Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 28.06.2016 - 1 S 1243/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,22643
VGH Baden-Württemberg, 28.06.2016 - 1 S 1243/15 (https://dejure.org/2016,22643)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 28.06.2016 - 1 S 1243/15 (https://dejure.org/2016,22643)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 28. Juni 2016 - 1 S 1243/15 (https://dejure.org/2016,22643)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,22643) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtmäßigkeit von Bestimmungen zur Gestaltung von Grabstätten in einer Friedhofssatzung; Begrenzung der Ansichtsfläche von Pultsteinen auf 0, 4 qm

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Rechtmäßigkeit von Bestimmungen zur Gestaltung von Grabstätten in einer Friedhofssatzung; Begrenzung der Ansichtsfläche von Pultsteinen auf 0, 4 qm

  • rechtsportal.de

    BestattG § 14; GG Art. 2 Abs. 1
    Rechtmäßigkeit von Bestimmungen zur Gestaltung von Grabstätten in einer Friedhofssatzung; Begrenzung der Ansichtsfläche von Pultsteinen auf 0, 4 qm

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Der Zweck der Verwesung

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Gestaltungsvorschriften in einer Friedhofssatzung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Karlsruhe, 30.11.2020 - 11 K 4427/19
    Da es sich ausweislich der Friedhofsordnung der Beklagten um ein zusätzliches Angebot zu den 18 weiteren gemeindeeigenen Friedhöfen handelt und es Angehörigen bei einem Bedürfnis nach Grabschmuck freisteht, eine Grabstelle auf einem der übrigen Friedhöfe zu wählen, erweist sich der Ausschluss auch als verhältnismäßig (vgl. zur Bedeutung der Wahlmöglichkeit BVerwG, Urt. v. 08.11.1963 - VII C 148.60 - NJW 1964, 831; VGH Baden-Württemberg, Urt. v. 29.03.2007 - 1 S 2118/05 - juris, Rn. 27; Urt. v. 28.06.2016 - 1 S 1243/15 - juris, Rn. 50).
  • VG Hannover, 21.09.2018 - 1 A 12180/17

    Kein Grabmal in Form eines ausgestreckten Fingers

    Einer würdigen Bestattung und einem ungestörten Totengedenken stehen nach der bisherigen Rechtsprechung etwa Grabmale entgegen, die aufdringlich, effektheischend oder sonst objektiv geeignet wären, Ärgernis zu erregen und den allgemeinen Friedhofszweck des Totengedenkens zu beeinträchtigen, ebenso unwürdige und wegen ihrer Übergröße störende Grabmale (vgl. etwa VGH Bad.-Württ., Urt. v. 28.06.2016 - 1 S 1243/15 -, juris Rn. 51 m. w. N.).
  • OVG Sachsen, 02.02.2017 - 1 C 20/12

    Bebauungsplan; ergänzendes Verfahren; Antragsbefugnis; Lärmkonflikt; Ausfertigung

    Am fehlenden Rechtsschutzinteresse scheitert ein Normenkontrollantrag ferner dann, wenn es einen anderen einfacheren Weg zu dem erstrebten Ziel gibt (vgl. etwa VGH BW, NK-Urt. v. 28. Juni 2016 - 1 S 1243/15 -, juris Rn. 45 m. w. N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht