Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 25.09.1996 - A 16 S 2211/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,783
VGH Baden-Württemberg, 25.09.1996 - A 16 S 2211/95 (https://dejure.org/1996,783)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 25.09.1996 - A 16 S 2211/95 (https://dejure.org/1996,783)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 25. September 1996 - A 16 S 2211/95 (https://dejure.org/1996,783)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,783) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    (Verpflichtungsklage auf Gewährung von Abschiebungsschutz nach AuslG 1990 § 51 und § 53; Kambodscha: keine Verfolgungsgefahr wegen unzulässiger Übersiedlung eines im Ostblock zur Ausbildung befindlichen Kambodschaners, Republikflucht, Asylbeantragung oder Regimekritik an ...

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 31 Abs 1 S 1 AsylVfG 1992, § ... 32 AsylVfG 1992, § 41 Abs 1 S 1 AsylVfG 1992, § 42 Abs 1 S 1 AsylVfG 1992, § 50 Abs 3 S 3 AuslG 1990, § 51 Abs 1 AuslG 1990, § 53 Abs 4 AuslG 1990, § 53 Abs 6 AuslG 1990, § 54 AuslG 1990, Art 3 MRK, Art 1 Abs 1 GG, Art 2 Abs 2 S 1 GG, § 42 Abs 1 VwGO, § 113 Abs 2 VwGO
    Verpflichtungsklage auf Gewährung von Abschiebungsschutz nach AuslG 1990 § 51 und § 53; Kambodscha: keine Verfolgungsgefahr wegen unzulässiger Übersiedlung eines im Ostblock zur Ausbildung befindlichen Kambodschaners, Republikflucht, Asylbeantragung oder Regimekritik an ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VBlBW 1997, 23 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (33)

  • VGH Baden-Württemberg, 25.09.1996 - A 16 S 2210/95

    Kambodscha: keine Verfolgungsgefahr wegen unzulässiger Übersiedlung eines im

    Kambodschanische Staatsangehörige, die zur Ausbildung in Staaten des ehemaligen Ostblocks (hier: der CSSR) geschickt wurden und später in die Bundesrepublik Deutschland ausreisten, müssen allein wegen Abbruch des Ausbildungsverhältnisses, "Republikflucht", Asylantragstellung oder wegen Kritik gegenüber der damaligen kambodschanischen Regierung nicht (mehr) mit politischer Verfolgung rechnen (wie Urteil vom 25.9.1996 - A 16 S 2211/95 -).

    b) Unter Würdigung der allgemeinen politischen Entwicklung in Kambodscha und der vorliegenden Erkenntnismittel hält der Senat auch eine rechtserhebliche Verfolgung des Klägers allein wegen seiner regimekritischen Äußerungen in der damaligen CSSR in den Jahren 1989/1990 (Forderung nach Zulassung von UN- Truppen und nach Abzug Vietnams, Kritik an den Waldrodungen im Grenzgebiet) für nicht beachtlich wahrscheinlich (vgl dazu auch Urteil des Senats vom heutigen Tag - A 16 S 2211/95).

    Selbst wenn der Senat - trotz nicht unerheblicher Zweifel (vgl dazu Urteil vom 25.9.1996 - A 16 S 2211/95) - angesichts des erheblichen Mißtrauens und der weitreichenden Überwachungspraxis in allen früheren sozialistischen Staaten (vgl Grabowski, St vom 28.12.1993 an Bay VGH) von einem Bekanntwerden der kritischen Äußerungen des Klägers in Kambodscha und in KVP-Kreisen ausgeht, wird der Kläger allein deswegen heute nicht mehr ernsthaft der Regimegegnerschaft bezichtigt und deswegen behelligt werden.

    Der Senat verweist wegen der weiteren Begründung insofern auf die Ausführungen in dem den Beteiligten bekannten Urteil vom heutigen Tag - A 16 S 2211/95).

    Zur weiteren Begründung verweist der Senat insofern auf das den Beteiligten bekannte Urteil vom 25.9.1996 - A 16 S 2211/95.

  • VGH Baden-Württemberg, 17.03.1997 - 11 S 3301/96

    Zur Aussetzung einer Abschiebung nach Bosnien-Herzegowina

    Diese setzt nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts ein geplantes, vorsätzliches, auf eine bestimmte Person gerichtetes Handeln voraus, das von den staatlichen Organen oder staatsähnlichen Organisationen im Abschiebezielstaat ausgeht oder ihnen zuzurechnen ist (vgl. BVerwG, Urt. v. 17.10.1995 - 9 C 15.95 -, NVwZ 1996, 476; Urt. v. 18.4.1996 - 9 C 77.95 - und Urt. vom 4.6.1996 - 9 C 134.95 -, InfAuslR 1996, 289; so auch VGH Bad.- Württ., Beschl. v. 29.2.1996 - 1 S 1787/95; Urt. v. 25.9.1996 - A 16 S 2211/95; teilweise abweichend und weitergehend: VGH Bad.-Württ., Urt. v. 5.6.1996 - A 13 S 828/96; Urt. v. 22.1.1997 - A 13 S 2574/96).

    Allerdings ist § 53 Abs. 6 S. 2 AuslG verfassungskonform dahin auszulegen und anzuwenden, daß von der Abschiebung eines unter diese Bestimmung fallenden Ausländers nach § 53 Abs. 6 S. 1 AuslG abzusehen ist, wenn das Verfassungsrecht dies gebietet (BVerwG, Urt. v. 17.10.1995 - 9 C 15.95 -, NVwZ 1996, 476; Urt. v. 18.4.1996, aaO; VGH Bad.-Württ., Urt. v. 25.9.1996, aaO).

    Zu diesen extremen Gefahren für Leib und Leben dürften auch Gefahren gehören, die infolge völliger Unterversorgung der Bevölkerung mit dem elementaren Bedarf des täglichen Lebens entstehen, denn auch ein solcher extremer Mangel kann die Existenz der davon Betroffenen in lebensbedrohlicher Weise gefährden (so auch VGH Bad.-Württ., Urt. v. 25.9.1996, aaO).

    Dabei kommt es nicht darauf an, von wem die Gefahr ausgeht oder wodurch sie hervorgerufen wird (VGH Bad.-Württ., Urt. v. 25.9.1996, aaO).

  • VGH Baden-Württemberg, 25.09.1996 - A 16 S 2022/95

    Kambodscha: keine Verfolgungsgefahr wegen unzulässiger Übersiedlung eines im

    Kambodschanische Staatsangehörige, die zur Ausbildung in Staaten des ehemaligen Ostblocks (hier: die DDR) geschickt wurden und später in die Bundesrepublik Deutschland ausreisten, müssen nicht (mehr) mit Verfolgung wegen Abbruch des Ausbildungsverhältnisses, "Republikflucht" oder Asylantragstellung rechnen (wie Urteil vom 25.9.1996 - A 16 S 2211/95 -).

    aa) In den Urteilen vom heutigen Tag - A 16 S 2211/95 und A 16 S 2292/95 (Ehemann der Klägerin) - hat der Senat unter eingehender Würdigung der Verhältnisse und der ihm vorliegenden zahlreichen Erkenntnismittel dargelegt, daß sich die rechtlichen und politischen Gegebenheiten in Kambodscha seit den Wahlen von 1993 und dem Amtsantritt der FUNCINPEC/KVP- Koalitionsregierung - ungeachtet der Zunahme autoritärer Tendenzen und krimineller Machenschaften - wesentlich verändert haben und daß deswegen Kambodschaner, die sich auf Kritik gegen die frühere Regierung beschränkt und dabei keine nachhaltige Öffentlichkeitswirkung entfaltet haben, gegenwärtig auch bei den KVP-Machthabern in der Regierung allenfalls noch als "kleine Lichter" erscheinen, deren Verfolgung (auch aus wirtschaftlichen und außenpolitischen Gründen) keinen Sinn mehr macht.

    bb) Daran ändert der Umstand nichts, daß die bewaffneten Auseinandersetzungen mit den Roten Khmer bis heute anhalten und die "Partei des Demokratischen Kamputschea" durch das im Juli 1994 verabschiedete PDK- Gesetz verboten ist, wobei auch Personen erfaßt werden, die den bewaffneten Kampf der PDK lediglich "moralisch unterstützen" oder andere Staatsbürger "gegen öffentliche Behörden aufhetzen" (vgl Urteil vom heutigen Tag - A 16 S 2211/95 - sowie Grabowski, St vom 12.11.1995 an OVG Lüneburg).

    Wie der Senat im Urteil vom heutigen Tag - A 16 S 2211/95 - dargelegt hat, können solche Übergriffe seitens untergeordneter Sicherheitskräfte zwar durchaus vorkommen.

  • VGH Hessen, 27.05.1999 - 3 UE 2606/97

    Äthiopien: Verfolgungswahrscheinlichkeit wegen amharischer Volkszugehörigkeit,

    Zu diesen extremen Gefahren für Leib und Leben dürften auch Gefahren gehören, die infolge völliger Unterversorgung der Bevölkerung mit dem elementaren Bedarf des täglichen Lebens entstehen, denn auch ein solcher extremer Mangel kann die Existenz der davon Betroffenen in lebensbedrohlicher Weise gefährden (so auch VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 25. September 1996 -- A 16 S 2211/95 -- bezogen auf die Lebensverhältnisse in Albanien).
  • VGH Hessen, 26.04.2002 - 9 UE 1508/99

    Eritrea:Staatsangehörigkeit;keine Gruppenverfolgung der Zeugen

    Zu diesen extremen Gefahren für Leib und Leben gehören auch Gefahren, die infolge völliger Unterversorgung der Bevölkerung mit dem elementaren Bedarf des täglichen Lebens entstehen, denn auch ein solcher extremer Mangel kann die Existenz der davon Betroffenen in lebensbedrohlicher Weise gefährden (so auch VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 25. September 1996 - A 16 S 2211/95 -, VBlBW 1997, Teil 1 B6).
  • VGH Hessen, 09.12.1998 - 3 UE 1412/98

    Äthiopien: negative Verfolgungswahrscheinlichkeit für zurückkehrende Mitglieder

    Zu diesen extremen Gefahren für Leib und Leben dürften auch Gefahren gehören, die infolge völliger Unterversorgung der Bevölkerung mit dem elementaren Bedarf des täglichen Lebens entstehen, denn auch ein solcher extremer Mangel kann die Existenz der davon Betroffenen in lebensbedrohlicher Weise gefährden (so auch VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 25. September 1996 - A 16 S 2211/95 - bezogen auf die Lebensverhältnisse in Albanien).
  • VGH Hessen, 23.01.2003 - 9 UE 1735/98

    Äthiopien: untergeordnete exilpolitische Betätigung nicht asylrelevant

    Zu diesen extremen Gefahren für Leib und Leben gehören auch Gefahren, die infolge völliger Unterversorgung der Bevölkerung mit dem elementaren Bedarf des täglichen Lebens entstehen, denn auch ein solcher extremer Mangel kann die Existenz der davon Betroffenen in lebensbedrohlicher Weise gefährden (so auch VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 25. September 1996 - A 16 S 2211/95 -, VBlBW 1997, Teil 1 B6).
  • VGH Hessen, 29.10.2001 - 9 UE 1702/98

    Äthiopien: keine beachtliche Verfolgungswahrscheinlichkeit wegen untergeordneter

    Zu diesen extremen Gefahren für Leib und Leben gehören auch Gefahren, die infolge völliger Unterversorgung der Bevölkerung mit dem elementaren Bedarf des täglichen Lebens entstehen, denn auch ein solcher extremer Mangel kann die Existenz der davon Betroffenen in lebensbedrohlicher Weise gefährden (vgl. VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 25. September 1996 - A 16 S 2211/95 - VBlBW 1997, Teil 1, B6).
  • VGH Hessen, 18.12.1997 - 3 UE 3400/97

    Asylverfahren: Geltung der Berufungsbegründungsfrist des VwGO § 124a Abs 3

    Zu diesen extremen Gefahren für Leib und Leben dürften auch Gefahren gehören, die infolge völliger Unterversorgung der Bevölkerung mit dem elementaren Bedarf des täglichen Lebens entstehen, denn auch ein solcher extremer Mangel kann die Existenz der davon Betroffenen in lebensbedrohlicher Weise gefährden (so auch VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 25. September 1996 - A 16 S 2211/95 - bezogen auf die Lebensverhältnisse in Albanien).
  • VGH Hessen, 11.12.2000 - 9 UE 2200/98

    Äthiopien: Abschiebungsschutz für alleinstehende junge Frau

    Zu diesen extremen Gefahren für Leib und Leben gehören auch Gefahren, die infolge völliger Unterversorgung der Bevölkerung mit dem elementaren Bedarf des täglichen Lebens entstehen, denn auch ein solcher extremer Mangel kann die Existenz der davon Betroffenen in lebensbedrohlicher Weise gefährden (so auch VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 25. September 1996 - A 16 S 2211/95 - bezogen auf die Lebensverhältnisse in Albanien).
  • VGH Hessen, 04.11.1999 - 3 UE 2717/95

    Äthiopien: Einschätzung der Verfolgungsgefahr wegen exilpolitischer Aktivitäten

  • VGH Hessen, 17.06.1999 - 3 UE 404/95

    Demokratische Republik Kongo: keine beachtliche Verfolgungswahrscheinlichkeit

  • VGH Hessen, 18.12.1997 - 3 UE 3402/97

    Asylverfahren: Geltung der Berufungsbegründungsfrist des VwGO § 124a Abs 3

  • VGH Baden-Württemberg, 16.04.1997 - A 16 S 2955/96

    Sog "albanische Botschaftsflüchtlinge" sind keine Kontingentflüchtlinge; Widerruf

  • VGH Baden-Württemberg, 11.04.1997 - A 16 S 503/96

    Sog "Botschaftsflüchtlinge" sind keine Kontingentflüchtlinge iSd HumHiG;

  • VGH Baden-Württemberg, 27.11.1997 - A 16 S 1931/97

    Berufungsbegründungsfrist des VwGO § 124a Abs 3 im Asylprozeß; Inhalt der

  • VGH Baden-Württemberg, 22.07.1998 - A 6 S 3421/96

    Afghanistan: Abschiebungshindernis trotz lediglich regional begrenzter

  • VGH Baden-Württemberg, 27.02.1998 - A 16 S 1881/97

    Afghanistan: bürgerkriegsbedingt fehlende staatliche Gewalt bzw quasistaatliche

  • VGH Baden-Württemberg, 15.12.1997 - A 16 S 1934/97

    Anwendbarkeit der Berufungsbegründungsfrist des VwGO § 124a Abs 3 im Asylprozeß;

  • VGH Hessen, 05.03.1998 - 3 UE 3442/97

    Feststellung von Abschiebungshindernissen nach AuslG 1990 § 53 Abs 4:

  • VGH Hessen, 19.02.2003 - 9 UE 1731/98

    Zielstaatbezogenheit der Prüfung von Abschiebungshindernissen;

  • VGH Hessen, 19.02.2003 - 9 UE 1701/98

    Zielstaatbezogenheit der Prüfung von Abschiebungshindernissen;

  • VGH Hessen, 26.04.2002 - 9 UE 1508

    Zeugen Jehovas als politisch Verfolgte wegen Verweigerung des Wehrdienstes in

  • VGH Baden-Württemberg, 07.04.1997 - 11 S 102/97

    Bürgerkriegsflüchtlinge aus Bosnien-Herzegowina - Feststellung von

  • VG Darmstadt, 04.01.2007 - 4 E 2469/03

    Bestehen eines Abschiebungsverbotes hinsichtlich Eritrea; Bestehen eines

  • VG Gießen, 15.05.2002 - 2 E 1370/01

    Gesundheitszustand als Abschiebungshindernis

  • VG Karlsruhe, 06.09.2001 - A 6 K 10121/01

    Iran: keine beachtliche Verfolgungswahrscheinlichkeit für Ahl-e Haqq Mitglieder

  • VG Darmstadt, 21.10.2003 - 4 E 1393/00

    Abschiebungshindernis in Bezug auf Angola - akute Gefahr für Leib und Leben eines

  • VG Gießen, 13.12.2006 - 2 E 871/06

    Afghanistan, Abschiebungshindernis, zielstaatsbezogene Abschiebungshindernisse,

  • VG Karlsruhe, 26.08.1998 - 12 K 3598/97

    Vorläufiger Rechtsschutz gegenüber einer Duldungsablehnung und

  • VG Karlsruhe, 24.06.1998 - A 12 K 11520/98

    Anhaltspunkte für die "offensichtliche Unbegründetheit" eines Asylantrages;

  • VG Karlsruhe, 21.07.1998 - A 11 K 12651/97

    Anspruch auf Asylgewährung oder Abschiebungsschutz; Glaubhaftmachung der

  • VG Karlsruhe, 21.07.1998 - A 11 K 10457/98

    Anspruch auf Asylgewährung oder Abschiebungsschutz; Glaubhaftmachung der

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht