Rechtsprechung
   VGH Bayern, 02.09.2010 - 14 ZB 10.604   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,14482
VGH Bayern, 02.09.2010 - 14 ZB 10.604 (https://dejure.org/2010,14482)
VGH Bayern, Entscheidung vom 02.09.2010 - 14 ZB 10.604 (https://dejure.org/2010,14482)
VGH Bayern, Entscheidung vom 02. September 2010 - 14 ZB 10.604 (https://dejure.org/2010,14482)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,14482) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Keine ernstlichen ZweifelKeine Wirkungen eines Vorbescheids gegenüber einem Nachbarn, wenn Antragsteller ausdrücklich Antrag nach Art. 71 Satz 4 HS. 2 BayBO gestellt und Bauaufsichtsbehörde darauf von der Nachbarbeteiligung abgesehen hat.Keine Verletzung des ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • VG Mainz, 25.04.2018 - 3 K 289/17

    Pferdestall im Außenbereich stört Wohnen am Ortsrand nicht

    Die Norm wird dabei bezüglich Immissionen als spezielle Ausprägung des Rücksichtnahmegebots verstanden (vgl. BayVGH, Beschluss vom 2. September 2010 - 14 ZB 10.604 -, juris Rn. 13 m.w.N.).

    Wird die Umgebung nicht über eine ohnehin vorhandene Vorbelastung hinaus beeinträchtigt, so wird die vorgegebene Situation nicht verschlechtert, womit eine Verletzung des § 35 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 BauGB ausscheidet (vgl. BayVGH, Beschluss vom 2. September 2010, a.a.O. = juris Rn. 14 m.w.N.).

    Da üblicherweise bei Außenbereichslagen wie der vorliegenden die Anforderungen, die bei einem Dorfgebiet gelten, zugrunde gelegt werden, ist eine gewisse Geruchs- und Lärmbelästigung durch Tiere, wie etwa Pferde, ortsüblich (gebietstypisch) und damit im Hinblick auf das Gebot der Rücksichtnahme grundsätzlich hinzunehmen (vgl. BayVGH, Beschluss vom 2. September 2010, a.a.O. = juris Rn. 16 m.w.N.).

  • OVG Niedersachsen, 14.06.2017 - 1 ME 64/17

    Nachbareilantrag gegen Pferdestall

    Schließlich und vor allem kommt hinzu, dass entgegen der Annahme beider Antragsteller sowohl nach dem zitierten Anwendungshinweis Nr. 5, aber auch nach den allgemein geltenden Grundsätzen die Situation zu berücksichtigen ist, in die die Tierhaltung gestellt ist (vgl. etwa BayVGH, B. v. 2.9.2010 - 14 ZB 10.604 -, JURIS-Rdnr. 16).
  • VGH Bayern, 23.11.2011 - 14 BV 10.1811

    Zur Frage, ob eine 30m hohe Mobilfunkanlage einen Sonderbau nach Art. 2 Abs. 4

    Dies entspricht gefestigter Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (vgl. etwa BVerwG vom 2.8.2005 ZfBR 2005, 806 = BauR 2005, 1900; BVerwG vom 17. Juli 2003 BRS 66 Nr. 167 = Buchholz 406.19 Nachbarschutz Nr. 166 m.w.N.), z.B.), der der Senat bereits gefolgt ist (z.B. BayVGH vom 2.9.2010 Az. 14 ZB 10.604; BayVGH vom 16.12.2009 Az. 14 ZB 09.1244).
  • VG München, 22.03.2012 - M 11 K 10.1016

    Nachbarklage; Außenbereich; Schweinemaststall; benachbarter

    Im Umfang der Vorbelastung sind folglich Immissionen zumutbar, auch wenn sie sonst in einem vergleichbaren Gebiet nicht hinzunehmen wären (BVerwG vom 22.6.1990 Buchholz 406.11 § 35 BauGB Nr. 261; BVerwG vom 29.1.1991 BVerwGE 87, 332/357; BVerwG vom 23.5.1991 BVerwGE 88, 210, BayVGH v. 2.9.2010, Az. 14 ZB 10.604).

    Geruchsbedingte Störungen durch eine Pferdehaltung sind "bekanntermaßen grundsätzlich deutlich geringer als etwa bei der Haltung von Rindern oder Schweinen" (BayVGH vom 17.3. 2011, Az. 2 N 10.2071; vgl. auch VGH BW vom 10.10.2003 VBl BW 2004, 181; BayVGH vom 9.11.2005, Az. 2 CS 05.2224, vom 2.9. 2010, Az. 14 ZB 10.604).

  • VG München, 22.03.2012 - M 11 K 10.985

    Nachbarklage; Schweinemaststall; Wohnhaus in 300 m Entfernung; Immissionsschutz;

    Im Umfang der Vorbelastung sind folglich Immissionen zumutbar, auch wenn sie sonst in einem vergleichbaren Gebiet nicht hinzunehmen wären (BVerwG vom 22.6.1990 Buchholz 406.11 § 35 BauGB Nr. 261; BVerwG vom 29.1.1991 BVerwGE 87, 332/357; BVerwG vom 23.5.1991 BVerwGE 88, 210, BayVGH v. 2.9.2010, Az. 14 ZB 10.604).

    Geruchsbedingte Störungen durch eine Pferdehaltung sind "bekanntermaßen grundsätzlich deutlich geringer als etwa bei der Haltung von Rindern oder Schweinen" (BayVGH vom 17.3. 2011, Az. 2 N 10.2071; vgl. auch VGH BW vom 10.10.2003 VBl BW 2004, 181; BayVGH vom 9.11.2005, Az. 2 CS 05.2224, vom 2.9. 2010, Az. 14 ZB 10.604).

  • VG München, 22.03.2012 - M 11 K 10.1011

    Nachbarklage; Schweinemaststall; Wohnhaus in 300 m Entfernung; Immissionsschutz;

    Im Umfang der Vorbelastung sind folglich Immissionen zumutbar, auch wenn sie sonst in einem vergleichbaren Gebiet nicht hinzunehmen wären (BVerwG vom 22.6.1990 Buchholz 406.11 § 35 BauGB Nr. 261; BVerwG vom 29.1.1991 BVerwGE 87, 332/357; BVerwG vom 23.5.1991 BVerwGE 88, 210, BayVGH v. 2.9.2010, Az. 14 ZB 10.604).

    Geruchsbedingte Störungen durch eine Pferdehaltung sind "bekanntermaßen grundsätzlich deutlich geringer als etwa bei der Haltung von Rindern oder Schweinen" (BayVGH vom 17.3. 2011, Az. 2 N 10.2071; vgl. auch VGH BW vom 10.10.2003 VBl BW 2004, 181; BayVGH vom 9.11.2005, Az. 2 CS 05.2224, vom 2.9. 2010, Az. 14 ZB 10.604).

  • VG München, 22.03.2012 - M 11 K 10.1010

    Nachbarklage; Schweinemaststall; benachbartes Gewerbegebiet; Immissionsschutz;

    Im Umfang der Vorbelastung sind folglich Immissionen zumutbar, auch wenn sie sonst in einem vergleichbaren Gebiet nicht hinzunehmen wären (BVerwG vom 22.6.1990 Buchholz 406.11 § 35 BauGB Nr. 261; BVerwG vom 29.1.1991 BVerwGE 87, 332/357; BVerwG vom 23.5.1991 BVerwGE 88, 210, BayVGH v. 2.9.2010, Az. 14 ZB 10.604).

    Geruchsbedingte Störungen durch eine Pferdehaltung sind "bekanntermaßen grundsätzlich deutlich geringer als etwa bei der Haltung von Rindern oder Schweinen" (BayVGH vom 17.3. 2011, Az. 2 N 10.2071; vgl. auch VGH BW vom 10.10.2003 VBl BW 2004, 181; BayVGH vom 9.11.2005, Az. 2 CS 05.2224, vom 2.9. 2010, Az. 14 ZB 10.604).

  • VGH Bayern, 17.03.2011 - 2 N 10.2071

    Bebauungsplankonflikt aufgrund Pferdehaltung nicht lösbar durch

    Wäre danach im konkreten Fall sogar eine entsprechende Rinderhaltung vom Nachbarn hinzunehmen gewesen, galt dies umso mehr für das tatsächlich geplante Vorhaben für die Haltung von Pferden (vgl. BayVGH vom 9.11.2005 Az. 2 CS 05.2224 - ; vom 2.9.2010 Az. 14 ZB 10.604 - ).

    Denn geruchsbedingte Störungen im Wohnbereich durch eine Pferdehaltung sind bekanntermaßen grundsätzlich deutlich geringer als etwa bei der Haltung von Rindern oder Schweinen (vgl. VGH BW vom 10.10.2003 VBl BW 2004, 181; BayVGH vom 9.11.2005 a.a.O.; vom 2.9.2010 a.a.O.).

  • VG München, 10.05.2012 - M 11 K 11.823

    Biogasanlage; Nachbarklage; Fahrsilo; Geruchsimmissionen

    Im Umfang der Vorbelastung sind folglich Immissionen zumutbar, auch wenn sie sonst in einem vergleichbaren Gebiet nicht hinzunehmen wären (BVerwG vom 22.6.1990 Buchholz 406.11 § 35 BauGB Nr. 261; BVerwG vom 29.1.1991 BVerwGE 87, 332/357; BVerwG vom 23.5.1991 BVerwGE 88, 210, BayVGH v. 2.9.2010, Az. 14 ZB 10.604).
  • VG München, 10.05.2012 - M 11 K 11.825

    Biogasanlage; Nachbarklage; Fahrsilo; Geruchsimmissionen

    Im Umfang der Vorbelastung sind folglich Immissionen zumutbar, auch wenn sie sonst in einem vergleichbaren Gebiet nicht hinzunehmen wären (BVerwG vom 22.6.1990 Buchholz 406.11 § 35 BauGB Nr. 261; BVerwG vom 29.1.1991 BVerwGE 87, 332/357; BVerwG vom 23.5.1991 BVerwGE 88, 210, BayVGH v. 2.9.2010, Az. 14 ZB 10.604).
  • VG Würzburg, 14.06.2012 - W 5 K 11.980

    Pferdehaltung; WA-Gebiet; Vorbescheid; Außenbereich

  • VGH Bayern, 07.09.2011 - 15 CS 11.835

    Vorläufiger Rechtsschutz; Nachbarwiderspruch gegen Baugenehmigung; Gebot der

  • VG Würzburg, 06.09.2012 - W 5 K 11.226

    Nachbarklage; Steinschlag; Außenbereich; Gebot der Rücksichtnahme; wägbare

  • VG München, 19.07.2011 - M 1 K 11.1913

    Gebietswahrungsanspruch; Rücksichtnahmegebot

  • VG Ansbach, 08.06.2011 - AN 9 K 10.01894

    Erfolgreiche Nachbarklage eines Pensionspferdehalters gegen geplanten

  • VG Augsburg, 22.11.2018 - Au 5 K 18.880

    Genehmigung für Neubau eines Einfamilienhauses mit Carport

  • VG Würzburg, 03.05.2011 - W 5 S 11.228

    Nachbarrechtsbehelf; abgrabungsrechtliche Genehmigung; Wahl des falschen

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht