Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 13.04.2011 - 8 S 668/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,7733
VGH Baden-Württemberg, 13.04.2011 - 8 S 668/11 (https://dejure.org/2011,7733)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 13.04.2011 - 8 S 668/11 (https://dejure.org/2011,7733)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 13. April 2011 - 8 S 668/11 (https://dejure.org/2011,7733)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,7733) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Bestimmtheit; Verfügung; Nutzung eines Grundstückes als Holzlagerplatz; Untersagung

  • Justiz Baden-Württemberg

    Bestimmtheit; Verfügung; Nutzung eines Grundstückes als Holzlagerplatz; Untersagung

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 2 Abs 1 S 3 Nr 2 BauO BW, § 2 Abs 12 Nr 2 BauO BW, § 65 BauO BW, § 37 Abs 1 VwVG BW, § 44 Abs 2 Nr 4 VwVG BW, § 20 Abs 1 S 2 VwVG BW
    Bestimmtheit; Verfügung; Nutzung eines Grundstückes als Holzlagerplatz; Untersagung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verfahrensrecht - Zur Rechtswirksamkeit und Bestimmtheit einer Verfügung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtswirksamkeit und Bestimmtheit einer einem Grundstückseigentümer die Nutzung seines Grundstückes als Holzlagerplatz mit sofortiger Wirkung untersagenden Verfügung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VGH Baden-Württemberg, 11.07.2017 - 5 S 2067/15

    Beseitigung eines Lager- und Abstellplatzes

    Sie sind als bauliche Anlagen daher der Beseitigung durch eine Abbruchanordnung nach § 65 Satz 1 LBO zugänglich (vgl. VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 13.4.2011 - 8 S 668/11 - juris; VG Sigmaringen, Urteil vom 20.3.2002 - 9 K 119/00 - juris).

    Für sich genommen wäre ein derartiger behördlicher Entscheidungstenor nicht hinreichend inhaltlich bestimmt im Sinne des § 37 Abs. 1 LVwVfG (vgl. VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 13.4.2011 - 8 S 668/11 - juris).

  • VG Freiburg, 12.10.2016 - 4 K 3011/16

    Untersagung der Nutzung einer genehmigten "Piano-Bar" als Vergnügungsstätte "in

    Es reicht aus, wenn sie sich aus dem gesamten Inhalt des Bescheides, insbesondere seiner Begründung sowie den weiteren, den Beteiligten bekannten oder ohne Weiteres erkennbaren Umständen, unzweifelhaft erkennen lässt (BVerwG, Urt. v. 25.04.2001 - 6 C 6.00 - BVerwGE 114, 160 m.w.N.; vgl., zu einer Nutzungsuntersagung, auch VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 13.04.2011 - 8 S 668/11 - juris).
  • VG Neustadt, 25.04.2018 - 5 L 364/18

    Brandruine in der Rheinstraße in Landau darf abgerissen werden

    Es reicht aus, wenn sie sich aus dem gesamten Inhalt des Bescheids, aus dem Zusammenhang, aus der von der Behörde gegebenen Begründung oder aus den den Beteiligten bekannten näheren Umständen des Erlasses im Wege einer am Grundsatz von Treu und Glauben orientierten Auslegung unzweifelhaft erkennen lässt (vgl. BVerwG, Urteil vom 25. April 2001 - 6 C 6.00 -, NVwZ 2001, 1399; OVG Weimar, Beschluss vom 1. September 2000 - 4 ZK0 131/00 -, NVwZ-RR 2001, 212; vgl. zu einer Nutzungsuntersagung auch VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 13. April 2011 - 8 S 668/11 -, juris).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 29.09.2017 - 2 S 14.17

    Nutzungsuntersagung; Zwangsgeldandrohung; Befolgungsfrist; Fristsetzung;

    Auch zur Vollstreckung einer Unterlassenspflicht bedarf es gesetzlich keiner vorherigen Fristsetzung (§ 28 Abs. 1 Satz 3 VwVGBbg; vgl. VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 13. April 2011 - 8 S 668/11 -, juris Rn. 4).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht