Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 06.08.2020 - 10 S 1856/20   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,22336
VGH Baden-Württemberg, 06.08.2020 - 10 S 1856/20 (https://dejure.org/2020,22336)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 06.08.2020 - 10 S 1856/20 (https://dejure.org/2020,22336)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 06. August 2020 - 10 S 1856/20 (https://dejure.org/2020,22336)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,22336) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Anspruch auf Auskunft über die im Zusammenhang mit den Corona-Virus stehenden Todesfälle

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 22 BestattG BW, § 10 BestattV BW, § 11 BestattV BW, § 1 Abs 2 InfFrG BW, § 1 Abs 3 InfFrG BW, § 5 InfFrG BW
    Anspruch auf Auskunft über die im Zusammenhang mit den Corona-Virus stehenden Todesfälle

  • JurPC

    Anspruch auf Auskunft über die im Zusammenhang mit den Corona-Virus stehenden Todesfälle

  • RA Kotz

    Auskunftsanspruch über die im Zusammenhang mit den Corona-Virus stehenden Todesfälle

  • rewis.io
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Anspruch auf Auskunft über die im Zusammenhang mit den Corona-Virus stehenden Todesfälle ... - Corona-Virus

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 2020, 1453
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VGH Baden-Württemberg, 15.09.2020 - 10 S 2524/20

    Keine Auskunft über Todesfälle mit Ursache COVID-19 (Anhörungsrüge)

    Erfolglose Anhörungsrüge zum Beschluss des Senats vom 06.08.2020 - 10 S 1856/20 -.

    Die Anhörungsrüge des Antragstellers gegen den Senatsbeschluss vom 6. August 2020 - 10 S 1856/20 - wird zurückgewiesen.

    Gemessen hieran hat der Senat - unter Zugrundelegung des Vortrags des Antragstellers im vorliegenden Verfahren (§ 152a Abs. 2 Satz 6 VwGO) - mit seinem Beschluss vom 06.08.2020 - 10 S 1856/20 - den Anspruch des Antragstellers auf rechtliches Gehör nicht in entscheidungserheblicher Weise verletzt (§ 152a Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 VwGO).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht