Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 14.01.2003 - 9 S 2199/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,4823
VGH Baden-Württemberg, 14.01.2003 - 9 S 2199/02 (https://dejure.org/2003,4823)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 14.01.2003 - 9 S 2199/02 (https://dejure.org/2003,4823)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 14. Januar 2003 - 9 S 2199/02 (https://dejure.org/2003,4823)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,4823) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de

    Integration Behinderter in allgemeine Schule - Autismus

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 10 SGB 8, § 35a SGB 8, § 39 BSHG, § 40 Abs 1 Nr 4 BSHG, § 15 SchulG BW, § 82 Abs 2 SchulG BW, § 83 SchulG BW, § 12 Nr 1 BSHG§47V
    Integration Behinderter in allgemeine Schule - Autismus

  • Judicialis

    Jugendhilfe, Eingliederungshilfe, Gestützte Kommunikation, Kommunikationshelfer, Schulbegleiter, angemessene Schulbildung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Eingliederung eines behinderten sonderschulpflichtigen Kindes in eine allgemeine Schule durch die Methode der gestützten Kommunikation; Anspruch auf Eingliederungshilfe; Zuständigkeit für die Entscheidung über die Eingliederung eines behinderten Kindes

  • datenbank.flsp.de

    Sozialhilfe - Eingliederungshilfe bei Autismus

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Sonstiges Schulrecht, Kinder- und Jugendhilfe ( SGB VIII ): Jugendhilfe, Eingliederungshilfe, Gestützte Kommunikation, Kommunikationshelfer, Schulbegleiter, angemessene Schulbildung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • institut-ifbb.de PDF, S. 15 (Kurzinformation)

    Gestützte Kommunikation: Schulhelfer

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VBlBW 2003, 329
  • DVBl 2003, 474
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • VG Freiburg, 18.03.2016 - 4 K 2145/14

    Leistungen der Jugendhilfe in Form der Schulbegleitung

    Insbesondere war nach Auffassung der Kammer auch im Lichte des § 15 Abs. 4 SchulG a.F. der Kreis derjenigen pädagogischen Tätigkeiten, die dem Kernbereich zuzuordnen sind, auf einer Regelschule für alle Kinder - jedenfalls soweit für sie kein sonderpädagogischer Förderbedarf festgestellt worden war - gleich weit zu ziehen und die Abgrenzung einheitlich allein danach zu treffen, ob es im Einzelfall um den Schulbesuch unterstützende Leistungen oder um die eigentliche Schulbildung ging (in diese Richtung auch VG Stuttgart, Beschluss vom 16.02.2015 - 7 K 5740/14 -, juris; VG Karlsruhe, Beschluss vom 14.01.2003 - 8 K 2766/02 -, juris; LSG Bad.-Württ., Urteile vom 18.02.2015 - L 2 SO 3641/13 -, juris, und vom 23.02.2012 - L 7 SO 1246/10 -, juris; vgl. dazu auch VGH Bad.-Württ., Beschlüsse vom 14.01.2003 - 9 S 2199/02 -, juris [betr.
  • SG Karlsruhe, 26.07.2012 - S 1 SO 580/12

    Sozialhilfe - Eingliederungshilfe - Hilfen zu einer angemessenen Schulbildung -

    Die streitgegenständlichen Bescheide umfassen in zeitlicher Hinsicht allein das Schuljahr 2011/2012, d.h. die Zeitspanne vom Beginn des Schuljahrs am 14.09.2011 bis zum Beginn des Schuljahrs 2012/2013 am 10.09.2012 (vgl. hierzu u.a. LSG Baden-Württemberg vom 09.10.2008 - L 7 AS 3709/08 ER-B -, vom 27.10.2009 - L 7 AS 2618/09 ER-B -, vom 09.11.2009 - L 7 AS 2456/09 ER-B - und vom 11.08.2010 - L 7 SO 420/10 ER-B -, ferner LSG Berlin-Brandenburg vom 27.03.2009 - L 14 AS 274/09 B ER - sowie VGH Baden-Württemberg, FEVS 54, 213, VG K. vom 29.04.2003 - 2 K 2983/02 -, VG Würzburg vom 29.11.2004 - W 3 E 04.1434 - und VG München vom 23.02.2009 - M 18 E 09.148 - sowie Urteile des erkennenden Gerichts vom 20.01.2011 - S 1 SO 3481/10 - und vom 21.04.2011 - S 1 SO 3289/10 -).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 25.07.2003 - 12 A 10410/03

    Sozialhilfebehörde muss Unterrichtsbegleiter bezahlen

    Solange die Schulbehörde nicht entschieden hat, dass ein Kind eine Sonderschule zu besuchen hat, kann der Sozialhilfeträger nicht geltend machen, dass nur der Besuch einer Sonderschule eine angemessene Schulbildung i.S.v. § 40 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 Halbsatz 1 BSHG vermittle (vgl. BVerwG, Urteil vom 16. Januar 1986 - 5 C 36.84 - FEVS 36, 1 [6]; Nds. OVG, Beschluss vom 17. August 1988 - 4 B 251/88 - FEVS 38, 459 [460]; VGH BW, Urteile vom 29. Mai 1995 - 7 S 259/94 - ESVGH 45, 292 [294 f.] und vom 17. September 1997 - 6 S 1709/97 - FEVS 48, 305 [308] sowie Beschlüsse vom 3. Juli 1997 - 6 S 9/97 - FEVS 48, 228 [230] und vom 14. Januar 2003 - 9 S 2199/02 und 2268/02 - FEVS 54, 213 [214] und 218 [219]; OVG NW, Beschluss vom 15 Juni 1996 - 8 B 122/96 - FEVS 47, 153 [155] und Urteil vom 15. Juni 2000 - 16 A 3108/99 - FEVS 52, 459 [460]).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 09.03.2007 - L 13 SO 6/06

    Seelisch behindertes Kind - Asperger-Syndrom - Vorrang der Jugendhilfe vor der

    Auch in der bisherigen Rechtssprechung wurde jeweils nach dem spezifischen Charakter der Behinderung danach unterschieden, ob die Eingliederungshilfe nach dem Jugendhilfe- oder dem Sozialhilferecht zu leisten ist (vgl. zur Eingliederungshilfe bei Autismus nach dem Jugendhilferecht: Nds. OVG, Urteil vom 24. April 1996 - 4 L 942/95 -, VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 14. Januar 2003 - 9 S 2199/02 -, DVBl 2003, 474; Beschluss vom 14. Januar 2003 - 9 S 2268/02 - NVwZ-RR 2003, 435; Nds. OVG, Beschluss vom 15. September 2005 - 12 ME 354/05 - FEVS 58, 33; Beschluss vom 23. Februar 2006 - 12 ME 474/05 - JAmt 2006, 200; VG Göttingen, Urteil vom 29. August 2006 - 2 A 184/05 -).
  • VGH Baden-Württemberg, 14.01.2003 - 9 S 2268/02

    Integration Behinderter in allgemeine Schule - Integrationshelfer

    So verbleibt ihm die Prüfung, ob die besondere Maßnahme generell - unabhängig vom Schulbesuch - geeignet ist, die Aufgabe der Eingliederungshilfe nach § 39 Abs. 3 BSHG zu erreichen (dazu Senat, Beschluss vom 14.01.2003 - 9 S 2199/02 -).
  • VGH Baden-Württemberg, 27.05.2003 - 9 S 795/03

    Eilverfahren - Gegenstandswert - Übernahme der Kosten für Eingliederungshilfe

    Auch im vorliegenden Fall fehlen Anhaltspunkte für einen darüber hinausreichenden Zeitraum, zumal die das Verwaltungsverfahren abschließende Bewilligungsentscheidung des Antragsgegners im unmittelbaren Anschluss an den Beschluss des Senats im Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes vom 14.01.2003 (9 S 2199/02) und damit noch im ersten Schulhalbjahr 2002/2003 ergangen sein dürfte.
  • VG Karlsruhe, 18.03.2004 - 2 K 2139/03

    Übernahme von Kosten für eine Begleitperson für den Besuch eines Gymnasiums durch

    Auch der VGH Baden-Württemberg geht in seinen jüngsten Entscheidungen davon aus, dass es sich beim Autismus im Schwerpunkt um eine seelische Behinderung handelt (siehe Beschlüsse v. 14.01.2003 - 9 S 2199/02 -, VBlBW 2003, 329, und  - 9 S 2268/02 -, ZFSH/SGB 2003, 348).

    Nach dem Schulgesetz ist die Schulpflicht durch den Besuch einer allgemeinen Schule zu erfüllen, es sei denn, die Schulaufsichtsbehörde hat die Sonderschulpflicht des Schülers festgestellt, § 82 Abs. 2 Satz 1 SchG (vgl. VGH Bad.Württ., Beschl. v. 14.01.2003 - 9 S 2199/02 -, a.a.O.).

  • VG Karlsruhe, 16.10.2003 - 5 K 2700/03

    Jugendhilfe; Sonderschule; autistischer Schüler; Schulbegleiter;

    Denn anders als in den von seiner Prozessbevollmächtigten in der Antragsbegründung zitierten Entscheidungen des VGH Baden-Württemberg vom 14.01.2003 - 9 S 2199/02 - (VBlBW 2003, 329) und - 9 S 2268/02 - (ZFSH/SGB 2003, 348) und des VG Karlsruhe vom 29.04.2003 - 2 K 2983/02 -erfüllt der Antragsteller seine Schulpflicht nicht in einer Regel-, sondern in einer Sonderschule (vgl. § 72 Abs. 1, Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 SchulG).

    Auch sind grundsätzliche schulische Entscheidungen, wozu auch die Erforderlichkeit einer zusätzlichen, von einer Sonderschule nicht zur Verfügung zu stellenden pädagogischen Fachkraft zählt, von der Schulaufsichtsbehörde zu treffen (vgl. VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 14.01.2003 - 9 S 2199/02 -, a.a.O..; VwV "Kinder und Jugendliche mit Behinderungen und besonderem Förderbedarf", Ku.U. 1999, 45).

  • VG Meiningen, 16.06.2004 - 8 E 313/04
    Die Entscheidung, ob ein behindertes Kind eine allgemeine Schule besucht oder eine Förderschule, obliegt nicht dem Träger der Jugend- oder Sozialhilfe, sondern richtet sich allein nach dem Schulrecht (VGH Baden-Württemberg, B. v. 14.01.2003, DVBl 2003, 474 [VGH Baden-Württemberg 14.01.2003 - 9 S 2199/02] ).

    Damit steht dem Antragsteller der Besuch einer allgemeinen Schule offen, so dass der Träger der Jugendhilfe nicht geltend machen kann, dass dieser Schulbesuch dem Antragsteller keine angemessene Schulbildung im Sinne von § 40 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 BSHG vermittele (VGH Baden Württemberg, B. v. 14.01.2003, a.a.O.).

  • VG Karlsruhe, 18.05.2004 - 5 K 2630/03

    Nichterfüllung einer Mitwirkungspflicht nach § 62 SGB 1 und Untätigkeit der

    Soweit hiernach dem behinderten Kind schulrechtlich der Besuch einer allgemeinen Schule offen steht, kann der Träger der Sozialhilfe nicht geltend machen, dass dieser Schulbesuch dem Kind keine angemessene Schulbildung im Sinne von § 40 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 BSHG vermittle (VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 14.01.2003 - 9 S 2268/02 - FEVS 54, 218; Beschl. v. 14.01.2003 - 9 S 2199/02 - FEVS 54, 213).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 11.11.2005 - L 23 B 1035/05

    Sozialhilfe - behindertes Kind - Besuch einer Regelschule - Eingliederungshilfe -

  • SG Karlsruhe, 22.07.2011 - S 1 SO 4882/09

    Sozialhilfe - Eingliederungshilfe - Hilfe zur angemessenen Schulbildung - keine

  • VG Karlsruhe, 29.04.2003 - 2 K 2983/02

    Schulbegleitung für autistisches Kind

  • VG Braunschweig, 06.11.2003 - 3 A 399/02

    Ergänzende Beschulung eines autistischen Kindes in einer Regelschule

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht