Rechtsprechung
   VGH Bayern, 04.02.2004 - 8 A 95.40082, 8 B 84 A.782   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,13409
VGH Bayern, 04.02.2004 - 8 A 95.40082, 8 B 84 A.782 (https://dejure.org/2004,13409)
VGH Bayern, Entscheidung vom 04.02.2004 - 8 A 95.40082, 8 B 84 A.782 (https://dejure.org/2004,13409)
VGH Bayern, Entscheidung vom 04. Februar 2004 - 8 A 95.40082, 8 B 84 A.782 (https://dejure.org/2004,13409)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,13409) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Planergänzungsansprüche wegen von einer Autobahn ausgehender Immissionen; Anspruch eines Anliegers auf Übernahme seines Grundstücks durch den Straßenbaulastträger nach Reduzierung der Lärmbelastung auf ein Ausmaß unterhalb der enteignungsrechtlichen ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Hamm, 21.04.2010 - 11 U 194/08

    Ansprüche eines Grundstückseigentümers für Gebäudeschäden infolge von

    Soweit diese Rechtsauffassung in einer Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes vom 04.02.2004 (Urteil vom 04.02.2004, Az. 8 A 95.40082, bestätigt durch Bundesverwaltungsgericht, Beschluss vom 08.09.2004, Az. 4 B 42/04) vertreten wurde, vermag dem der erkennende Senat nicht beizutreten.
  • VGH Bayern, 14.06.2012 - 8 ZB 11.2366

    Berufungszulassung (abgelehnt); allgemeiner Abwehranspruch wegen unzumutbarer

    Hiernach kann für den vorliegenden Fall dahinstehen, dass der Außenwohnbereich nicht die Funktion hat, zur Nachtzeit genutzt zu werden (BayVGH vom 4.2.2004 Az. 8 A 95.40082 ; vgl. auch HessVGH vom 17.11.2011 Az. 2 C 2165/09.T ; BVerwG vom 15.3.2000 Az. 11 A 46/97 ).
  • VG Leipzig, 03.07.2013 - 1 K 108/11

    Bau von Staatsstraßen in Sachsen nur bei vorheriger Planfeststellung; Begriff des

    Nach herrschender Rechtsprechung (vgl. u.a. BVerwG, Urt. v. 11.11.1988, NVwZ 1989, 255 [BVerwG 11.11.1988 - BVerwG 4 C 11.87] ; BayVGH, Urt. v. 4.2.2004 - 8 A 95.40082 - und vom 26.10.1999, - 8 A 98.40044 - SächsOVG, Urt. v. 29.4.2009 -1 B 563/09 -, jeweils [...]) ist als Außenwohnbereich nur eine außerhalb von Wohngebäuden gelegene Fläche anzusehen, die nicht nur der Verschönerung des Grundstücks dient, sondern in Ergänzung der Gebäudenutzung nach Lage und Einrichtung für ein Wohnen im Freien geeignet und bestimmt ist (insbesondere Terrassen, Balkone und ähnlich nutzbare Außenanlagen).
  • VG Bayreuth, 29.03.2011 - B 1 K 09.642

    Leistungsklage auf Beseitigung eines Straßenpflasters

    Nach herrschender Rechtsprechung (vgl. u.a. BVerwG vom 11.11.1988 in NVwZ 1989, 255; BayVGH vom 4.2.2004 Az. 8 A 95.40082 und vom 26.10.1999 Az. 8 A 98.40044; SächsOVG vom 29.4.2009 Az. 1 B 563/09) ist als Außenwohnbereich jedoch nur eine außerhalb von Wohngebäuden gelegene Fläche anzusehen, die nicht nur der Verschönerung des Grundstücks dient, sondern in Ergänzung der Gebäudenutzung nach Lage und Einrichtung für ein Wohnen im Freien geeignet und bestimmt ist (insbesondere Terrassen, Balkone und ähnlich nutzbare Außenanlagen).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht