Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 18.11.2021 - 1 S 803/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2021,48903
VGH Baden-Württemberg, 18.11.2021 - 1 S 803/19 (https://dejure.org/2021,48903)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 18.11.2021 - 1 S 803/19 (https://dejure.org/2021,48903)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 18. November 2021 - 1 S 803/19 (https://dejure.org/2021,48903)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2021,48903) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Auflösung einer Blockadeversammlung anlässlich eines AfD-Parteitags; Ingewahrsamnahme

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 1 Abs 1 VersammlG, § ... 15 Abs 1 VersammlG, § 15 Abs 3 VersammlG, § 17 VersammlG, § 21 VersammlG, § 1 Abs 1 S 1 PolG BW, § 3 PolG BW, § 6 Abs 1 PolG BW, § 26 Abs 1 PolG BW vom 30.04.2016, § 27a Abs 1 PolG BW vom 30.04.2016, § 28 Abs 1 Nr 1 PolG BW vom 30.04.2016, § 28 Abs 1 Nr 3 PolG BW vom 30.04.2016, § 28 Abs 3 S 1 PolG BW vom 30.04.2016, § 28 Abs 3 S 3 PolG BW vom 30.04.2016, § 28 Abs 3 S 4 PolG BW vom 30.04.2016, § 52 Abs 1 PolG BW vom 30.04.2016, § 52 Abs 3 PolG BW, § 1 Abs 3 PolGDV BW, Art 1 Abs 1 GG, Art 2 Abs 2 S 2 GG, Art 8 Abs 1 GG, Art 104 Abs 2 S 1 GG, Art 104 Abs 2 S 2 GG, Art 3 MRK, § 81b Alt 1 StPO, § 163b Abs 1 S 1 StPO, § 125 Abs 1 StPO

  • doev.de PDF

    Feststellung der Rechtswidrigkeit polizeilicher Maßnahmen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Versammlung; unfriedlich; (Verhinderungs-)Blockade; Meinungskundgabe; Polizeirechtsfestigkeit; Auflösung; Einkesselung; Gewahrsam; Anscheinsstörer; Richtervorbehalt; Fesselung; Bustransport; Toilettenzugang; Trinkwasser; Identitätsfeststellung; erkennungsdienstliche ...

  • rechtsportal.de

    Versammlung; unfriedlich; (Verhinderungs-)Blockade; Meinungskundgabe; Polizeirechtsfestigkeit; Auflösung; Einkesselung; Gewahrsam; Anscheinsstörer; Richtervorbehalt; Fesselung; Bustransport; Toilettenzugang; Trinkwasser; Identitätsfeststellung; erkennungsdienstliche ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VG Karlsruhe, 17.01.2022 - 14 K 119/22

    Eilantrag gegen allgemeines Verbot nicht angemeldeter Corona-"Spaziergänge" ... -

    Hinzukommt, dass sich ein derart weitreichendes Begriffsverständnis verfassungsrechtlichen Bedenken ausgesetzt sähe, da der Bund nach Art. 74 Abs. 1 Nr. 3 GG a.F. die Gesetzgebungskompetenz für das Versammlungsrecht nur im Umfang des grundgesetzlichen Versammlungsbegriffes im Sinne des Art. 8 GG hatte (vgl. zum Ganzen zuletzt VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 18.11.2021 - 1 S 803/19 -, juris Rn. 42 f. m.w.N.).
  • VGH Baden-Württemberg, 22.03.2022 - 1 S 2284/20

    M. gegen Stadt Mannheim wegen Feststellung der Rechtswidrigkeit eines

    Das Gebot effektiven Rechtsschutzes (Art. 19 Abs. 4 GG) verlangt, ein berechtigtes Feststellungsinteresse über die einfach-rechtlichen Konkretisierungen hinaus anzuerkennen, wenn ein tiefgreifender Eingriff in die Grundrechte sich typischerweise so kurzfristig erledigt, dass gerichtlicher Rechtsschutz in einem Hauptsachverfahren regelmäßig nicht erlangt werden kann (st. Rspr.; vgl. nur Senat, Urt. v. 14.04.2005 - 1 S 2362/04 -, juris Rn. 25; Urt. v. 18.11.2021 - 1 S 803/19 -, juris Rn. 33; BVerwG, Beschl. v. 20.12.2017 - 6 B 14.17 -, juris Rn. 13; Beschl. v. 25.06.2019 - 6 B 154.18 u.a. -, juris Rn. 5; Urt. v. 12.11.2020 - 2 C 5.19 -, juris Rn. 15).
  • VGH Baden-Württemberg, 20.01.2022 - 1 S 1724/20

    F. gegen Land Baden-Württemberg wegen Gewahrsamnahme

    a)Das Gebot effektiven Rechtsschutzes (Art. 19 Abs. 4 GG) verlangt, ein berechtigtes Feststellungsinteresse über die einfach-rechtlichen Konkretisierungen hinaus auch dann anzuerkennen, wenn ein tiefgreifender Eingriff in die Grundrechte sich typischerweise so kurzfristig erledigt, dass gerichtlicher Rechtsschutz in einem Hauptsacheverfahren regelmäßig nicht erlangt werden kann (st. Rspr.; vgl. nur Senat, Urt. v. 14.04.2005 - 1 S 2362/04 -, juris Rn. 25; Urt. v. 18.11.2021 - 1 S 803/19 -, juris Rn. 33; BVerwG, Beschl. v. 20.12.2017 - 6 B 14.17 -, juris Rn. 13; Beschl. v. 25.06.2019 - 6 B 154.18 u.a. -, juris Rn. 5; Urt. v. 12.11.2020 - 2 C 5.19 -, juris Rn. 15).

    aa) Soweit die Klägerin die Rechtswidrigkeit der Verweigerung des Toilettengangs bereits für den Zeitraum "von Beginn der Gewahrsamnahme" festgestellt wissen möchte, liegt eine Rechtsverletzung nicht vor, weil die Klägerin nicht behauptet, in dem Zeitfenster von ihrer Ingewahrsamnahme, die durch die Einkesselung der Personengruppe um 08.16 Uhr mit der Aufhebung der körperlichen Bewegungsfreiheit in jede Richtung und über einen längeren Zeitraum erfolgte (vgl. Senat, Urt. v. 18.11.2021 - 1 S 803/19 -, juris Rn. 37; BVerfG, Beschl. v. 08.03.2011 - 1 BvR 47/05 -, juris Rn. 20), bis zu ihrer Verbringung in den Bus um die Mittagszeit selbst gegenüber den Polizeieinsatzkräften das Bedürfnis eines Toilettengangs geäußert zu haben.

  • VG Augsburg, 10.12.2021 - Au 8 K 20.1952

    Fortsetzungsfeststellungsklage, Ingewahrsamnahme, Art und Weise des Vollzugs

    Im konkreten Fall ist jedoch eine verwaltungsgerichtliche Überprüfung nicht ausgeschlossen, weil eine Entscheidung des Amtsgerichts nach Art. 97, 98 und 99 PAG nicht beantragt worden ist (VGH BW, U.v. 18.11.2021 - 1 S 803/19 - juris Rn. 24; VG Köln, U.v. 20.11.2014 - 20 K 1799/13 - juris Rn. 25; VG Gießen, U.v. 27.9.2010 - 9 K 1708/09.GI - juris Rn. 14; OLG Celle, B.v. 23.6.2005 - 22 W 32/05 - juris Rn. 21).

    Dabei kann offenbleiben, ob man die streitbefangenen "Maßnahmen" als eigenständige polizeiliche Verwaltungsakte mit entsprechendem Regelungsgehalt i.S.d. Art. 35 Satz 1 BayVwVfG oder als (bloße) Realakte im Rahmen des Vollzugs des polizeilichen Gewahrsams einstuft (BayVGH, U.v. 27.1.2012 - 10 B 08.2849 - juris Rn. 29; VGH BW, U.v. 18.11.2021 - 1 S 803/19 - juris Rn. 26).

    Diese verfassungsrechtlichen Vorgaben stimmen im Wesentlichen mit den aus Art. 3 EMRK folgenden besonderen Schutzpflichten des Staates gegenüber Personen in Polizeigewahrsam überein (VGH BW, U.v. 18.11.2021 - 1 S 803/19 - juris Rn. 88).

  • VG Hamburg, 25.02.2022 - 3 K 1611/18

    Erfolgreiche Klage auf Feststellung der Rechtswidrigkeit eines durch

    Denn bei Versammlungsverboten wäre andernfalls aufgrund ihrer typischerweise kurzfristigen Erledigung ohne die Annahme eines Fortsetzungsfeststellungsinteresses eine gerichtliche Überprüfung in der Hauptsache regelmäßig nicht möglich (vgl. zu diesem Aspekt BVerwG, Urt. v. 12.11.2020, 2 C 5.19, juris Rn. 15 m.w.N.; VGH Mannheim, Urt. v. 18.11.2021, 1 S 803/19, juris Rn. 33 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht