Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 22.08.2005 - 9 S 331/05   

Volltextveröffentlichungen (10)

  • openjur.de

    Kein Zugang zur Eignungsprüfung zur Zulassung zur deutschen Rechtsanwaltschaft nach Abschluss einer Berufsausbildung im nicht-europäischen Ausland, die Zugang zum Beruf eines europäischen Rechtsanwalts verschafft

  • Justiz Baden-Württemberg

    Kein Zugang zur Eignungsprüfung zur Zulassung zur deutschen Rechtsanwaltschaft nach Abschluss einer Berufsausbildung im nicht-europäischen Ausland, die Zugang zum Beruf eines europäischen Rechtsanwalts verschafft

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 16 Abs 1 EuRAG, § 16 Abs 2 EuRAG, § 16 Abs 3 EuRAG, Art 1 EWGRL 48/89
    Kein Zugang zur Eignungsprüfung zur Zulassung zur deutschen Rechtsanwaltschaft nach Abschluss einer Berufsausbildung im nicht-europäischen Ausland, die Zugang zum Beruf eines europäischen Rechtsanwalts verschafft

  • Judicialis

    Europäischer Rechtsanwalt, Solicitor, Eignungsprüfung, Zulassung, Abgeschlossene Berufsausbildung, Attorney at Law, Qualified Lawyers Transfer Test (QLTT)

  • Kultusministerkonferenz PDF

    Europäischer Rechtsanwalt; Solicitor; Eignungsprüfung; Zulassung; Abgeschlossene Berufsausbildung; Attorney at Law; Qualified Lawyers Transfer Test (QLTT)

  • BRAK-Mitteilungen

    Zu den Voraussetzungen einer Zulassung zur Eignungsprüfung

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: Jahrgang 2006, Seite 45

  • brak-mitteilungen.de PDF, S. 51 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    § 16 EuRAG
    Zu den Voraussetzungen einer Zulassung zur Eignungsprüfung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Berufsrecht - Europäischer Rechtsanwalt, Solicitor, Eignungsprüfung, Zulassung, Abgeschlossene Berufsausbildung, Attorney at Law, Qualified Lawyers Transfer Test (QLTT)

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zulassung zur Eignungsprüfung zur Teilnahme an der Eignungsprüfung zur deutschen Rechtsanwaltschaft; Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland; Beseitigung von Hindernissen für den freien Personenverkehr und Dienstleistungsverkehr

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • brak-mitteilungen.de PDF, S. 51 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    § 16 EuRAG
    Zu den Voraussetzungen einer Zulassung zur Eignungsprüfung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ESVGH 56, 36
  • NJW 2005, 3656
  • DVBl 2006, 1123 (Ls.)
  • BB 2005, 2376
  • BB 2006, 65



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OVG Niedersachsen, 08.11.2006 - 8 PA 136/06  

    Zulassung zur Rechtsanwaltseignungsprüfung nach dem EuRAG

    Dies gilt selbst dann, wenn ein deutscher Staatsangehöriger - anders als der Antragsteller - zwar die erste juristische Staatsprüfung in Deutschland erfolgreich abgeschlossen hat, nicht aber über die darüber hinaus nach § 4 BRAO, § 5 DRiG grundsätzlich für den Zugang zum Anwaltsberuf in Deutschland erforderliche zweite Staatsprüfung verfügt (vgl. BVerwG, Beschl. v. 20.7.1999 - 6 B 51/99 -, NJW 1999, 3572 f.; BGH, Beschl. v. 19.9.2003 - AnwZ (B) 74/02 -, NJW 2003, 3706 ff.; VGH Mannheim, Beschl. v. 22.8.2005 - 9 S 331/05 - BRAK-Mitt. 2006, 45 f. mit Anm. von Eichele).
  • VGH Baden-Württemberg, 29.10.2007 - 9 S 2890/06  

    Europäischer Rechtsanwalt; Zulassung als Rechtsanwalt; Befangenheitsgesuch

    Vielmehr ist die Umsetzung der Richtlinie im Zusammenhang mit der Zulassung zur Rechtsanwaltschaft durch das als Artikel 1 des Gesetzes zur Umsetzung von Richtlinien der Europäischen Gemeinschaft auf dem Gebiet des Berufsrechts der Rechtsanwälte vom 09.03.2000 (BGBl I S. 2000, 182) beschlossenen Gesetzes über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 26.03.2007, BGBl I S. 358) - EuRAG - erfolgt, das die Berufsausübung und die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft in Deutschland der sogenannten europäischen Rechtsanwälte (vgl. § 1 EuRAG) abschließend regelt und gegen dessen Vereinbarkeit mit dem Gemeinschaftsrecht keine Bedenken bestehen (vgl. Beschluss des Senats vom 22.08.2005 S 331/05 -, ESVGH 56, 36 = NJW 2005, 3656, m.w.N.; Urteil des Senats vom 23.03.1999 S 1158/97 -, NJW 1999, 3138 und dazu BVerwG, Beschluss vom 20.07.1999 B 51/99 -, NJW 1999, 3572).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht