Rechtsprechung
   VGH Bayern, 01.04.2019 - 11 B 19.56   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,9852
VGH Bayern, 01.04.2019 - 11 B 19.56 (https://dejure.org/2019,9852)
VGH Bayern, Entscheidung vom 01.04.2019 - 11 B 19.56 (https://dejure.org/2019,9852)
VGH Bayern, Entscheidung vom 01. April 2019 - 11 B 19.56 (https://dejure.org/2019,9852)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,9852) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verpflichtung zur Führung eines Fahrtenbuches trotz rechtzeitiger Mitteilung der vollständigen Personalien des Fahrzeugführers durch den Fahrzeughalter; Wohnsitz des Fahrzeugführers außerhalb der EU

  • rechtsportal.de

    Fahrtenbuchauflage; Unmöglichkeit der Feststellung des Fahrzeugführers; Übermittlung der vollständigen Personalien des Fahrzeugführers; Feststellung der Fahrereigenschaft durch Bildabgleich; Wohnsitz des Fahrzeugführers außerhalb der EU Fehlende; Ahndungsmöglichkeiten im ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Verpflichtung zur Führung eines Fahrtenbuches

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Anordnung einer Fahrtenbuchauflage bei ausländischem Wohnsitz des Fahrzeugführers

Besprechungen u.ä.

  • Wolters Kluwer (Entscheidungsbesprechung)

    Verpflichtung zur Führung eines Fahrtenbuches

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZV 2019, 656
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Ansbach, 29.07.2020 - AN 4 M 19.02620

    Revisionsverfahren, Nichtzulassungsbeschwerde, Beteiligung,

    Die Rechtsprechung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs zur Erstattungsfähigkeit außergerichtlicher Aufwendungen des VöI ist nicht konsistent: Einmal urteilt der Bayerische Verwaltungsgerichtshof, dass der VöI seine außergerichtlichen Kosten entsprechend § 162 Abs. 3 VwGO selbst zu tragen habe, da er keinen Antrag gestellt habe (BayVGH, U.v. 1.4.2019 - 11 B 19.56 - juris Rn. 34), womit er § 162 Abs. 3 VwGO grundsätzlich für analog anwendbar hält.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht