Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 21.04.2009 - A 4 S 120/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,20445
VGH Baden-Württemberg, 21.04.2009 - A 4 S 120/09 (https://dejure.org/2009,20445)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 21.04.2009 - A 4 S 120/09 (https://dejure.org/2009,20445)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 21. April 2009 - A 4 S 120/09 (https://dejure.org/2009,20445)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,20445) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Widerruf einer Asylanerkennungsentscheidung wegen gewerbs- und bandenmäßigen Einschleusens von Ausländern; Erfordernis der Unverzüglichkeit; Feststellung des Bestehens eines Abschiebungsverbots

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 60 Abs 1 AufenthG 2004, § 60 Abs 2 AufenthG 2004, § 73 Abs 1 S 1 AsylVfG 1992
    Widerruf einer Asylanerkennungsentscheidung wegen gewerbs- und bandenmäßigen Einschleusens von Ausländern; Erfordernis der Unverzüglichkeit; Feststellung des Bestehens eines Abschiebungsverbots

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AsylVfG § 73 Abs. 1; GG Art. 16 a Abs. 1; AufenthG § 60 Abs. 1; AsylVfG § 30 Abs. 4; AufenthG § 60 Abs. 2; RL 2004/83/EG Art. 4 Abs. 4
    Sri Lanka, Widerruf, Asylanerkennung, Flüchtlingsanerkennung, Gefahr für die Allgemeinheit, Straftat, Wiederholungsgefahr, Abschiebungshindernis, zielstaatsbezogene Abschiebungshindernisse, Folter, Menschenrechtswidrige Behandlung, Anerkennungsrichtlinie, ernsthafter Schaden, herabgestufter Wahrscheinlichkeitsmaßstab, Verfolgungssicherheit, LTTE, Verdacht der Unterstützung, Narben, Antiterrorismusgesetz, Menschenrechtslage

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • VGH Baden-Württemberg, 11.12.2013 - 11 S 1770/13

    Erteilung einer Aufenthalterlaubnis nach § 25 Abs. 3 AufenthG 2004 in der bis zum

    Im Übrigen wurde die Berufung zurückgewiesen (VGH Bad.-Württ., Urteil vom 21.04.2009 - A 4 S 120/09 -).
  • OVG Saarland, 01.06.2011 - 3 A 429/08

    Irak; Sunniten; Gruppenverfolgung; Verfolgungssituation von Familienangehörigen

    BVerwG, Urteil vom 21.4.2009, a.a.O..

    zu diesem Maßstab im Rahmen des § 60 Abs. 2 AufenthG etwa VGH Mannheim, Urteil vom 21.4.2009 - A 4 S 120/09 -, zitiert nach juris,.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.03.2010 - 18 A 2575/07

    Widerruf einer Asylberechtigung durch Wegfall der Umstände i.R.d. Asylanerkennung

    vgl. BVerwG, Urteil vom 20. April 1999 - 9 C 29.98 -, InfAuslR 1999, 373; OVG NRW, Urteil vom 29. Juli 2008 - 15 A 620/07.A -, juris; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 21. April 2009 - A 4 S 120/09 -, juris; Bay.VGH, Urteil vom 10. Mai 2005 - 23 B 05.30190 -, juris.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.03.2010 - 18 A 2613/07

    Rechtmäßigkeit eines Asylwiderrufs wegen Wegfalls der bei der Asylanerkennung

    vgl. BVerwG, Urteil vom 20. April 1999 - 9 C 29.98 -, InfAuslR 1999, 373; OVG NRW, Urteil vom 29. Juli 2008 - 15 A 620/07.A -, juris; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 21. April 2009 - A 4 S 120/09 -, juris; Bay.VGH, Urteil vom 10. Mai 2005 - 23 B 05.30190 -, juris.
  • VG Stuttgart, 17.06.2013 - 11 K 377/13

    Aufenthaltsgenehmigung für einen wegen Schleusertätigkeit vorbestraften Ausländer

    Nachdem das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge die Anerkennung des Klägers als Asylberechtigter und die Feststellung, dass die Voraussetzungen nach § 51 Abs. 1 AuslG vorliegen, widerrufen hat, verblieb es insoweit lediglich bei der Feststellung, dass für den Kläger ein Abschiebungsverbot gemäß § 60 Abs. 2 AufenthG hinsichtlich Sri Lanka besteht (Urteil des VGH Baden-Württemberg vom 21.04.2009 - A 4 S 120/09 -).
  • VGH Baden-Württemberg, 29.01.2015 - A 9 S 314/12

    Ausschluss von der Flüchtlingsanerkennung wegen Beteiligung an Zuwiderhandlungen

    Dabei ist die der gesetzlichen Regelung zugrunde liegende Wertung zu beachten, dass Straftaten, die so schwerwiegend sind, dass sie zu einer Freiheitsstrafe von mindestens drei Jahren geführt haben, typischerweise mit einer hohen Wiederholungsgefahr verknüpft sind (vgl. BVerwG, Beschluss vom 12.10.2009 - 10 B 17.09 -, juris; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 21.04.2009 - A 4 S 120/09 -, juris; Bay. VGH, Urteil vom 25.02.2013 - 9 B 10.30347 -, juris).
  • VG Stuttgart, 22.11.2010 - 11 K 847/10

    Erteilung einer humanitären Aufenthaltserlaubnis

    Mit Urteil vom 21.04.2009 - A 4 S 120/09 - hob der Verwaltungsgerichtshof Mannheim Ziffer 4 des Bescheids des Bundesamtes vom 12.07.2005 auf und verpflichtete das Bundesamt festzustellen, dass beim Kläger ein Abschiebungsverbot hinsichtlich Sri Lanka nach § 60 Abs. 2 AufenthG vorliegt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht