Rechtsprechung
   VGH Bayern, 04.06.2007 - 25 CS 07.940   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,13585
VGH Bayern, 04.06.2007 - 25 CS 07.940 (https://dejure.org/2007,13585)
VGH Bayern, Entscheidung vom 04.06.2007 - 25 CS 07.940 (https://dejure.org/2007,13585)
VGH Bayern, Entscheidung vom 04. Juni 2007 - 25 CS 07.940 (https://dejure.org/2007,13585)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,13585) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Abweichung von Abstandsflächenvorschriften

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2007, 578
  • BauR 2007, 1716
  • ZfBR 2007, 584
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • VGH Bayern, 23.03.2010 - 1 BV 07.2363

    Nachbarklage gegen einen baurechtlichen Vorbescheid über die Errichtung eines

    6 Abs. 1 Satz 2 BayBO 1998 findet jedenfalls bei einer mit diesem Grenzabstand geplanten Wand keine (entsprechende) Anwendung (vgl. BayVGH vom 22.11.2006 VGH n. F. 60, 32 = NVwZ-RR 2007, 512 = BayVBl 2007, 276; vom 4.6.2007 NVwZ-RR 2007, 578 = BayVBl 2008, 183 = ZfBR 2007, 584).
  • VG Ansbach, 27.01.2016 - AN 9 K 14.01832

    Nachbarklage gegen Baugenehmigung bei beidseitigen Abstandsflächenverstößen und

    Jedoch kann sich die zu fordernde atypische Situation auch aus städteplanerischen Erwägungen im Form eines "städtebaulichen Konzepts" (vgl. BayVGH, B.v. 21.2.2001 - 2 CS 00.3283 - juris Rn. 18) oder aus bauplanungsrechtlichen Festsetzungen ergeben (vgl. BayVGH, B.v. 4.6.2007 - 25 CS 07.940 - juris Rn. 12).

    Wenngleich die Festsetzung mangels eindeutiger Bestimmung der einzuhaltenden Abstandsflächentiefe nicht von der Geltung des Art. 6 Abs. 4, 5 BayBO dispensiert, so ist das darin zum Ausdruck kommende städtebauliche Konzept im Rahmen der Abweichung zu berücksichtigen (vgl. BayVGH, B.v. 4.6.2007 - 25 CS 07.940 - juris Rn. 12).

  • VGH Bayern, 11.12.2014 - 15 CS 14.1710

    Beschwerde; Abänderungsverfahren; baurechtliche Nachbarstreitigkeit; Abweichung

    Hiergegen ist nichts zu erinnern, weil auch hinreichend gewichtige städtebauliche Gründe eine Abweichung von den Abstandsflächenvorschriften rechtfertigen können (vgl. BayVGH, B.v. 4.6.2007 - 25 CS 07.940 - juris Rn. 12 m.w.N.).
  • VGH Bayern, 05.04.2012 - 15 CS 11.2628

    Antrag des beigeladenen Bauherrn auf Abänderung eines Eilbeschlusses

    Zwar können grundsätzlich auch städtebauliche Gründe und planungsrechtliche Vorgaben die Zulassung einer Abweichung von den Abstandsflächen rechtfertigen (vgl. BayVGH vom 4.6.2007 Az. 25 CS 07.940 BayVBl 2008, 183/184).
  • VGH Bayern, 07.02.2012 - 9 CS 11.2166

    Nachbarstreitigkeit; vorläufiger Rechtsschutz; Grenzgarage; Befreiung; Abweichung

    Weil bei der Gewährung einer Abweichung von Abstandsflächenvorschriften dem Schutzzweck dieser Normen im Allgemeinen auf andere Weise nicht entsprochen werden kann, muss es jedenfalls besondere Gründe geben, die es im Einzelfall rechtfertigen, dass die Anforderungen nur unvollkommen erfüllt werden (vgl. BayVGH vom 4.6.2007 Az. 25 CS 07.940 - juris RdNr. 12; Schwarzer/König, a.a.O., RdNr. 7 zu Art. 70).
  • VG Würzburg, 12.01.2012 - W 5 K 10.1000

    Nachbarklage; Balkonanlage; Erforderlichkeit von Abstandsflächen; Abweichung;

    Planungsrechtlich ist das Vorhaben nach § 30 Abs. 3 BauGB zu beurteilen, soweit der Baulinienauflageplan vom 5. Juni 1953 Festsetzungen enthält (vgl. zu den Voraussetzungen für das Fortgelten baurechtlicher Vorschriften und festgestellter städtebaulicher Pläne gemäß § 173 Abs. 3 Satz 1 BBauG 1960: BVerwG, U.v. 20.10.1972, BayVBl. 1973, 501; BayVGH, B.v. 04.06.2007, BayVBl. 2008, 183); im Übrigen gilt § 34 Abs. 1 BauGB.
  • VG München, 08.09.2010 - M 8 SN 10.4252

    Abstandsflächen aller Gebäudeseiten durch eine an einer Gebäudeseite erteilte

    Hinzu kommt, dass zur Festlegung von abweichenden Abstandsflächen nach Art. 6 Abs. 5 Satz 3 BayBO allein die Festsetzung einer Baulinie nicht ausreicht, weil hierdurch lediglich die Lage der Außenwand, nicht aber ihre Höhe bestimmt wird (BayVGH vom 4.6.2007, Az: 25 CS 07.940 - juris).
  • VG Würzburg, 15.12.2009 - W 5 S 09.1151

    Baueinstellung wegen formeller Illegalität; Anbringung einer Wärmedämmung zur

    Die Voraussetzungen hierfür waren, dass die Regelungen den Vorschriften entsprachen, auf deren Grundlage sie erlassen worden sind, dass ihr Inhalt nach den damaligen Maßstäben als abwägungsgerecht angesehen werden konnte, dass Festsetzungen dieses Gehalts nach § 9 BBauG zulässig waren und dass die Festsetzungen auch nach dem neuen Recht das Ergebnis einer rechtmäßigen Abwägung hätten sein können ( BVerwG, U.v. 20.10.1972, BayVBl. 1973, 501; BayVGH, B.v. 04.06.2007, BayVBl. 2008, 183).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht