Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 16.09.1997 - A 13 S 1011/94   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1997,5440
VGH Baden-Württemberg, 16.09.1997 - A 13 S 1011/94 (https://dejure.org/1997,5440)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 16.09.1997 - A 13 S 1011/94 (https://dejure.org/1997,5440)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 16. September 1997 - A 13 S 1011/94 (https://dejure.org/1997,5440)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,5440) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Afghanistan: aufgrund der Bürgerkriegssituation keine staatliche Gewalt iSd GG Art 16a Abs 1

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    Art 16a Abs 1 GG, § 51 Abs 1 AuslG 1990
    Afghanistan: aufgrund der Bürgerkriegssituation keine staatliche Gewalt iSd GG Art 16a Abs 1

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BVerwG, 19.05.1998 - 9 C 5.98

    Asylrecht; Ausländerrecht - Bürgerkriegspartei als staatsähnliche Organisation;

    Zu diesem Ergebnis ist inzwischen auch das Berufungsgericht unter ausdrücklicher Aufgabe seiner bisherigen Rechtsprechung, die Gegenstand dieses Verfahrens ist, gelangt (OVG Koblenz, Beschluß vom 2. April 1998 - 11 A 10694/97 - vgl. ebenso auch alle dem Senat bekannten, seither ergangenen weiteren obergerichtlichen Entscheidungen: VGH Mannheim, Urteil vom 16. September 1997 - A 13 S 1011/94 - OVG Münster, Urteil vom 4. Dezember 1997 - 20 A 7316/95.
  • VGH Baden-Württemberg, 10.12.1997 - A 13 S 1360/94

    Afghanistan: fehlende staatliche bzw quasi-staatliche Gewalt

    Der Senat hält an seiner Auffassung fest, daß derzeit in Afghanistan eine zu politischer Verfolgung fähige staatliche oder quasi-staatliche Gewalt nicht existiert (im Anschluß an das Urteil des Senats vom 16.09.1997 - A 13 S 1011/94).

    Wie vom Senat bereits mit Urteil vom 16.9.1997 - A 13 S 1011/94 - entschieden worden ist, hat eine gesamtstaatliche Herrschaftsgewalt in Afghanistan seit der endgültigen Beseitigung des zuletzt von Präsident Nadjibullah repräsentierten kommunistischen Regimes und der Machtübernahme durch die Mudjaheddin im April 1992 bis zur Ausreise des Klägers im Juli 1993 nicht bestanden.

    In der Zeit bis zur Ausreise des Klägers sind in Afghanistan aber auch keine staatsähnlichen, zu asylrechtlich-relevanter Verfolgung fähigen Machtbereiche entstanden, wie der Senat ebenfalls bereits mit Urteil vom 16.9.1997, a.a.O., entschieden hat.

    Wie der Senat bereits in seinem Urteil vom 16.9.1997, a.a.O., festgestellt hat, besteht in Afghanistan auch derzeit weder eine gesamtstaatliche Herrschaftsgewalt, noch haben sich inzwischen staatsähnliche Strukturen herausgebildet.

  • VGH Baden-Württemberg, 27.02.1998 - A 16 S 1881/97

    Afghanistan: bürgerkriegsbedingt fehlende staatliche Gewalt bzw quasistaatliche

    Dies gilt insbesondere für die Gebiete der sog Nordallianz und der Taliban (im Ergebnis wie VGH Bad-Württ, Urteile vom 10.12.1997 - A 13 S 1360/94 - und vom 16.9.1997 - A 13 S 1011/94).

    Dem haben sich - unter Berücksichtigung neuester Erkenntnisse - inzwischen auch andere Oberverwaltungsgerichte angeschlossen (13. Senat des VGH Bad.-Württ., Urteile vom 10.12.1997 - A 13 S 1360/94 - und vom 16.9.1997 - A 13 S 1011/94 - OVG Mecklenburg-Vorpommern, Urteil vom 10.12.1997 - 2 L 123/96 - OVG Münster, Urteil vom 29.1.1998 - 20 A 89/96.A - sowie Hess. VGH, Urteil vom 26.1.1998 - 13 UE 2978/96.A -).

  • VGH Baden-Württemberg, 18.03.1998 - A 13 S 3665/95

    Afghanistan: Abschiebungshindernis trotz lediglich regional begrenzter

    Wie vom Senat bereits mit Urteilen v. 16.9.1997 - A 13 S 1011/94 - und v. 10.12.1997 - A 13 S 1360/94 - entschieden worden ist, hat eine gesamtstaatliche Herrschaftsgewalt in Afghanistan seit der endgültigen Beseitigung des zuletzt von Präsident Nadjibullah repräsentierten kommunistischen Regimes und der Machtübernahme durch die Mudjaheddin im April 1992 bis zur Ausreise des Klägers im September 1992 nicht bestanden.

    Wie der Senat bereits in seinen Urteilen vom 16.9.1997, a.a.O. und vom 10.12.1997, a.a.O. (so auch mittlerweile eingehend der 16. Senat des erkennenden Gerichtshofs, Urt. v. 27.2.1998          - A 16 S 1881/97 -), festgestellt hat, besteht in Afghanistan auch derzeit weder eine gesamtstaatliche Herrschaftsgewalt, noch haben sich inzwischen staatsähnliche Strukturen herausgebildet.

  • VGH Baden-Württemberg, 13.11.1997 - 13 S 2064/97

    Rückführung von Bürgerkriegsflüchtlingen nach Bosnien-Herzegowina -

    A 13 S 1011/94.
  • BVerwG, 19.05.1998 - 9 C 46.97

    Bestehen einer handlungsfähigen Gesamtstaatsgewalt oder staatsähnlicher

    Zu diesem Ergebnis gelangen auch alle dem Senat bekannten seither ergangenen obergerichtlichen Entscheidungen (vgl. VGH Mannheim, Urteil vom 16. September 1997 - A 13 S 1011/94 - OVG Münster, Urteil vom 4. Dezember 1997 - 20 A 7316/95.A - OVG Greifswald, Urteil vom 10. Dezember 1997 - 2 L 123/96 - VGH Kassel, Urteil vom 26. Januar 1998 - 13 UE 2978/96 - VGH Mannheim, Urteil vom 27. Februar 1998 - A 16 S 1881/97 und OVG Koblenz, Beschluß vom 2. April 1998 - 11 A 10694/97 - unter ausdrücklicher Aufgabe seiner bisherigen Rechtsprechung, die Gegenstand des gleichzeitig ergehenden Revisionsurteils im Parallelverfahren - BVerwG 9 C 5.98 - ist).
  • BVerwG, 19.05.1998 - 9 C 48.97

    Voraussetzungen zur Anerkennung eines Ausländers als Asylberechtigten -

    Zu diesem Ergebnis gelangen auch alle dem Senat bekannten seither ergangenen obergerichtlichen Entscheidungen (vgl. VGH Mannheim, Urteil vom 16. September 1997 - A 13 S 1011/94 - OVG Münster, Urteil vom 4. Dezember 1997 - 20 A 7316/95.A - OVG Greifswald, Urteil vom 10. Dezember 1997 - 2 L 123/96 - VGH Kassel, Urteil vom 26. Januar 1998 - 13 UE 2978/96 - VGH Mannheim, Urteil vom 27. Februar 1998 - A 16 S 1881/97 und OVG Koblenz, Beschluß vom 2. April 1998 - 11 A 10694/97 - unter ausdrücklicher Aufgabe seiner bisherigen Rechtsprechung, die Gegenstand des gleichzeitig ergehenden Revisionsurteils im Parallelverfahren BVerwG 9 C 5.98 ist).
  • VG Karlsruhe, 29.04.1998 - A 10 K 14467/94

    Anspruch afghanischer Staatsangehöriger auf Asyl; Vollständige Ausfüllung eines

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht