Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 08.06.1993 - 10 S 110/92   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,1603
VGH Baden-Württemberg, 08.06.1993 - 10 S 110/92 (https://dejure.org/1993,1603)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 08.06.1993 - 10 S 110/92 (https://dejure.org/1993,1603)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 08. Juni 1993 - 10 S 110/92 (https://dejure.org/1993,1603)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,1603) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Erlaubnis zum Umbau einer Tankstelle: Genehmigungsinhaltsbestimmung - Installation eines Gasrückführungssystems; berechtigtes Interesse für Fortsetzungsfeststellungsklage - Vorbereitung einer zivilgerichtlichen Schadensersatzklage

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 42 Abs 1 VwGO, § 113 Abs 1 S 4 VwGO, § 5 BImSchG, § 22 BImSchG, § 23 BImSchG, § 3 Abs 1 BImSchV 21, § 9 BImSchV 21, § 10 VbF, § 9 VbF, § 36 Abs 2 Nr 4 VwVfG BW
    Erlaubnis zum Umbau einer Tankstelle: Genehmigungsinhaltsbestimmung - Installation eines Gasrückführungssystems; berechtigtes Interesse für Fortsetzungsfeststellungsklage - Vorbereitung einer zivilgerichtlichen Schadensersatzklage

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verwaltungsprozeßrecht: Fortsetzungsfeststellunginteresse zur Vorbereitung einer Schadensersatzklage

  • rechtsportal.de

    Verwaltungsprozeßrecht: Fortsetzungsfeststellunginteresse zur Vorbereitung einer Schadensersatzklage

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ESVGH 43, 271
  • NVwZ 1994, 709
  • VBlBW 1993, 294 (Ls.)
  • VBlBW 1994, 23
  • VBlBW 1994, 317
  • DVBl 1993, 1155
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.08.2010 - 7 A 749/09

    Verhältnis zwischen § 61 Abs. 1 S. 2 Bauordnungsrecht NRW ( BauO NRW ) und § 87

    - 7 C 11.91 -, BVerwGE 90, 42; VGH Bad.-Württ., Urteil vom 8. Juni 1993 - 10 S 110/92 -, NVwZ 1994, 709.
  • BVerwG, 27.03.1998 - 4 C 14.96

    Bauvorbescheid.

    a) Hinsichtlich des berechtigten Interesses kann sich auf der Grundlage der Ausführungen des Berufungsgerichts insoweit allenfalls die Frage stellen, ob hier weitere schwierige zeit- und kostenintensive Aufklärungsmaßnahmen erforderlich sein können, die ausnahmsweise das Fortsetzungsfeststellungsinteresse entfallen lassen könnten (vgl. dazu auch Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg, Urteil vom 8. Juni 1993 - 10 S 110/92 - NVwZ 1994, 709; ferner BVerwG, Urteil vom 15. November 1990 - BVerwG 3 C 49.87 - Buchholz 310 § 113 VwGO Nr. 224 = NVwZ 1991, 570).
  • VGH Baden-Württemberg, 17.10.1995 - 3 S 1/93

    Rechtsmitteleinlegung durch Beigeladenen - materielle Beschwer; fehlendes

    Wie der 10. Senat des erkennenden Gerichtshofs in seinem Urteil vom 08.06.1993 - 10 S 110/92 -, VBlBW 1994, 23, dargelegt hat, kommt dem nach § 113 Abs. 1 S. 4 VwGO maßgebenden Zweck, im Hinblick auf die Absicht vor dem Zivilgericht Schadensersatz- oder Entschädigungsansprüche geltend zu machen, keine entscheidende Bedeutung zu, wenn die sachliche Entscheidung über die Fortsetzungsfeststellungsklage noch schwierige und zeit- und kostenaufwendige Aufklärungsmaßnahmen (z. B. Sachverständigengutachten) notwendig macht.
  • VG Würzburg, 22.01.2013 - W 4 K 11.1137

    1) Zur Abgrenzung zwischen Genehmigungsinhaltsbestimmungen und Auflagen gemäß §

    Denn für die Abgrenzung zwischen Inhaltsbestimmungen und Nebenbestimmungen ist nicht die von der Behörde gewählte Bezeichnung entscheidend (VGH Mannheim vom 8.6.1993 Az. 10 S 110/92 - juris; Giesberts in Becks"scher Online-Kommentar Umweltrecht, Stand Okt. 2012, RdNr. 3 zu § 12 BImSchG; Jarass, BImSchG, 9. Aufl. 2012, RdNr. 6 zu § 12).

    Vielmehr hängt die Beantwortung der Frage, ob eine Regelung im Genehmigungsbescheid als "echte" Auflage oder als (Genehmigungs-)Inhaltsbestimmung anzusehen ist, vom objektiven Erklärungsgehalt der Genehmigung ab (VGH Mannheim vom 8.6.1993 Az. 10 S 110/92 - juris; Jarass, BImSchG, RdNr. 6 zu § 12).

    So hat der Verwaltungsgerichtshof Mannheim Messpflichten als Verhaltenspflichten angesehen (vgl. U. vom 8.6.1993 Az. 10 S 110/92 - juris, unter Bezugnahme auf B. vom 10.1.1992 Az. 10 S 304/90 DÖV 1992, 537).

  • VG Würzburg, 29.07.2013 - W 4 K 13.90

    Immissionsschutzrechtliche Änderungsgenehmigung; Genehmigungsinhaltsbestimmung

    Denn für die Abgrenzung zwischen Inhaltsbestimmungen und Nebenbestimmungen ist nicht die von der Behörde gewählte Bezeichnung entscheidend (VGH Baden-Württemberg, U.v. 8.6.1993 - 10 S 110/92 - juris; Giesberts in Becks"scher Online-Kommentar Umweltrecht, Stand Juli 2013, § 12 BImSchG RdNr. 3; Jarass, BImSchG, 9. Aufl. 2012, § 12 RdNr. 6).

    Vielmehr hängt die Beantwortung der Frage, ob eine Regelung im Genehmigungsbescheid als "echte" Auflage oder als (Genehmigungs-)Inhaltsbestimmung anzusehen ist, vom objektiven Erklärungsgehalt der Genehmigung ab (VGH Baden-Württemberg, U.v. 8.6.1993 - 10 S 110/92 - juris; Jarass, BImSchG, § 12 RdNr. 6).

  • OVG Hamburg, 16.12.2003 - 4 Bf 44/01

    Buchmachererlaubnis erfasst Vermittlung von Wetten ins Ausland

    Von einer Auflage ist demgegenüber auszugehen, wenn der Zusatz als selbstständiges Handlungs- oder Unterlassungsgebot neben die Genehmigung tritt (BVerwG, Urteil vom 21.2.1992, BVerwGE 90 S. 42, 48; VGH Mannheim, Urteil vom 8.6.1993, VBlBW 1994 S. 23 f.; Henneke, in Knack, VwVfG, 7. Aufl. 2000, § 36 Rdnr. 9 f.; Stelkens/Bonk/Sachs, VwVfG, 6. Aufl., 2001, § 36 Rdnr. 10).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.01.2002 - 19 A 2524/01

    Erreichung des Klageziels; Identität zwischen Erstrebtem und Erreichtem; Übergang

    hierzu BVerwG, Urteil vom 20.4.1994 - 11 C 60/92 -, NVwZ-RR 1995, 172 (173), Beschluss vom 15.8.1988 - 4 B 89/88 -, a. a. O., und Urteil vom 24.10.1980 - 4 C 3/78 -, BVerwGE 61, 128 (135); VGH Bad.-Württ., Urteil vom 8.6.1993 - 10 S 110/92 -, NVwZ 1994, 709 (711 f.); OVG NRW, Urteil vom 24.10.1979 - X A 295/75 -, a. a. O., 1070; Schoch/Schmidt-Aßmann, Pietzner, a. a. O., § 113 Rdn. 101.
  • VGH Baden-Württemberg, 08.12.1994 - 10 S 1603/94

    Zur Kostenentscheidung bei Erledigung der Hauptsache infolge einer Rechtsänderung

    Dies ergibt sich im einzelnen aus den rechtskräftigen Urteilen des Senats vom 8.6.1993 in den Verfahren - 10 S 110192-, NVwZ 1994, 709 = VBlBW 1994, 23 und - 10 S 486192-.
  • VG Minden, 10.03.2004 - 4 K 3779/02

    Beihilfe für eine Zahnarztbehandlung zugunsten eines Beamten; Beihilfefähigkeit

    Denn es wird in der Rechtsprechung zum Teil vertreten, den Kläger bei einer hilfsweise erhobenen Fortsetzungsfeststellungsklage aus Gründen der Prozessökonomie unmittelbar auf das angestrebte zivilgerichtliche Klageverfahren zu verweisen, wenn die sachliche Entscheidung des Verwaltungsgerichts noch von schwierigen und zeit- sowie kostenaufwändigen Aufklärungsmaßnahmen (Sachverständigengutachten) abhängt, vgl. dazu VGH Mannheim, Urteil vom 08.06.1993 - 10 S 110/92-, NVwZ 1994, 709 (712).
  • VGH Baden-Württemberg, 28.11.1994 - 7 S 122/94

    Im eingruppigen Kindergarten muß auch am Nachmittag eine Zweitkraft vorhanden

    Das ist sachgerecht mit der auf uneingeschränkte Genehmigung gerichteten Verpflichtungsklage zu verfolgen (zum Ganzen: Kopp, Ktr. zum VwVfG, 5. Aufl., Anm. 6, 37-39 zu § 36; Bosch/Schmidt, Praktische Einführung in das verwaltungsgerichtliche Verfahren, 4. Aufl., § 24 II 3; VGH Bad-Württ., Beschluß vom 18.4.1983, VBlBW 1984, 88; Urteil vom 28.7.1983, VBlBW 1984, 84; Urteil vom 30.7.1992 - 3 S 3136/91 - jüngst auch Urteil vom 8.6.1993, ESVGH 43, 271).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht