Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 13.10.1992 - 11 S 2218/92   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1992,8239
VGH Baden-Württemberg, 13.10.1992 - 11 S 2218/92 (https://dejure.org/1992,8239)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 13.10.1992 - 11 S 2218/92 (https://dejure.org/1992,8239)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 13. Januar 1992 - 11 S 2218/92 (https://dejure.org/1992,8239)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,8239) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Unrichtige Rechtsbehelfsbelehrung; Verlängerung der einem Kind erteilten Aufenthaltserlaubnis - Eintritt der Volljährigkeit - eigenständiges Aufenthaltsrecht des Kindes; vorläufiger Rechtsschutz

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 80 Abs 5 VwGO, § 58 Abs 2 S 1 VwGO, § 182 ZPO, § 20 Abs 6 AuslG 1990, § 21 Abs 3 AuslG 1990
    Unrichtige Rechtsbehelfsbelehrung; Verlängerung der einem Kind erteilten Aufenthaltserlaubnis - Eintritt der Volljährigkeit - eigenständiges Aufenthaltsrecht des Kindes; vorläufiger Rechtsschutz

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VBlBW 1993, 230
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VGH Hessen, 27.05.1993 - 12 TH 2617/92

    Ausländerrecht: Verlängerung der einem Kind erteilten Aufenthaltserlaubnis

    Dabei kommt es wegen des Fehlens der Voraussetzungen des § 17 Abs. 1 AuslG und der Heirat des Antragstellers, mit der er ausländerrechtlich aus seiner bisherigen Familie ausgeschieden ist, nicht mehr auf die Frage an, ob § 20 Abs. 6 AuslG auch noch nach Eintritt der Volljährigkeit des Ausländers anwendbar ist (vgl. dazu VGH Baden-Württemberg, 13.10.1992 - 11 S 2218/92 - m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht