Rechtsprechung
   VGH Bayern, 01.09.2008 - 11 CS 08.1617   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,30371
VGH Bayern, 01.09.2008 - 11 CS 08.1617 (https://dejure.org/2008,30371)
VGH Bayern, Entscheidung vom 01.09.2008 - 11 CS 08.1617 (https://dejure.org/2008,30371)
VGH Bayern, Entscheidung vom 01. September 2008 - 11 CS 08.1617 (https://dejure.org/2008,30371)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,30371) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Verkehrsrechtliche Anordnung der Straßenverkehrsbehörde für Parklizenzgebiet - Bevorzugung der Bewohner städtischer Quartiere mit erheblichen Parkraummangel gegenüber Pendlern

  • Wolters Kluwer
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Bayerischer Verwaltungsgerichtshof entscheidet zur Parkraumbewirtschaftung - Bewohnerparkbereich in München ist rechtmäßig - Kein Verstoß gegen Privilegienfreiheit des Straßenverkehrs

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VGH Bayern, 22.12.2009 - 11 ZB 07.3003

    Kommunale Parkraumbewirtschaftung; Erteilung von Ausnahmegenehmigungen nach § 46

    Die tatsächlichen Verhältnisse in diesen Lizenzgebieten (vgl. dazu BayVGH vom 1.9.2008 Az. 11 CS 08.1617, VRS Bd. 116 [2009], S. 135 ff.) unterscheiden sich von den Gegebenheiten in der Altstadt vor allem dadurch, dass dort das Aufkommen an Kraftfahrern, die in diesem Gebiet weder arbeiten noch wohnen, geringer ist.

    Die diesbezüglichen Verhältnisse sind am Gerichtsort allgemein- und dem beschließenden Senat aufgrund des Verfahrens 11 CS 08.1617 außerdem gerichtsbekannt.

    So finden sich in den (zwischen dem Altstadtring und dem Mittleren Ring liegenden) als Parklizenzgebiete ausgewiesenen "Innenstadtrandzonen" z.B. Flächen, die ganz überwiegend Wohnbebauung aufweisen (vgl. BayVGH vom 1.9.2008, a.a.O., RdNr. 27).

  • OVG Sachsen, 08.10.2012 - 3 A 431/11

    Ausnahmegenehmigung nach § 46 Abs 1 S 1 Nr 4a und Bewohnerparkvorrechte nach § 45

    7 2. Im Übrigen ergibt sich aus der von der Klägerin herangezogenen Ziff. X Nr. 7 Satz 4 VwV zu § 45 StVO nicht, dass die Straßenverkehrsbehörde, der bei Anordnungen gem. § 45 Abs. 1b Satz 1 Nr. 2a StVO Ermessen zusteht (vgl. BayVGH, Beschl. v. 1. September 2008 - 11 CS 08.1617 -, juris Rn. 21 m. w. N.), im von Parkraumbewirtschaftungsmaßnahmen erfassten Bereich Parkerleichterungen für Kraftfahrzeuge jeglichen Typs zu gewähren hätte.
  • VGH Bayern, 24.06.2011 - 11 ZB 10.3081

    Parklizenzgebiet nach § 45 Abs. 1 b Satz 1 Nr. 2 a StVO; Freistellung von

    Bereits im Beschluss vom 1. September 2008 (Az. 11 CS 08.1617, RdNr. 26), der in einem Verfahren ergangen ist, das zwischen den gleichen Beteiligten anhängig war wie der vorliegende Rechtsstreit, hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof angemerkt, dass in dem städtischen Quartier, in dem sich die Kanzlei des Klägers befindet, vor der Einführung der Parkraumbewirtschaftung erheblicher Parkraummangel bestand.
  • VGH Bayern, 30.05.2011 - 11 ZB 10.2573

    Ausnahmegenehmigung für einen Nichtberechtigten in einem Bereich eines

    Wie der Bayerische Verwaltungsgerichtshof bereits in der Entscheidung vom 1. September 2008 (BayVBl 2009, 307) zum Ausdruck gebracht hat, kann nicht jede einzelne Straße in einem Parklizenzgebiet für sich isoliert betrachtet werden, weil § 45 Abs. 1 b Satz 1 Nr. 2 a StVO insgesamt auf städtische Quartiere mit erheblichem Parkraummangel abstellt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht