Rechtsprechung
   VGH Bayern, 05.02.2009 - 1 N 07.2917   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,84927
VGH Bayern, 05.02.2009 - 1 N 07.2917 (https://dejure.org/2009,84927)
VGH Bayern, Entscheidung vom 05.02.2009 - 1 N 07.2917 (https://dejure.org/2009,84927)
VGH Bayern, Entscheidung vom 05. Februar 2009 - 1 N 07.2917 (https://dejure.org/2009,84927)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,84927) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • openjur.de

    Normenkontrollantrag gegen Bebauungsplan; Antragsbefugnis; Rechtsschutzbedürfnis; vorhabenbezogener Bebauungsplan; ordnungsgemäße Ausfertigung eines Bebauungsplans; Beteiligung der Öffentlichkeit; Anstoßfunktion der Auslegungsbekanntmachung; Angabe der Arten ...

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VGH Bayern, 05.02.2009 - 1 N 07.2713

    Normenkontrollantrag gegen Bebauungsplan; Antragsbefugnis; Rechtsschutzbedürfnis;

    Die Verfahren 1 N 07.2713, 1 N 07.2917 und 1 N 07.2963 werden zur gemeinsamen Entscheidung verbunden.

    Die Verfahren 1 N 07.2713, 1 N 07.2917 und 1 N 07.2963 werden gemäß § 93 Satz 1 VwGO zur gemeinsamen Entscheidung verbunden, weil sie denselben Bebauungsplan betreffen und einheitlich zu beantwortende Fragen aufwerfen.

  • VGH Bayern, 15.07.2008 - 1 N 07.2713

    Ablehnung eines Beweisantrags; Antrag auf Einholung eines gerichtlichen

    Die Verfahren 1 N 07.2713, 1 N 07.2917 und 1 N 07.2963 werden zur gemeinsamen Entscheidung über den in der mündlichen Verhandlung vom 24. Juni 2008 gestellten Beweisantrag verbunden.

    Der in der mündlichen Verhandlung vom 24. Juni 2008 gestellte Antrag, "Beweis zu erheben über die Frage, wie hoch die Vorbelastung der Schallimmissionen durch den Betrieb der Beigeladenen auf dem Grundstück der Antragstellerin im Verfahren 1 N 07.2917 [= Fl.Nr. 546/9] war, durch Einholung eines Sachverständigengutachtens", ist abzulehnen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht