Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 23.10.1998 - 9 S 1372/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,5949
VGH Baden-Württemberg, 23.10.1998 - 9 S 1372/98 (https://dejure.org/1998,5949)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 23.10.1998 - 9 S 1372/98 (https://dejure.org/1998,5949)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 23. Januar 1998 - 9 S 1372/98 (https://dejure.org/1998,5949)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,5949) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 1999, 207
  • VBlBW 1998, 262 (Ls.)
  • VBlBW 1999, 62
  • DVBl 1999, 112
  • DÖV 1999, 347
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BVerwG, 04.10.1999 - 6 C 31.98

    Beschluß über die Zulassung der Berufung; Berufungsbegründung;

    BVerwG 6 C 31.98 VGH 9 S 1372/98.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.03.2010 - 1 A 3049/06
    vgl. VGH Baden-Württemberg, Beschlüsse vom 22. Januar 1999 - 7 S 2408/98 -, NVwZ 1999, 429 = juris Rn. 6 m.w.N., vom 1. Oktober 1998 - 7 S 1819/98 -, NVwZ 1999, 207 = juris Rn. 11 m.w.N. und vom 5. Mai 1997 - 6 S 708/97 -, VBlBW 1997, 381 = juris Rn. 6; Kopp/Schenke, VwGO, 16. Aufl., § 67 Rn. 40.

    vgl. VGH Baden-Württemberg, Beschlüsse vom 22. Januar 1999 - 7 S 2408/98 -, NVwZ 1999, 429 = juris Rn. 6 m.w.N., vom 1. Oktober 1998 - 7 S 1819/98 -, NVwZ 1999, 207 = juris Rn. 11 m.w.N. Kopp/Schenke, VwGO, 16. Aufl., § 67 Rn. 40.

  • BVerwG, 01.08.2002 - 3 B 112.02

    Begründungspflicht; Berufungsbegründung; Berufungszulassung; Schriftsatz;

    Dem sind Rechtsprechung und Literatur nahezu einhellig gefolgt (vgl. VGH Mannheim, Beschluss vom 23. Oktober 1998 9 S 1372/98 NVwZ 1999 S. 207; OVG Münster, Beschluss vom 27. Oktober 1998 10 A 3602/98 NVwZ 1999 S. 208, Redeker/von Oertzen, VwGO, 13. Aufl., § 124 a Rn. 20; Kopp/Schenke, VwGO, 12. Aufl., § 124 a Rn. 14; Happ in: Eyermann-Fröhler, VwGO, 11. Aufl., § 124 a Rn. 57; a.A. Meyer-Ladewig in: Schoch u.a., VwGO, § 124 Rn. 93).
  • VGH Baden-Württemberg, 08.10.1999 - 8 S 138/99

    Belehrung über die Berufungsbegründungsfrist des VwGO § 124a Abs 3;

    Die Belehrung darüber, daß die zugelassene Berufung zu begründen ist und die Begründung insbesondere einen bestimmten Antrag enthalten muß, kann auch durch eine dem Zulassungsbeschluß beigefügte Verfügung des Vorsitzenden erfolgen (wie VGH Bad-Württ, VBlBW 1999, 62).

    Dabei wurde auch darauf hingewiesen, daß die Begründung einen bestimmten Antrag enthalten müsse sowie die im einzelnen anzuführenden Gründe der Anfechtung (Berufungsgründe), womit den Anforderungen von § 58 Abs. 1 VwGO Genüge getan worden ist (vgl. VGH Baden-Württemberg, Beschl. v. 23.10.1998 - 9 S 1372/98 -, VBlBW 1999, 62).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.10.2000 - 8 A 1173/99

    Rechtmäßigkeit der satzungsmäßig festgelegten pauschalierten Kostenbeteiligung

    Beschluss vom 29. Dezember 1998 - 25 A 3346/97.A - ebenso: OVG NRW, Beschluss vom 27. Oktober 1998 - 10 A 3602/98 -, NVwZ 1999, 208 f.; Beschluss vom 18. Januar 1999 - 10 A 4712/98 -, NWVBl. 1999, 270; VGH BW, Beschluss vom 23. Oktober 1998 - 9 S 1372/98 -, NVwZ 1999, 207 f.
  • VGH Bayern, 12.04.2012 - 11 B 11.2721

    Verwerfung der Berufung als unzulässig; unterlassene Vorlage einer

    Eine vorsorgliche Begründung der Berufung schon während des Zulassungsverfahrens, auf die sich der Kläger beruft, genügt dem Gesetz nicht (VGH Mannheim vom 23.10.1998 NVwZ 1999, 207).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht