Rechtsprechung
   VGH Bayern, 10.10.2012 - 10 ZB 11.2454   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,32297
VGH Bayern, 10.10.2012 - 10 ZB 11.2454 (https://dejure.org/2012,32297)
VGH Bayern, Entscheidung vom 10.10.2012 - 10 ZB 11.2454 (https://dejure.org/2012,32297)
VGH Bayern, Entscheidung vom 10. Januar 2012 - 10 ZB 11.2454 (https://dejure.org/2012,32297)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,32297) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Ausweisung eines türkischen Staatsangehörigen; keine assoziationsrechtliche Privilegierung; strafrechtliche Verurteilung wegen gefährlicher Körperverletzung; Betäubungsmittelmissbrauch; Ehefrau und Töchter mit deutscher Staatsangehörigkeit; Ermessensausweisung; kein ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • VGH Bayern, 17.12.2015 - 10 ZB 15.1394

    Feststellung des Verlusts des Rechts auf Einreise und Aufenthalt

    Um die erhebliche Wiederholungsgefahr im Fall des Klägers ernsthaft in Zweifel ziehen zu können, wäre nach ständiger Rechtsprechung des Senats erforderlich, dass er eine Therapie erfolgreich abgeschlossen und die damit verbundene Erwartung künftig straffreien Verhaltens auch nach Straf- bzw. Therapieende glaubhaft gemacht hätte (BayVGH, B. v. 10.10.2012 - 10 ZB 11.2454 - juris Rn. 9 m. w. N.).
  • VGH Bayern, 06.05.2015 - 10 ZB 15.231

    Verlustfeststellung; kroatischer Staatsangehöriger; Verurteilung wegen

    Um die erhebliche Wiederholungsgefahr im Fall des Klägers ernsthaft in Zweifel ziehen zu können, wäre nach ständiger Rechtsprechung des Senats erforderlich, dass der Kläger eine Therapie erfolgreich abgeschlossen und die damit verbundene Erwartung künftig straffreien Verhaltens auch nach Straf- bzw. Therapieende glaubhaft gemacht hätte (vgl. BayVGH, B.v. 10.10.2012 -10 ZB 11.2454 - juris Rn. 19 m.w.N.).
  • VG Augsburg, 06.03.2013 - Au 6 K 12.1303

    Assoziationsberechtigter türkischer Staatsangehöriger; in Deutschland geboren und

    Es entspricht ständiger Rechtsprechung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs, dass auch von Art. 6 GG geschützte familiäre Beziehungen eine Aufenthaltsbeendigung aus schwerwiegenden Gründen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung jedenfalls bei besonders schweren Straftaten und (langfristig) ungünstiger Prognose nicht generell ausschließen, sondern lediglich im Rahmen einer einzelfallbezogenen Würdigung der gegenläufigen Interessen ausreichend berücksichtigt werden müssen (BayVGH, B.v. 10.8.2012 - 10 ZB 11.2454 - juris Rn. 2 m.w.N.).
  • VG München, 06.04.2017 - M 12 K 16.5243

    Ausweisung eines faktischen Inländers wegen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln

    Liegt, wie beim Kläger, die Ursache der begangenen Straftaten (auch) in der Suchtmittelabhängigkeit, so ist nach ständiger Rechtsprechung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs die erfolgreiche Absolvierung einer Therapie zwingende Voraussetzung für ein denkbares Entfallen der Wiederholungsgefahr (vgl. BayVGH, B.v. 10.10.2012 - 10 ZB 11.2454 - juris Rn. 9; B.v. 6.5.2015 - 10 ZB 15.231 - juris Rn. 7).
  • VG München, 24.01.2014 - M 9 K 13.4325

    Ausweisung; türkischer Staatsangehöriger; Wiederholungsgefahr; Drogenabhängigkeit

    Es entspricht ständiger Rechtsprechung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs, dass auch von Art. 6 GG geschützte familiäre Beziehungen eine Aufenthaltsbeendigung aus schwerwiegenden Gründen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung jedenfalls bei besonders schweren Straftaten und (langfristig) ungünstiger Prognose nicht generell ausschließen, sondern lediglich im Rahmen einer einzelfallbezogenen Würdigung der gegenläufigen Interessen ausreichend berücksichtigt werden müssen (BayVGH, B.v. 10.8.2012 - 10 ZB 11.2454 - juris).
  • VG Augsburg, 07.08.2013 - Au 6 K 13.817

    Vater eines minderjährigen Kindes deutscher Staatsangehörigkeit

    Es entspricht ständiger Rechtsprechung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs, dass auch von Art. 6 GG geschützte familiäre Beziehungen eine Aufenthaltsbeendigung aus schwerwiegenden Gründen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung jedenfalls bei besonders schweren Straftaten und (langfristig) ungünstiger Prognose nicht generell ausschließen, sondern lediglich im Rahmen einer einzelfallbezogenen Würdigung der gegenläufigen Interessen ausreichend berücksichtigt werden müssen (BayVGH, B.v. 10.8.2012 - 10 ZB 11.2454 - juris Rn. 2 m.w.N.).
  • VG Augsburg, 12.06.2013 - Au 6 K 13.175

    Ausweisung eines türkischen Staatsangehörigen; Betäubungsmittelkriminalität;

    Es entspricht ständiger Rechtsprechung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs, dass auch von Art. 6 GG geschützte familiäre Beziehungen eine Aufenthaltsbeendigung aus schwerwiegenden Gründen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung jedenfalls bei besonders schweren Straftaten und (langfristig) ungünstiger Prognose nicht generell ausschließen, sondern lediglich im Rahmen einer einzelfallbezogenen Würdigung der gegenläufigen Interessen ausreichend berücksichtigt werden müssen (BayVGH, B.v. 10.8.2012 - 10 ZB 11.2454 - juris Rn. 2 m.w.N.).
  • VG München, 28.11.2012 - M 23 K 12.1440

    Ausweisung wegen Betäubungsmitteldelikten; Assoziationsberechtigung;

    Bei betäubungsmittelabhängigen Straftätern ist zudem nach ständiger Rechtsprechung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs erforderlich, dass der therapiebedürftige Betroffene erfolgreich eine Therapie abgeschlossen und die damit verbundene Erwartung künftig straffreien Verhaltens auch nach Straf- bzw. Therapieende glaubhaft gemacht hat (vgl. zuletzt BayVGH, B.v. 10.10.2012 - 10 ZB 11.2454 - juris Rn. 19).
  • VG München, 24.11.2016 - M 12 K 16.2918

    Feststellung des Verlusts des Freizügigkeitsrechts eines kroatischen

    Liegt, wie beim Kläger, die Ursache der begangenen Straftaten (auch) in der Suchtmittelabhängigkeit, so ist nach ständiger Rechtsprechung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs die erfolgreiche Absolvierung einer Therapie zwingende Voraussetzung für ein denkbares Entfallen der Wiederholungsgefahr (vgl. BayVGH, B.v. 10.10.2012 - 10 ZB 11.2454 - juris Rn. 9; B.v. 6.5.2015 - 10 ZB 15.231 - juris Rn. 7).
  • VG München, 04.08.2016 - M 10 K 15.5928

    Verlust des Freizügigkeitsrechts wegen schweren Rauschgiftdelikten

    Liegt, wie beim Kläger, die Ursache der begangenen Straftaten (auch) in der Suchtmittelabhängigkeit, so ist nach ständiger Rechtsprechung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs die erfolgreiche Absolvierung einer Therapie zwingende Voraussetzung für ein denkbares Entfallen der Wiederholungsgefahr (vgl. BayVGH, B. v. 10.10.2012 - 10 ZB 11.2454 - juris Rn. 9; B. v. 6.5.2015 - 10 ZB 15.231 - juris Rn. 7).
  • VG Ansbach, 30.10.2014 - AN 5 K 14.00553

    Ausweisung eines in Deutschland geborenen türkischen Staatsangehörigen nach

  • VG Ansbach, 17.07.2014 - AN 5 K 14.00416

    Ausweisung eines in Deutschland geborenen türkischen Staatsangehörigen nach

  • VG Ansbach, 20.11.2013 - AN 5 K 13.01335

    Ermessensausweisung trotz bestehender familiärer Lebensgemeinschaft mit deutschen

  • VG Augsburg, 15.04.2014 - Au 1 E 14.417

    Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht