Rechtsprechung
   VGH Bayern, 08.02.2012 - 8 ZB 11.1504   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,24146
VGH Bayern, 08.02.2012 - 8 ZB 11.1504 (https://dejure.org/2012,24146)
VGH Bayern, Entscheidung vom 08.02.2012 - 8 ZB 11.1504 (https://dejure.org/2012,24146)
VGH Bayern, Entscheidung vom 08. Februar 2012 - 8 ZB 11.1504 (https://dejure.org/2012,24146)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,24146) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Klage auf Erteilung einer unbefristeten Aufstiegserlaubnis für Modellflugzeuge im Landschaftsschutzgebiet

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VGH Bayern, 31.08.2020 - 8 ZB 20.801

    Genehmigung der gastronomischen Nutzung eines Stegs

    Die naturschutzrechtliche Erlaubnis bzw. Befreiung geht dabei in der wasserrechtlichen Genehmigung nach Art. 20 BayWG auf (vgl. auch BayVGH, B.v. 24.3.2020 - 1 ZB 18.69 - juris Rn. 4; B.v. 8.2.2012 - 8 ZB 11.1504 - ZLW 2013, 143 = juris Rn. 12).
  • VGH Bayern, 14.06.2012 - 8 ZB 11.2366

    Berufungszulassung (abgelehnt); allgemeiner Abwehranspruch wegen unzumutbarer

    Darüber hinaus muss die Divergenz für das Berufungsverfahren entscheidungserheblich sein (BayVGH vom 8.2.2012 Az. 8 ZB 11.1504 m.w.N.).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 02.04.2014 - 8 A 10021/14

    Behandlung der einseitigen Erledigung im Berufungszulassungsantragsverfahren;

    Denn die Beifügung einer Nebenbestimmung darf in jedem Fall nur nach pflichtgemäßem Ermessen unter Berücksichtigung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit erfolgen (vgl. BayVGH, Beschluss vom 8. Februar 2012 - 8 ZB 11.1504 -, ZLW 2013, 143 und juris, Rn. 16).
  • VG Mainz, 12.11.2013 - 3 K 52/13

    Modellfluggelände; räumliche Nähe zu einem Verkehrslandeplatz; Einsatz eines

    Diese Grundsätze, die rechtlich gesehen ermessenslenkende Verwaltungsvorschriften darstellen (vgl. BayVGH, Beschluss vom 8. Februar 2012 - 8 ZB 11.1504 -, juris Rn. 16), sehen zwar in dem als Anlage 2 beigefügten Musterbescheid - der nach Nr. 3 Abs. 1 Satz 2 im Sinne einer einheitlichen Behandlung verwendet werden soll - die Möglichkeit vor, dass der Erlaubnisinhaber in der Flugordnung für darin näher zu bestimmende Fälle der geringen Nutzung des Fluggeländes Ausnahmen von der Pflicht zur Bestellung eines Flugleiters zulassen kann (A. IV. 8. Satz 4).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht