Rechtsprechung
   VGH Bayern, 09.09.2013 - 2 ZB 12.1544   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,24266
VGH Bayern, 09.09.2013 - 2 ZB 12.1544 (https://dejure.org/2013,24266)
VGH Bayern, Entscheidung vom 09.09.2013 - 2 ZB 12.1544 (https://dejure.org/2013,24266)
VGH Bayern, Entscheidung vom 09. September 2013 - 2 ZB 12.1544 (https://dejure.org/2013,24266)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,24266) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Vorbescheid; Funktionslosigkeit eines Bebauungsplans; Innenbereich; Einfügen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (21)

  • VGH Bayern, 09.07.2019 - 8 ZB 17.1698

    Wasserrechtliche Erlaubnis für Trockenkiesabbau

    Entscheidend ist dabei, ob die jeweilige Festsetzung überhaupt noch geeignet ist, ihre städtebauliche Gestaltungsfunktion zu erfüllen (BVerwG, B.v. 29.5.2001 - 4 B 33.01 - juris; B.v. 9.10.2003 - 4 B 85.03 - BauR 2004, 1128; BayVGH, B.v. 9.9.2013 - 2 ZB 12.1544 - juris).
  • VGH Bayern, 03.03.2016 - 15 ZB 14.1542

    Berufungszulassung abgelehnt - Voraussetzungen für die Annahme einer faktischen

    Auch trifft es zu, dass bei einer höchst unterschiedlichen Bebauung ohne gemeinsame vordere oder hintere Gebäudeflucht von einer faktischen vorderen bzw. rückwärtigen Baugrenze nicht gesprochen werden kann (vgl. BayVGH, B. v. 9.9.2013 - 2 ZB 12.1544 - juris Rn. 8).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 24.05.2018 - 2 B 3.17

    Klage auf Bauvorbescheid; planungsrechtliche Zulässigkeit; Hinterlandbebauung;

    Zudem kann bei einer höchst unterschiedlichen Bebauung ohne gemeinsame vordere oder hintere Gebäudeflucht nicht von einer faktischen vorderen oder rückwärtigen Baugrenze gesprochen werden (vgl. Bay. VGH, Beschluss vom 9. September 2013 - 2 ZB 12.1544 -, juris Rn. 8).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht