Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 18.12.2014 - 8 S 1400/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,40472
VGH Baden-Württemberg, 18.12.2014 - 8 S 1400/12 (https://dejure.org/2014,40472)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 18.12.2014 - 8 S 1400/12 (https://dejure.org/2014,40472)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 18. Dezember 2014 - 8 S 1400/12 (https://dejure.org/2014,40472)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,40472) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Normenkontrollantrag im Zusammenhang mit dem Rahmenplan "Halbhöhenlagen" der Landeshauptstadt Stuttgart

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 1 Abs 6 Nr 11 BauGB, § 3 Abs 2 S 2 BauGB, § 215 Abs 1 S 1 Nr 1 BauGB, Art 14 Abs 1 GG, Art 3 Nr 4 EGRL 35/2003, § 167 ZPO
    Normenkontrollantrag im Zusammenhang mit dem Rahmenplan "Halbhöhenlagen" der Landeshauptstadt Stuttgart

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Äquivalenzgrundsatz; Antragsbefugnis; Effektivitätsgrundsatz; Eigentumsgarantie; Prozessführungsbefugnis; Rahmenplan; Sonstiger städtebaulicher Plan; Verhältnismäßigkeitsgrundsatz; Zustellung

  • rechtsportal.de

    Bedeutung des Rahmenplans "Halbhöhenlagen" der Landeshauptstadt Stuttgart als sonstige städtebauliche Planung bei der Aufstellung eines Bebauungsplans

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Einschränkungen zur Bewahrung des Stadtklimas möglich!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • justiz-bw.de (Pressemitteilung)

    Stuttgart: Normenkontrollanträge gegen Bebauungsplan "Oberer Hasenberg/Nordhang Stgt 230 erfolglos; Einschränkung bisheriger Baurechte zur Bewahrung des Stadtklimas gemäß Rahmenplan "Halbhöhenlage" rechtmäßig

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Bedeutung des Rahmenplans "Halbhöhenlagen" der Landeshauptstadt Stuttgart als sonstige städtebauliche Planung bei der Aufstellung eines Bebauungsplans

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Baden-Württemberg: Stuttgart - Normenkontrollanträge gegen Bebauungsplan "Oberer Hasenberg/Nordhang Stgt 230" erfolglos - Einschränkung bisheriger Baurechte zur Bewahrung des Stadtklimas gemäß Rahmenplan "Halbhöhenlage" rechtmäßig

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Normenkontrollanträge gegen Bebauungsplan "Oberer Hasenberg/Nordhang Stgt 230" erfolglos

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Einschränkung bestehenden Baurechts durch Überplanung nur bei gewichtigen städtebaulich Allgemeinbelange möglich

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VBlBW 2015, 393
  • DÖV 2015, 626
  • DÖV 2015, 626 BauR 2015, 1714 (Ls.)
  • BauR 2015, 1089
  • BauR 2015, 1714
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • VGH Hessen, 27.10.2016 - 4 C 1869/15

    Gebiet beplant, aber unbebaut: Überplanung im beschleunigten Verfahren möglich?

    Die Rügefrist von einem Jahr ist schließlich hinreichend lang bemessen, um dem Grundsatz der Effektivität zu genügen (so auch VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 18. Dezember 2014 - 8 S 1400/12 -, BRS 82 Nr. 48; Niedersächsisches OVG Urteil vom 30. Juli 2015 -12 KN 265/13 -, BauR 2016, 63).
  • VG Stuttgart, 13.10.2020 - 2 K 2945/20
    Der vom Gemeinderat der Beklagten am 02.10.2007 beschlossene Rahmenplan "Halbhöhenlagen" stellt eine sonstige städtebauliche Planung im Sinne des § 1 Abs. 6 Nr. 11 BauGB dar (so VGH Bad.-Württ., Urt. v. 18.12.2014 - 8 S 1400/12 - BauR 2015, 1089).

    Vielmehr erzeugt er nur "Binnenrecht", welches sie bei ihrer künftigen Bauleitplanung als Abwägungsmaterial zu beachten hat (so VGH Bad.-Württ., Urt. v. 18.12.2014, a.a.O., juris Rn. 75).

  • VGH Baden-Württemberg, 06.02.2015 - 8 S 450/13

    Nichterweislichkeit hinreichender städtebaulicher Gründe zur Rechtfertigung eines

    Es umfasst neben der Substanz des Eigentums auch die Beachtung der Grundsätze der Verhältnismäßigkeit und des Gleichheitssatzes (BVerfG, Beschluss vom 19.12.2002 - 1 BvR 1402/01 - NVwZ 2003, 727 und BVerwG, Urteil vom 24.11.1994 - 7 C 25.93 -BVerwGE 97, 143 sowie Beschluss vom 15.05.2013 - 4 BN 1.13 - ZfBR 2013, 573 Rn. 17; zu alledem auch Senatsurteile vom 04.04.2012 - 8 S 1300/09 -VBlBW 2012, 391 und vom 18.12.2014 - 8 S 1400/12 - juris).
  • OVG Niedersachsen, 30.07.2015 - 12 KN 265/13

    Normenkontrolle gegen Bebauungsplan; Ausweisung von Sondergebieten Windenergie;

    Der Senat schließt sich der Auffassung des VGH Baden-Württemberg in seinem Urteil vom 18. Dezember 2014 (- 8 S 1400/12 -, juris Rdn. 67 ff.) an.
  • OVG Niedersachsen, 09.06.2016 - 12 KN 187/15

    Normenkontrolle einer Umweltvereinigung gegen Bebauungsplan - hier: fehlendes

    Der Senat hat mit Urteil vom 30. Juli 2015 (- 12 KN 265/13 -, DVBl. 2015, 1400) entschieden, dass die Anwendung des § 215 BauGB mit dem Unionsrecht vereinbar ist (ebenso VGH Bad.-Württ., Urt. v. 18.12.2014 - 8 S 1400/12 -, BauR 2015, 1089, juris Rn. 67 ff.).
  • OVG Sachsen, 27.04.2017 - 1 C 12/15

    Normenkontrolle; vorhabenbezogener Bebauungsplan; Antragsbefugnis;

    Da für jedermann - gegebenenfalls auch nach Ablauf mehrerer Jahre - anhand der Akten der planenden Gemeinde erkennbar sein muss, ob eine Rüge rechtzeitig erhoben wurde, scheidet eine Anwendung von § 167 ZPO als zivilprozessuale Vorschrift über die fristwahrende Wirkung der Einreichung von Schriftsätzen bei Gericht aus (vgl. VGH BW, Urt. v. 18. Dezember 2014 - 8 S 1400/12 -, juris Rn. 92).
  • OVG Niedersachsen, 20.08.2015 - 1 KN 142/13

    Steuerung der Tierhaltung durch Bebauungsplan

    Der Senat folgt insoweit der Rechtsauffassung Kments (AöR 130 (2005), S. 570 [582 ff., 610 ff.]) und des VGH Mannheim, in dessen Urt. v. 18.12.2014 - 8 S 1400/12 -, BauR 2015, 1089 = juris Rn. 66 ff. es heißt:.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht