Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 18.03.1980 - IV 1631/79   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1980,1631
VGH Baden-Württemberg, 18.03.1980 - IV 1631/79 (https://dejure.org/1980,1631)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 18.03.1980 - IV 1631/79 (https://dejure.org/1980,1631)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 18. März 1980 - IV 1631/79 (https://dejure.org/1980,1631)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1980,1631) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Landesrecht Baden-Württemberg (Leitsatz)

    § 114 VwGO vom 21.01.1960, § 7 Abs 1 Nr 3 BG BW vom 08.08.1979, Art 33 Abs 4 GG vom 23.05.1949
    Zulässigkeit der Einstellung von Lehramtsbewerbern im Angestelltenverhältnis

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1980, 1868
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • VG Sigmaringen, 20.09.2016 - 4 K 1435/15

    Amtsnotariat; Bezirksnotar; Anspruch auf amtsangemessene Beschäftigung

    Deren Rahmen überschreitet die Entscheidung des Bundes- und Landesgesetzgebers, das Amtsnotariatswesen in Baden-Württemberg entsprechend der verfassungsrechtlichen Regelung des Art. 138 GG aufzugeben, nicht, zumal es sich bei der beurkundenden Tätigkeit weder rechtshistorisch noch in der Jetztzeit um zwingend hoheitlich wahrzunehmende Aufgaben handelt, welche dem Funktionsvorbehalt des Art. 33 Abs. 4 GG unterlägen (vgl. hierzu generell Burgi, in: Isensee/Kirchhof (Hrsg.), Handbuch des Staatsrechts, Band IV, 3. Aufl., 2006, § 75 Rn. 21; zum Notarwesen BVerfG, Beschluss vom 02.04.1963 - 2 BvL 22/60 -, BVerfGE 16, 6 ), wobei es hierauf im vorliegenden Verfahren nicht ankommt, da Art. 33 Abs. 4 GG ausschließlich öffentlichen Interessen dient und der Vorschrift kein subjektiv-rechtlicher Charakter zukommt (Pieper, in: Schmidt-Bleibtreu/Hofmann/Henneke (Hrsg.), GG, 13. Aufl., 2014, Art. 33 Rn. 104; BVerwG, Urteil vom 26.10.2000 - 2 C 31.99 -, NVwZ-RR 2001, 253 ; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 18.03.1980 - IV 1631/79 -, NJW 1980, 1868 ).
  • VG Sigmaringen, 26.06.2008 - 6 K 512/07

    Vorlagebeschluss zur Privatisierung der Bewährungs- und Gerichtshilfe in

    Diese Vorschrift hat nach allgemeiner Ansicht ausschließlich objektivrechtliche Bedeutung (BVerfG, Beschluss vom 18.02.1988 - 2 BvR 1324/87 -, NVwZ 1988, 523; VGH Bad.- Württ., Urteil vom 18.03.1980 - IV 1631/79 -, NJW 1980, 1868; v. Mangoldt/Klein/Starck, Grundgesetz, 5. Aufl. 2005, Art. 33 IV Rn. 29).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 18.06.1999 - 2 A 10795/99

    Rechtsanspruch; Regierungsangestellter; Zeugenschutz; Polizeiliche Aufgabe;

    Ein Anspruch auf fehlerfreie Ermessensausübung wird durch Art. 33 Abs. 2 GG in einer Konstellation wie der Vorliegenden nicht vermittelt (i.E. ebenso VGH Mannheim, Urteil vom 11. Dezember 1984, in: Schütz, BBG, ES/E IV Nr. 4; a.A. VGH Mannheim, Urteil vom 18. März 1980 - IV 1631/79, NJW 1980, 1868; OVG Münster, Urteil vom 16. Dezember 1980 - 6 A 10096/80 -, DÖD 1982, 66).
  • OVG Niedersachsen-Schleswig-Holstein, 15.12.1987 - 5 A 124/87

    Lehramtsbewerber; Referendar; Teilzeitbeschäftigung; Nebentätigkeit; Lehramt;

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • VGH Baden-Württemberg, 04.11.1980 - 4 S 1173/80

    Lehrer - Einstellung als Angestellter

    Die Ablehnung der Einstellung eines Bewerbers mit 2. Prüfung für das Lehramt an Grundschulen und Hauptschulen in das Beamtenverhältnis auf Probe und seine Verweisung auf ein Zeitangestelltenverhältnis mit 3/4 Lehrauftrag auf die Dauer von drei Jahren verknüpft mit der Zusage, ihn im Falle der Bewährung in das Beamtenverhältnis auf Probe zu übernehmen, verletzt nicht das Recht des Bewerbers aus GG Art. 33 Abs. 2 auf gleichen Zugang zu einem öffentlichen Amt (vgl Urteil des Senats vom 1980-03-18, IV 1631/79, NJW 1980, 1868).
  • VG Dessau, 26.03.1998 - A 1 K 1638/96

    Unwirksamkeit eines kommunalen Haushaltsplanes; Erforderliche Planstellen für

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • VGH Hessen, 23.01.1985 - I OE 34/82
    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht