom 08.02.2017, a.a.O.; OVG Saarland, Urteil vom 12.01.2010 - 3 A 450/08 -, juris).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht