Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 18.12.2014 - 8 S 1400/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,40472
VGH Baden-Württemberg, 18.12.2014 - 8 S 1400/12 (https://dejure.org/2014,40472)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 18.12.2014 - 8 S 1400/12 (https://dejure.org/2014,40472)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 18. Dezember 2014 - 8 S 1400/12 (https://dejure.org/2014,40472)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,40472) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Normenkontrollantrag im Zusammenhang mit dem Rahmenplan "Halbhöhenlagen" der Landeshauptstadt Stuttgart

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 1 Abs 6 Nr 11 BauGB, § 3 Abs 2 S 2 BauGB, § 215 Abs 1 S 1 Nr 1 BauGB, Art 14 Abs 1 GG, Art 3 Nr 4 EGRL 35/2003, § 167 ZPO
    Normenkontrollantrag im Zusammenhang mit dem Rahmenplan "Halbhöhenlagen" der Landeshauptstadt Stuttgart

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Bedeutung des Rahmenplans "Halbhöhenlagen" der Landeshauptstadt Stuttgart als sonstige städtebauliche Planung bei der Aufstellung eines Bebauungsplans

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Äquivalenzgrundsatz; Antragsbefugnis; Effektivitätsgrundsatz; Eigentumsgarantie; Prozessführungsbefugnis; Rahmenplan; Sonstiger städtebaulicher Plan; Verhältnismäßigkeitsgrundsatz; Zustellung

  • rechtsportal.de

    Bedeutung des Rahmenplans "Halbhöhenlagen" der Landeshauptstadt Stuttgart als sonstige städtebauliche Planung bei der Aufstellung eines Bebauungsplans

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Einschränkungen zur Bewahrung des Stadtklimas möglich!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • VGH Baden-Württemberg (Pressemitteilung)

    Stuttgart: Normenkontrollanträge gegen Bebauungsplan "Oberer Hasenberg/Nordhang Stgt 230 erfolglos; Einschränkung bisheriger Baurechte zur Bewahrung des Stadtklimas gemäß Rahmenplan "Halbhöhenlage" rechtmäßig

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Baden-Württemberg: Stuttgart - Normenkontrollanträge gegen Bebauungsplan "Oberer Hasenberg/Nordhang Stgt 230" erfolglos - Einschränkung bisheriger Baurechte zur Bewahrung des Stadtklimas gemäß Rahmenplan "Halbhöhenlage" rechtmäßig

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Normenkontrollanträge gegen Bebauungsplan "Oberer Hasenberg/Nordhang Stgt 230" erfolglos

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Einschränkung bestehenden Baurechts durch Überplanung nur bei gewichtigen städtebaulich Allgemeinbelange möglich

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VBlBW 2015, 393
  • DÖV 2015, 626
  • BauR 2015, 1089
  • BauR 2015, 1714
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • VGH Hessen, 27.10.2016 - 4 C 1869/15

    Gebiet beplant, aber unbebaut: Überplanung im beschleunigten Verfahren möglich?

    Die Rügefrist von einem Jahr ist schließlich hinreichend lang bemessen, um dem Grundsatz der Effektivität zu genügen (so auch VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 18. Dezember 2014 - 8 S 1400/12 -, BRS 82 Nr. 48; Niedersächsisches OVG Urteil vom 30. Juli 2015 -12 KN 265/13 -, BauR 2016, 63).
  • OVG Niedersachsen, 30.07.2015 - 12 KN 265/13

    Normenkontrolle gegen Bebauungsplan; Ausweisung von Sondergebieten Windenergie;

    Der Senat schließt sich der Auffassung des VGH Baden-Württemberg in seinem Urteil vom 18. Dezember 2014 (- 8 S 1400/12 -, juris Rdn. 67 ff.) an.
  • VGH Baden-Württemberg, 06.02.2015 - 8 S 450/13

    Nichterweislichkeit hinreichender städtebaulicher Gründe zur Rechtfertigung eines

    Es umfasst neben der Substanz des Eigentums auch die Beachtung der Grundsätze der Verhältnismäßigkeit und des Gleichheitssatzes (BVerfG, Beschluss vom 19.12.2002 - 1 BvR 1402/01 - NVwZ 2003, 727 und BVerwG, Urteil vom 24.11.1994 - 7 C 25.93 -BVerwGE 97, 143 sowie Beschluss vom 15.05.2013 - 4 BN 1.13 - ZfBR 2013, 573 Rn. 17; zu alledem auch Senatsurteile vom 04.04.2012 - 8 S 1300/09 -VBlBW 2012, 391 und vom 18.12.2014 - 8 S 1400/12 - juris).
  • VGH Baden-Württemberg, 18.11.2015 - 8 S 2322/12

    Bindungsumfang des Normenkontrollgerichts bei Ablauf der Frist aus BauGB § 215

    Der Senat hat jedoch bereits mit Urteil 11.12.2014 (- 8 S 1400/12 -, VBlBW 2015, 393) entschieden, dass die Rückwirkungsregel im Rahmen des § 215 Abs. 1 BauGB keine Anwendung findet (ebenso OVG Niedersachsen, Urteil vom 30.07.2015 - 12 KN 263/13 - juris; OVG Nordrh.-Westf., Urteil vom 12.01.2012 - 2 D 141.09.NE - AbfallR 2012, 139; BayVGH, Urteil vom 19.06.2009 - 1 N 07.1552 - BRS 74 Nr. 41).

    Insoweit bestehen jedoch keine Bedenken, da die Regelung den europarechtlich zu beachtenden Grundsätzen der Äquivalenz und Effektivität genügt (vgl. Senatsurteil vom 11.12.2014 - 8 S 1400/12 - VBlBW 2015, 393).

  • OVG Niedersachsen, 09.06.2016 - 12 KN 187/15

    Normenkontrolle einer Umweltvereinigung gegen Bebauungsplan - hier: fehlendes

    Der Senat hat mit Urteil vom 30. Juli 2015 (- 12 KN 265/13 -, DVBl. 2015, 1400) entschieden, dass die Anwendung des § 215 BauGB mit dem Unionsrecht vereinbar ist (ebenso VGH Bad.-Württ., Urt. v. 18.12.2014 - 8 S 1400/12 -, BauR 2015, 1089, juris Rn. 67 ff.).
  • OVG Sachsen, 27.04.2017 - 1 C 12/15

    Normenkontrolle; vorhabenbezogener Bebauungsplan; Antragsbefugnis;

    Da für jedermann - gegebenenfalls auch nach Ablauf mehrerer Jahre - anhand der Akten der planenden Gemeinde erkennbar sein muss, ob eine Rüge rechtzeitig erhoben wurde, scheidet eine Anwendung von § 167 ZPO als zivilprozessuale Vorschrift über die fristwahrende Wirkung der Einreichung von Schriftsätzen bei Gericht aus (vgl. VGH BW, Urt. v. 18. Dezember 2014 - 8 S 1400/12 -, juris Rn. 92).
  • OVG Niedersachsen, 20.08.2015 - 1 KN 142/13

    Steuerung der Tierhaltung durch Bebauungsplan

    Der Senat folgt insoweit der Rechtsauffassung Kments (AöR 130 (2005), S. 570 [582 ff., 610 ff.]) und des VGH Mannheim, in dessen Urt. v. 18.12.2014 - 8 S 1400/12 -, BauR 2015, 1089 = juris Rn. 66 ff. es heißt:.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht