Rechtsprechung
   VGH Bayern, 04.07.2017 - 11 CS 17.1162   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,28841
VGH Bayern, 04.07.2017 - 11 CS 17.1162 (https://dejure.org/2017,28841)
VGH Bayern, Entscheidung vom 04.07.2017 - 11 CS 17.1162 (https://dejure.org/2017,28841)
VGH Bayern, Entscheidung vom 04. Juli 2017 - 11 CS 17.1162 (https://dejure.org/2017,28841)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,28841) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • IWW
  • openjur.de
  • BAYERN | RECHT

    VwGO § 80 Abs. 5; FeV § 11 Abs. 7, § 14 Abs. 1 S. 3, § 46 Abs. 1; StVG § 3 Abs. 1 S. 1
    Keine Nichteignung zum Führen von Kraftfahrzeugen bei gelegentlichem Cannabiskonsumenten ohne weitere Aufklärungsmaßnahmen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Kraftfahreignung bei gelegentlicher Einnahme von Cannabis; Anordnung die Beibringung eines medizinisch-psychologischen Gutachtens; Erforderlichkeit hinreichender Tatsachen für die Annahme von fahrerlaubnisrechtlich relevantem Drogenkonsum; Beeinträchtigung der ...

  • rewis.io
  • bussgeldsiegen.de

    Fahrerlaubnisentziehung bei gelegentlichem Cannabiskonsum

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Entziehung der Fahrerlaubnis; Gelegentlicher Cannabiskonsum; Trennung von Konsum und Fahren; erstmalige Fahrt unter Cannabiseinfluss (2,6 ng/ml THC); Mischkonsum von Cannabis und Alkohol; Kraftfahreignung; medizinisch-psychologische Untersuchung; Drogenscreening; ...

  • rechtsportal.de

    Kraftfahreignung bei gelegentlicher Einnahme von Cannabis; Anordnung die Beibringung eines medizinisch-psychologischen Gutachtens; Erforderlichkeit hinreichender Tatsachen für die Annahme von fahrerlaubnisrechtlich relevantem Drogenkonsum; Beeinträchtigung der ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VGH Bayern, 16.04.2020 - 11 CS 20.550

    Medizinisch-psychologisches Gutachten, Fahrerlaubnisbehörde, Anordnung des

    Unter einem solchen Mischkonsum ist nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts und des Senats nur ein solcher zu verstehen, der in zeitlicher und mengenmäßiger Hinsicht zu einer kombinierten Rauschwirkung führen kann (BVerwG, U.v. 14.11.2013 - 3 C 32.12 - BVerwGE 148, 230 Rn. 21; BayVGH, B.v. 10.3.2015 - 11 CS 14.2200 - juris Rn. 16; B.v. 4.7.2017 - 11 CS 17.1162 - juris Rn. 12).
  • VG Regensburg, 16.03.2018 - RO 8 S 17.2161

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen gelegentlichen Cannabiskonsums und

    Es muss daher ein Konsum vorliegen, der in zeitlicher und mengenmäßiger Hinsicht unter wirkungsbezogener Betrachtungsweise zu einer kumulierten Rauschwirkung bzw. zu einer Wirkungskumulation führen kann (vgl. dazu eingehend BVerwG, U.v. 14.11.2013 - 3 C 32/12; BayVGH B.v. 4.7.2017 - 11 CS 17.1162).
  • VG Hamburg, 02.08.2018 - 15 E 707/18

    Beweislast bei Fahrerlaubnisentziehung wegen Cannabiskonsums

    OVG, Beschluss vom 7.4.2017, 12 ME 49/17, juris Rn. 7, sowie VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 7.3.2017, 10 S 328/17, juris Rn. 4; anders BayVGH, Beschluss vom 4.7.2017, 11 CS 17.1162, juris Rn. 11, Urteil vom 25.4.2017, 11 BV 17.33, juris Rn 19 ff., und Beschluss vom 29.8.2016, 11 CS 16.1460, juris Rn. 16 ff., das insoweit zuerst ein medizinisch-psychologisches Gutachten fordert).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht