Neue Suchfunktion

Probieren Sie die neue dejure.org-Browsererweiterung aus.

Mehr...

Rechtsprechung
   VGH Bayern, 07.04.2009 - 10 BV 08.1494   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Zum Verbot einer musikalischen Darbietung einer Weltanschauungsgemeinschaft am Karfreitag - Verfassungsmäßigkeit des Feiertagsgesetzes

  • Bayerischer Verwaltungsgerichtshof PDF

    Verbot der "Heidenspaß-Party" am Karfreitag rechtmäßig

  • Judicialis

    Verbot einer musikalischen Darbietung am Karfreitag; Verfassungsmäßigkeit des Feiertagsgesetzes; keine Rechtsverletzung für Weltanschauungsgemeinschaft

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erfolgsaussichten einer Fortsetzungsfeststellungsklage auf Feststellung der Rechtswidrigkeit der Untersagung und Einstellung der Veranstaltung "Heidenspaß-Party" am Karfreitag 2007 in München; Rechtliche Ausgestaltung der Schutzwürdigkeit einer von einer Weltanschauungsgemeinschaft am Karfreitag organisierten bloßen Tanzveranstaltung im Lichte der Bekenntnis- und der Versammlungsfreiheit; Zulässigkeit einer Veranstaltung am Karfreitag unter den Mottos "Religionsfreie Zone München 2007" sowie "Dadn Sie eventuell mit mir vögeln?" und "6. atheistische Filmnacht, mit Pralinenbüffet und Heidenspaß-Party"; Versammlungsrechtliche Qualifizierung der "Heidenspaß-Party"; Verfassungsrechtliche Ausgestaltung des Versammlungsbegriffs; Verfassungsmäßigkeit des Feiertagsgesetzes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Bayerischer Verwaltungsgerichtshof PDF (Pressemitteilung)

    Verbot der "Heidenspaß-Party" am Karfreitag rechtmäßig

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Partyverbot: An Karfreitag darf in Bayern nicht gefeiert werden - Verbot der "Heidenspaß-Party" am Karfreitag 2007 war rechtmäßig

Besprechungen u.ä. (2)

  • zjs-online.com PDF (Entscheidungsbesprechung)

    Art. 4, 8, 140 GG; Art. 137, 139 WRV; Art. 107, 113 Bay-Verf; Art. 7 BayLStVG; Art. 3 BayFTG
    Verbot einer Musik- und Tanzveranstaltung am Karfreitag

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    VersG, PolG; Art. 4, 8 GG; Art. 8, 9, 10, 11 EMRK
    Verbot einer von Konfessionslosen geplanten "Heidenspaß-Party" am Karfreitag

Papierfundstellen

  • DVBl 2009, 734



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)  

  • BVerfG, 27.10.2016 - 1 BvR 458/10  

    Die Befreiungsfestigkeit des besonderen Stilleschutzes am Karfreitag ist mit den

    a) Das Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs vom 7. April 2009 - 10 BV 08.1494 -, das Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichts München vom 12. März 2008 - M 18 K 07.2274 -, der Widerspruchsbescheid der Regierung von Oberbayern vom 23. Mai 2007 - 10-2172-2-07 - und der Bescheid der Landeshauptstadt München vom 3. April 2007 - KVR-I/321AG 2 - verletzen den Beschwerdeführer in seinen Grundrechten aus Artikel 4 Absatz 1 und 2 sowie aus Artikel 8 Absatz 1 des Grundgesetzes.

    b) Das Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs vom 7. April 2009 - 10 BV 08.1494 - wird aufgehoben.

  • OLG Bamberg, 23.01.2014 - 2 Ss OWi 995/13  

    Bußgeldverfahren wegen Verstoßes gegen das bayerische Feiertagsgesetz:

    Deshalb sind auch rein private Musikveranstaltungen nicht verboten, wenn sie nicht anderweitig (z.B. wegen unzulässigen Lärms) Dritte stören (BayVGH, Urteil vom 07.04.2009 - 10 BV 08.1494 [bei juris] = BeckRS 2009, 32968).

    a) Eine öffentliche Veranstaltung liegt vor, wenn der Zutritt zu ihr nicht nur Personen gestattet ist, die durch persönliche Beziehungen untereinander oder mit dem Veranstalter verbunden sind, sondern jedermann Zutritt gewährt werden sollte (BayVGH, Urteil vom 07.04.2009 a.a.O.; BayVGH, Urteil vom 22.10.2012 - 22 B 10.2398 [bei juris] = NVwZ-RR 2013, 509).

  • OLG Bamberg, 23.01.2014 - 2 Ss OWi 995/14  

    Kriterien für die Öffentlichkeit/Nichtöffentlichkeit einer Veranstaltung

    Deshalb sind auch rein private Musikveranstaltungen nicht verboten, wenn sie nicht anderweitig (z.B. wegen unzulässigen Lärms) Dritte stören (BayVGH, Urteil vom 07.04.2009 - 10 BV 08.1494 [bei juris] = BeckRS 2009, 32968).

    a) Eine öffentliche Veranstaltung liegt vor, wenn der Zutritt zu ihr nicht nur Personen gestattet ist, die durch persönliche Beziehungen untereinander oder mit dem Veranstalter verbunden sind, sondern jedermann Zutritt gewährt werden sollte (BayVGH, Urteil vom 07.04.2009 a.a.O.; BayVGH, Urteil vom 22.10.2012 - 22 B 10.2398 [bei juris] = NVwZ-RR 2013, 509).

  • VGH Bayern, 18.04.2013 - 10 B 11.1530  

    Verbot einer Halloween-Party an Allerheiligen; öffentliche

    Zudem können gemäß Art. 5 FTG Befreiungen im Einzelfall erteilt werden (vgl. zur Verfassungsmäßigkeit des FTG auch BayVGH, U.v. 7.4.2009 - 10 BV 08.1494 - juris Rn. 41 ff.).
  • VGH Bayern, 18.04.2013 - 10 B 11.1529  

    Liegen nachvollziehbare Indizien dafür vor, dass die Durchführung einer

    Zudem können gemäß Art. 5 FTG Befreiungen im Einzelfall erteilt werden (vgl. zur Verfassungsmäßigkeit des FTG auch BayVGH, U.v. 7.4.2009 - 10 BV 08.1494 - juris Rn. 41 ff.).
  • VGH Bayern, 16.12.2014 - 10 ZB 13.61  

    Verfassungsmäßigkeit des Bayer. Feiertagsgesetzes; veränderte Lebensanschauungen

    Zudem können gemäß Art. 5 FTG Befreiungen im Einzelfall erteilt werden (vgl. zur Verfassungsmäßigkeit des FTG auch BayVGH, U.v. 7.4.2009 - 10 BV 08.1494 - juris Rn. 41 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht