Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 24.01.2006 - 8 S 1249/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,32534
VGH Baden-Württemberg, 24.01.2006 - 8 S 1249/04 (https://dejure.org/2006,32534)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 24.01.2006 - 8 S 1249/04 (https://dejure.org/2006,32534)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 24. Januar 2006 - 8 S 1249/04 (https://dejure.org/2006,32534)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,32534) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • justiz-bw.de (Pressemitteilung)

    220. Durchführungsverordnung zur Luftverkehrsordnung
    Klagen gegen Anflugbeschränkungen auf den Flughafen Zürich abgewiesen


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • justiz-bw.de (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung)

    Verhandlung über Flugbeschränkungen Flughafen Zürich

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VGH Baden-Württemberg, 24.01.2006 - 8 S 1706/04

    Ausländischer Flughafen; Lärm; Verantwortlichkeit der Bundesrepublik Deutschland

    Vielmehr werden diese Endanflugverfahren ausschließlich durch Regelungen der Behörden der Schweiz nach Maßgabe der sie bindenden eidgenössischen Rechtsvorgaben festgelegt, wobei nicht nur die gegebene Pistenausrichtung und ihre Instrumentierung, sondern auch im Rahmen der Aufrechterhaltung der Hub-Funktion des Flughafens Zürich geplante Kapazitätsausweitungen des Flughafens in tatsächlicher Hinsicht entscheidende Rollen spielen (vgl. die im Parallelverfahren - 8 S 1249/04 - vorgelegte Stellungnahme des Bundesamtes für Umwelt, Wald und Landschaft [BUWAL] vom 6.3.2002, S. 5).
  • VGH Baden-Württemberg, 24.01.2006 - 8 S 1733/05

    Klagen gegen Anflugbeschränkungen auf den Flughafen Zürich abgewiesen

    Sie verweist zur Begründung auf ihre Klageerwiderung in der Parallelsache der Stadt Kloten (- 8 S 1249/04 -).

    Ohne Zweifel wird zwar das Stadtgebiet von Kloten und damit auch das Wohngrundstück des Klägers durch den Anflugverkehr von Osten auf die Landepiste 28 erheblich mit Fluglärm belastet (vgl. etwa Seite 3 der Stellungnahme des Bundesamtes für Umwelt, Wald und Landschaft (BUWAL) vom 6.3.2002, vorgelegt als Anlage 7 zum Schriftsatz der Klägerin des Parallelverfahrens - 8 S 1249/04 - vom 16.6.2005).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht