Rechtsprechung
   VGH Bayern, 08.06.2015 - 11 CS 15.718   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,15969
VGH Bayern, 08.06.2015 - 11 CS 15.718 (https://dejure.org/2015,15969)
VGH Bayern, Entscheidung vom 08.06.2015 - 11 CS 15.718 (https://dejure.org/2015,15969)
VGH Bayern, Entscheidung vom 08. Juni 2015 - 11 CS 15.718 (https://dejure.org/2015,15969)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,15969) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • BAYERN | RECHT

    VwGO §§ 80 V, 146 IV; StVG §§ 2, 4, 29, 65
    Fahrerlaubnis, Entziehung, Fahreignungs-Bewertungssystem, Stufensystem, Punktereduzierung, Warnfunktion, Verfassungsmäßigkeit, Änderung, Übergangsregelung, Beschwerde, Verkehrszentralregister, Verkehrsordnungswidrigkeit, Verkehrszuwiderhandlung, Kraftfahrt-Bundesamt, ...

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Entziehung der Fahrerlaubnis nach dem Fahreignungs-Bewertungssystem

  • Landesanwaltschaft Bayern PDF

    § 4 Abs. 5 und 6 StVG
    Fahrerlaubnisrecht: Punkte aus Zuwiderhandlungen, die vor einer Verwarnung nach dem Punktesystem begangen worden sind, bleiben grundsätzlich bestehen | Entziehung der Fahrerlaubnis nach dem Fahreignungs-Bewertungssystem (Punktesystem); Stufensystem (Ermahnung, ...

  • Landesanwaltschaft Bayern PDF (Entscheidungsbesprechung und Volltext)

    § 4 Abs. 5 und 6 StVG
    Fahrerlaubnisrecht: Punkte aus Zuwiderhandlungen, die vor einer Verwarnung nach dem Punktesystem begangen worden sind, bleiben grundsätzlich bestehen | Entziehung der Fahrerlaubnis nach dem Fahreignungs-Bewertungssystem (Punktesystem); Stufensystem (Ermahnung, ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Entziehung der Fahrerlaubnis nach dem Fahreignungs-Bewertungssystem

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Verkehrsrecht - Ergreifung von Maßnahmen nach § 4 V S.1 StVG

Besprechungen u.ä.

  • Landesanwaltschaft Bayern PDF (Entscheidungsbesprechung und Volltext)

    § 4 Abs. 5 und 6 StVG
    Fahrerlaubnisrecht: Punkte aus Zuwiderhandlungen, die vor einer Verwarnung nach dem Punktesystem begangen worden sind, bleiben grundsätzlich bestehen | Entziehung der Fahrerlaubnis nach dem Fahreignungs-Bewertungssystem (Punktesystem); Stufensystem (Ermahnung, ...

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (22)

  • BVerwG, 26.01.2017 - 3 C 21.15

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen des Erreichens von acht Punkten

    cc) Aus dem zeitlichen Ablauf ergibt sich allerdings zugleich, dass dem Berufungsgericht nicht in der Annahme gefolgt werden kann, die Frage einer unechten Rückwirkung wegen des Eintritts der Rechtskraft erst zum 19. Dezember 2014 stelle sich hier nicht (UA Rn. 30; ähnlich bereits VGH München, Beschluss vom 8. Juni 2015 - 11 CS 15.718 - juris Rn. 22).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 20.07.2016 - 16 B 382/16

    Berücksichtigung von Zuwiderhandlungen im Straßenverkehr durch die

    Demgegenüber kann die beiläufig auf entsprechendes Beteiligtenvorbringen hin erörterte Frage, ob eine Meldung der Taten durch den betroffenen Fahrerlaubnisinhaber einzelfallbezogen etwas an der Punktezahl geändert haben würde, vgl. Bay. VGH, Beschluss vom 8. Juni 2015 - 11 CS 15.718 -, juris, Rn. 21, nicht in der Weise gedeutet werden, dass solche "privaten" Mitteilungen im Grundsatz als berücksichtigungsfähig einzustufen wären; vielmehr hat sich der Bayerische VGH in der zuletzt genannten Entscheidung lediglich abstrakt und ohne Festlegung zu der theoretischen Möglichkeit einer solchen Mitteilung durch den Betroffenen geäußert.
  • VGH Baden-Württemberg, 06.08.2015 - 10 S 1176/15

    Entziehung der Fahrerlaubnis; Abfolge mehrerer Taten; Verwarnungszeitpunkt

    Entgegen der Auffassung der Beschwerde dürften hiergegen nach vorläufiger Einschätzung des Senats keine durchgreifenden verfassungsrechtlichen Bedenken bestehen (ebenso BayVGH, Beschluss vom 08.06.2015 - 11 CS 15.718 - juris; OVG NRW, Beschluss vom 27.04.2015 a.a.O.; OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 23.06.2015 - OVG 1 S 90.14 - juris).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.10.2015 - 16 B 554/15

    Fahrerlaubnis; Entziehung; Fahreignung; Fahreignungs-Bewertungssystem;

    So im Ergebnis auch Bay. VGH, Beschlüsse vom 8. Juni 2015 - 11 CS 15.718 -, juris, Rn. 18 bis 21, und vom 10. Juni 2015 - 11 CS 15.745 -, juris, Rn. 18 bis 20, sowie 11 CS 15.814, juris, Rn. 12; Sächs. OVG, Beschluss vom 7. Juli 2015 - 3 B 118/15 -, juris, Rn. 10 ff.; VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 6. August 2015 - 10 S 1176/15 -, juris, Rn. 9 bis 17; Nds. OVG, Beschluss vom 1. September 2015 - 12 ME 91/15 -, juris, Rn. 7 ff.; anders hingegen VG Berlin, Beschluss vom 9. Februar 2015 - 11 L 590.14 -, juris, Rn. 8 f., und VG Regensburg, Urteil vom 18. März 2015 - RO 8 K 15.249 -, juris, Rn. 28 bis 32.
  • VGH Bayern, 10.06.2015 - 11 CS 15.814

    Entziehung der Fahrerlaubnis ohne vorherige Ermahnung nach neuem Recht

    Einer weiteren Maßnahme in Form einer Ermahnung nach neuem Recht bedurfte es somit nicht (vgl. auch BayVGH, B.v. 7.1.2015 - 11 CS 14.2653 Rn. 9, v. 4.5.2015 - 11 C 15.692 Rn. 7 u. v. 8.6.2015 - 11 CS 15.718 Rn. 15).

    Bei der Berechnung des Punktestandes werden Zuwiderhandlungen gemäß § 4 Abs. 5 Satz 6 StVG in der hier maßgeblichen, ab 5. Dezember 2014 geltenden Fassung (Gesetz vom 28.11.2014 BGBl I S. 1802; vgl. BayVGH, B.v. 8.6.2015 - 11 CS 15.718 Rn. 12 und 21) unabhängig davon berücksichtigt, ob nach deren Begehung bereits Maßnahmen ergriffen worden sind, und nur dann berücksichtigt, wenn deren Tilgungsfrist zu dem in § 4 Abs. 5 Satz 5 StVG genannten Zeitpunkt (dem Tattag) noch nicht abgelaufen war.

  • VG Düsseldorf, 20.02.2020 - 6 L 3230/19

    Entziehung der Fahrerlaubnis Fahreignungs-Bewertungssystem Punktestand

    Im Zeitpunkt des Erlasses der Entziehungsverfügung, auf den abzustellen ist, vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 7. Oktober 2015 - 16 B 554/15 -, juris Rn. 7 (= VRS 129, 164) und vom 2. März 2015 - 16 B 104/15 -, juris Rn. 3 (= NJW 2015, 1772); BayVGH, Beschluss vom 8. Juni 2015 - 11 CS 15.718 -, juris Rn. 12; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 6. August 2015 - 10 S 1176/15 -, juris Rn. 8 (= DAR 2015, 658); OVG Niedersachsen, Beschluss vom 1. September 2015 - 12 ME 91/15 -, juris Rn. 6, lagen die Voraussetzungen des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 3 StVG für den Antragsteller vor.
  • OVG Niedersachsen, 01.09.2015 - 12 ME 91/15

    Entziehung der Fahrerlaubnis - Abfolge mehrerer Taten - Verwarnungszeitpunkt

    13 Entgegen der Auffassung der Beschwerde dürften hiergegen nach vorläufiger Einschätzung des Senats keine durchgreifenden verfassungsrechtlichen Bedenken bestehen (ebenso BayVGH, Beschluss vom 08.06.2015 - 11 CS 15.718 - juris; OVG NRW, Beschluss vom 27.04.2015 a.a.O.; OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 23.06.2015 - OVG 1 S 90.14 - juris).
  • VG München, 31.08.2015 - M 6a S 15.2729

    Entziehung, Fahrerlaubnis, Fahreignungsbewertungssystem, Punktestand,

    Unter Hinweis auf den Beschluss des BayVGH vom 8. Juni 2015 (Az.: 11 CS 15.718) vertritt der Antragsgegner die Auffassung, dass dem Antragsteller die in § 4 Abs. 6 StVG normierte Punktereduzierung, in der ab dem 5. Dezember 2014 geltenden Fassung nicht zugutekomme.

    Insoweit wird auf den Beschluss des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs vom 8. Juni 2015 (Az.: 11 CS 15.718) verwiesen.

  • VGH Bayern, 06.09.2016 - 11 ZB 16.1154

    Fahrerlaubnisentzug wegen Überschreitung der zulässigen Punkte im

    Ob das so gewesen wäre, weil die (beabsichtigte) Aufgabe der Warnfunktion des Stufensystems im Gesetzeswortlaut der Änderung zum 1. Mai 2014 nicht ausreichend zum Ausdruck gekommen ist (vgl. hierzu BayVGH, B.v. 8.6.2015 - 11 CS 15.718 - juris Rn. 19 f.) kann hier offen bleiben.
  • VG Würzburg, 21.12.2015 - W 6 K 15.883

    Rechtmäßigkeit einer Kostenentscheidung

    Nach dem Tattagprinzip war die Tat vom 20. Februar 2014, die letztlich zum Erreichen von fünf Punkten geführt hat, rückwirkend zu diesem Zeitpunkt zu werten, auch wenn sie erst später rechtskräftig geahndet, gespeichert und der Fahrerlaubnisbehörde mitgeteilt worden war (vgl. VGH BW, B. v. 6.8.2015 - 10 S 1176/15 - VRS 129, Nr. 24; BayVGH, B. v. 8.6.2015 - 11 CS 15.718 - juris).
  • VGH Bayern, 07.04.2016 - 11 CS 16.338

    Aberkennung der Fahrberechtigung

  • VG Augsburg, 23.02.2016 - Au 7 S 16.136

    Entziehung der Fahrerlaubnis - Anordnung sofortiger Vollziehung

  • VG Düsseldorf, 28.01.2019 - 6 L 2892/18

    Entziehung der Fahrerlaubnis (Punkte)

  • VGH Bayern, 31.03.2016 - 11 CS 16.310

    Ordnungsgemäßer Ablauf des Entzugs der Fahrerlaubnis

  • VGH Bayern, 18.01.2016 - 11 CS 15.2598

    Keine Beanstandung des Fahreignungs-Bewertungssystems

  • VGH Bayern, 06.07.2015 - 11 CS 15.1135

    Entziehung der Fahrerlaubnis; Fahreignungs-Bewertungssystem; Tattagprinzip;

  • VG Bremen, 22.07.2015 - 5 V 241/15

    Fahrerlaubnisentzug bei 8 oder mehr Punkten

  • VG München, 23.01.2017 - M 26 S 16.5640

    Entziehung der Fahrerlaubnis nach dem Fahreignungs-Bewertungssystem

  • VG München, 12.01.2017 - M 26 S 16.5203

    Entziehung der Fahrerlaubnis

  • VG München, 10.09.2015 - M 6b S 15.2743

    Fahreignungs-Bewertungssystem, Entziehung, Fahrerlaubnis, Übergangsregelung,

  • VG München, 12.05.2016 - M 26 S 16.1271

    Ungeeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen bei 8 oder mehr Punkten im

  • VG München, 27.01.2016 - M 26 S 15.5550
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht