Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 19.10.1993 - 11 S 1183/93   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1993,2820
VGH Baden-Württemberg, 19.10.1993 - 11 S 1183/93 (https://dejure.org/1993,2820)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 19.10.1993 - 11 S 1183/93 (https://dejure.org/1993,2820)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 19. Januar 1993 - 11 S 1183/93 (https://dejure.org/1993,2820)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,2820) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Keine Umdeutung einer ermessensfehlerhaften Ausweisung in eine Versagung einer Aufenthaltserlaubnisverlängerung; rechtswidrige Androhung der Abschiebung nach Jugoslawien; Jugendstrafe ist keine Freiheitsstrafe iSd AuslG 1990 § 47

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 8 Abs 1 S 1 AuslG 1990, § 26 Abs 1 S 1 AuslG 1990, § 26 Abs 3 S 2 AuslG 1990, § 45 Abs 1 AuslG 1990, § 45 Abs 2 Nr 3 AuslG 1990, § 50 Abs 2 AuslG 1990, § 53 Abs 6 S 1 AuslG 1990,... § 55 Abs 2 AuslG 1990, § 17 JGG, § 5 JGG, § 47 Abs 1 AuslG 1990
    Keine Umdeutung einer ermessensfehlerhaften Ausweisung in eine Versagung einer Aufenthaltserlaubnisverlängerung; rechtswidrige Androhung der Abschiebung nach Jugoslawien; Jugendstrafe ist keine Freiheitsstrafe iSd AuslG 1990 § 47

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VBlBW 1994, 18
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • VGH Baden-Württemberg, 28.11.1995 - 13 S 2886/95

    Androhung der Abschiebung nach "Jugoslawien" - Bestimmtheit des

    Seit der Gründung der "Bundesrepublik Jugoslawien" am 27.4.1992 genügt die Bezeichnung des Abschiebeziels "Jugoslawien" in einer Abschiebungsandrohung dem Bestimmtheitsgebot (wie VGH Baden-Württemberg, Urt v 25.3.1994 - A 14 S 2105/93 - und Beschl v 23.10.1995 - 1 S 2378/95 - aA noch VGH Baden-Württemberg, Beschl v 19.10.1993 - 11 S 1183/93 -).

    Der Staat, in den die Klägerin abgeschoben werden solle, sei somit nicht bestimmt oder hinreichend bestimmbar (vgl. VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 19.10.1993 - 11 S 1183/93 -).

    Wie die Beklagte unter Berufung auf die Rechtsprechung des für Asylsachen aus der ehemaligen SFRJ zuständigen Fachsenats des VGH Baden-Württemberg (Urt. v. 25.3.1994 - A 14 S 2105/93 -, ebenso inzwischen der 1. Senat des VGH Bad.-Württ.; Beschl. v. 23.10.1995 - 1 S 2378/95; a.A. noch VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 19.10.1993 - 11 S 1183/93 -) zutreffend ausführt, ist die nach § 50 Abs. 2 AuslG erforderliche Angabe des Zielstaats einer Abschiebung seit der Gründung der "Bundesrepublik Jugoslawien" am 27.4.1992 bestimmt genug, wenn sie (nur) "Jugoslawien" lautet.

  • VGH Baden-Württemberg, 19.10.1994 - 11 S 1884/94

    Ausweisung eines Ausländers im Falle des AuslG 1990 § 48 Abs 1 Nr 2; Jugendstrafe

    Eine verhängte Jugendstrafe ist keine "Freiheitsstrafe" im Sinne von AuslG 1990 § 47 Abs. 2 Nr. 1. Vergleiche zu der umstrittenen Frage, ob eine Jugendstrafe eine Freiheitsstrafe iSd AuslG 1990 § 47 darstellt, ua auch: VGH Mannheim, 1993-10-19, 11 S 1183/93, VGHBW RSpDienst 1994, Beilage 1, B 6; VGH Mannheim, 1993-03-30, 1 S 2901/92; VGH Mannheim, 1992-12-03, 11 S 2281/92; OVG Hamburg, 1993-05-27, Bs II 55/93, InfAuslR 1993, 263; OVG Lüneburg, 1993-05-27, 11 L 467/93, InfAuslR 1993, 75; VGH Kassel, 1993-03-29, 12 UE 78/93; VGH München, 1992-11-05, 10 CS 92.2423, BayVBl 1993, 119, InfAuslR 1993, 75; OVG Hamburg, 1992-10-21, Bs V 175/92, ZAR 1993, 40, InfAuslR 1993, 73; VGH Kassel, 1992-10-20, 12 TH 1509/92, InfAuslR 1993, 50; VGH Mannheim, 1992-05-26, 1 S 784/92, InfAuslR 1992, 248; VG Wiesbaden, 1992-02-06, IV/3 H 827/91, InfAuslR 1992, 174; VGH München, 1991-10-24, 10 CS 91.2662, InfAuslR 1992, 45; OVG Münster, 1991-02-12, 18 B 84/91, InfAuslR 1991, 187; OVG Koblenz, 1991-01-15, 13 B 10915/90, InfAuslR 1991, 158; OVG Lüneburg, 1992-09-03, 11 M 2598/92.

    Gegen den Kläger ist eine Jugendstrafe (von acht Jahren) verhängt worden; eine Jugendstrafe ist jedoch keine Freiheitsstrafe (vgl. VGH Bad.-Württ., Beschlüsse vom 26.5.1992 - 1 S 784/92 - InfAuslR 1992, 248 = VBlBW 1992, 479 = NVwZ-RR 1992, 582, und vom 19.10.1993 - 11 S 1183/93 - AuAS 1994, 42 m.w.N.; HambOVG, Beschluß vom 21.10.1992, InfAuslR 1993, 73; Vormeier in GK-AuslR, Komm. zu § 47 AuslG, RdNr. 11; Kloesel/Christ/Häußer, Deutsches Ausländerrecht, Komm. zu § 47 AuslG, RdNr. 13; a.A. BayVGH, Beschluß vom 24.10.1991, InfAuslR 1992, 45; OVG NW, Beschluß vom 12.2.1991, InfAuslR 1991, 187; Hailbronner, Ausländerrecht, Komm. zu § 47 AuslG, RdNr. 5).

  • VGH Baden-Württemberg, 25.03.1994 - A 14 S 2105/93

    Androhung der Abschiebung nach "Jugoslawien" - Bestimmtheit des Abschiebungsziels

    Eine im Mai 1993 erlassene Abschiebungsandrohung gegenüber einem erfolglosen Asylbewerber, der im April 1993 aus dem Kosovo eingereist ist, ist nicht wegen mangelnder Bestimmtheit rechtswidrig, wenn als Abschiebungsziel "Jugoslawien" genannt wird (aA VGH Baden-Württemberg, Beschluß vom 19.10.1993 - 11 S 1183/93 - bezüglich einer Abschiebungsandrohung vom Februar 1993).

    Das ist nicht als zu unbestimmt zu erachten (a.A. VGH Baden-Württemberg, Beschluß vom 19.10.1993 - 11 S 1183/93 - bezüglich einer Abschiebungsandrohung vom Februar 1993; vgl. auch VGH Baden-Württemberg, Beschluß vom 30.03.1993 - 1 S 2801/92 - bezüglich einer Abschiebungsandrohung vom Dezember 1991).

  • VGH Baden-Württemberg, 03.11.1993 - 11 S 881/93

    Nachzug sonstiger Familienangehöriger iSd AuslG 1990 - keine besondere Härte bei

    Die nach § 50 Abs. 2 Halbsatz 1 AuslG gebotene Bezeichnung des Abschiebungsstaates mit "Kroatien" ist im Gegensatz zur ursprünglichen Bezeichnung "Heimatland Jugoslawien" (vgl. VGH Bad.-Württ. Beschl. v. 19.10.1993 -11 S 1183/93- und Beschl. v. 30.3.1993 -1 S 2801/92- EZAR 022 Nr. 2) hinreichend bestimmt.
  • VGH Baden-Württemberg, 29.03.1995 - 11 S 3110/94

    Regelausweisung eines Straftäters: maßgeblicher Zeitpunkt für die Beurteilung der

    Auch die frühere Fassung des Regelausweisungstatbestandes des § 47 Abs. 2 Nr. 1 AuslG ist jedoch nicht einschlägig, weil der Kläger nur zu Jugendstrafen verurteilt worden ist und eine Jugendstrafe keine Freiheitsstrafe im Sinne jener Bestimmung darstellt (vgl. VGH Baden-Württemberg, Beschluß vom 26.5.1992 - 1 S 784/92 - InfAuslR 92, 248; Beschluß vom 19.10.1993 - 11 S 1183/93 - Beschluß vom 3.12.1992 - 11 S 2281/92 -).
  • VGH Baden-Württemberg, 25.03.1994 - A 14 S 1957/93

    Keine Verfolgung der Volksgruppe der Albaner im Kosovo allein wegen ihrer

    Das ist nicht als zu unbestimmt zu erachten (a.A. VGH Baden-Württemberg, Beschluß vom 19.10.1993 - 11 S 1183/93 - bezüglich einer Abschiebungsandrohung vom Februar 1993; vgl. auch VGH Baden-Württemberg, Beschluß vom 30.03.1993 - 1 S 2801/92 - bezüglich einer Abschiebungsandrohung vom Dezember 1991).
  • VG Frankfurt/Oder, 05.07.1995 - 3 K 10.738/94

    Anspruch auf Anerkennung als Asylberechtigter; Verweisung an ein Gericht mit

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • VG Düsseldorf, 02.06.2004 - 27 L 3143/02

    Rechtmäßigkeit einer Ausweisung wegen der Begehung vorsätzlicher Straftaten ;

    vgl. in diesem Zusammenhang auch VGH BW, Beschlüsse vom 19. Oktober 1993 - 11 S 1183/93 - und vom 5. April 1993 - 1 S 2713/92 -, EZAR 012 Nr. 1 m.w.N.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.04.2003 - 18 B 1665/02

    Ausgestaltung des ausländerbehördlichen Ermessens bezüglich der Erteilung einer

    Verkannt wird, dass diese Vorschrift im Falle der Versagung einer Aufenthaltserlaubnis grundsätzlich eine doppelte Ermessensprüfung erfordert, und zwar getrennt nach ihren Sätzen 1 und 2. vgl. hierzu VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 19. Oktober 1993 - 11 S 1183/93 -, Juris.
  • VGH Baden-Württemberg, 23.10.1995 - 1 S 2378/95

    Abschiebung nach "Jugoslawien" - Bestimmtheit des Abschiebeziels

    Jedenfalls genügt die Bezeichnung "Jugoslawien" dem Bestimmtheitsgebot (anderer Auffassung wohl VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 19.10.1993 - 11 S 1183/93 - bezüglich einer Abschiebungsandrohung vom 8.2.1993).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht