Rechtsprechung
   VGH Bayern, 12.10.2007 - 8 N 06.783   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,28138
VGH Bayern, 12.10.2007 - 8 N 06.783 (https://dejure.org/2007,28138)
VGH Bayern, Entscheidung vom 12.10.2007 - 8 N 06.783 (https://dejure.org/2007,28138)
VGH Bayern, Entscheidung vom 12. Januar 2007 - 8 N 06.783 (https://dejure.org/2007,28138)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,28138) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • DÖV 2008, 736
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • VGH Bayern, 14.08.2008 - 1 N 06.2623

    Normenkontrolle; Straßenbebauungsplan; Erforderlichkeit der Planung;

    Die Planung ist nicht "kompetenzwidrig" erfolgt (zur kompetenzwidrigen Straßenplanung durch Bebauungsplan vgl. BVerwG vom 28.1.1999 NUR 2000, 445; BayVGH vom 8.8.2001 NVwZ-RR 2002, 257; vom 12.10.2007 BayVBl 2008, 564).

    Im Einzugsbereich einer Großstadt ist weniger nach der Quantität des aufzunehmenden Verkehrs, sondern vor allem nach der Funktion der Straße im Verkehrsnetz zu fragen (vgl. zum Ganzen: BayVGH vom 24.2.1999 BayVBl 2000, 242; vom 8.8.2001 BayVBl 2002, 495; vom 12.10.2007 BayVBl 2008, 564; BVerwG vom 8.10.1999 BayVBl 2000, 249).

    Indizien für die Beurteilung der Netzfunktion können etwa die Weiterführung der Straße, die Beschilderung, der Ausbauzustand oder die Vorfahrtsberechtigung sein (BayVGH vom 12.10.2007, a.a.O.).

  • OVG Niedersachsen, 22.05.2008 - 1 KN 149/05

    Kommunale Entlastungsstraße

    Selbst wenn man mit der engeren Auffassung des VGH München (Urt. v. 12.10.2007 - 8 N 06.783 -, juris) in der Bauleitplanung für eine überörtliche Straße stets einen zur Unwirksamkeit des Bebauungsplanes führenden Fehler sehen wollte - was die oben genannten Vorschriften des Niedersächsischen Straßengesetzes und des Bundesfernstraßengesetzes insoweit "leer laufen" ließe - , lägen die Voraussetzungen dafür im vorliegenden Fall im Bereich der Teilpläne I und II nicht vor.
  • VGH Bayern, 16.03.2010 - 15 N 04.1980

    Bebauungsplan für die südliche Ortsumfahrung von Nesselwang ergänzungsbedürftig

    Die fehlerhafte Einstufung führe zur Nichtigkeit des Bebauungsplans (BayVGH vom 12.10.2007 BayVBl 2008, 564).

    In der Rechtsprechung ist deshalb wiederholt betont worden, dass der Bebauungsplan des Einverständnisses des Straßenbaulastträgers bedarf, oder - anders gewendet - der Bebauungsplan die Straßenbaulast ihrem Träger nicht aufdrängen darf (vgl. BVerwG vom 28.1.1999 BVerwGE 108, 248; BayVGH vom 12.10.2007 BayVBl 2008, 564).

  • VGH Baden-Württemberg, 12.11.2015 - 5 S 2071/13

    Schutzfunktion des StrG BW § 6 Abs 1; zusammengesetzte Straßenverbindung als

    Verweigert dieser seine Zustimmung, ist die Planung der Gemeinde mangels Realisierbarkeit nicht erforderlich im Sinne des § 1 Abs. 3 BauGB und unwirksam (vgl. BayVGH, Urteil vom 12.10.2007 - 8 N 06.783 - BayVBl 2008, 564).
  • OVG Niedersachsen, 22.02.2012 - 7 LC 83/10

    Sachliche Unzuständigkeit einer Gemeinde als Vorhabensträgerin des Neubaus einer

    Die zutreffende Einordnung einer geplanten Straße in die richtige Straßengruppe ist daher unerlässlich, um die privaten Belange der von der Herstellung der Straße betroffenen Bürger richtig einzuschätzen und zu gewichten (Nds. OVG, Urt. v. 29.10.1992 - 6 K 3012/91 -, NVwZ-RR 1993, 345 ff., hier zitiert nach juris, Langtext Rn. 7, und Bay. VGH, Urt. v. 12.10.2007 - 8 N 06.783 -, BayVBl. 2008, 564 ff., hier zitiert nach juris, Langtext Rn. 35).

    Denn der Beklagte berücksichtigt nach nunmehriger Rechtsmeinung des Senats nicht ausreichend, dass eine geplante neue Straße ihre Netzfunktion (erst) in der Zusammenschau mit einer anderen, bereits vorhandenen Straße offenbaren kann, deren funktionelle Qualität im Verkehrsnetz sie durch ihr eigenes Hinzutreten in Richtung auf die Zugehörigkeit zu einer übergeordneten Straßengruppe verändert (vgl. Bay VGH, Urt. v. 12.10.2007 - 8 N 06.783 -, BayVBl. 2008, 564 ff., hier zitiert nach juris, Langtext Rn. 38).

  • VGH Bayern, 22.11.2011 - 8 B 09.2587

    Freie Fahrt für die Ortsumgehung Burtenbach

    Soweit die Kläger meinen, die Ortsumfahrung B... stelle (materiell) eine Bundesstraße dar und hätte als solche klassifiziert werden müssen, ist dies nach dem Maßstab des Art. 3 Abs. 1 Nr. 1 BayStrWG offensichtlich rechtsfehlerhaft, weil Staatsstraßen und Bundesstraßen danach weitgehend dieselbe Netzfunktion aufweisen; zusammen mit den Bundesstraßen (§ 1 Abs. 1 FStrG) bilden sie ein dem Durchgangsverkehr dienendes Verkehrsnetz (vgl. BayVGH vom 12.12.2007 BayVBl 2008, 564/565 f.; grundlegend ferner BayVGH vom 24.2.1999 BayVBl 2000, 242 ff.).
  • OVG Mecklenburg-Vorpommern, 03.09.2008 - 3 K 9/07

    Bauleitplanung: Planung einer Straße mit überörtlicher Funktion bei

    Plant demnach die Antragsgegnerin tatsächlich eine Straße mit überörtlicher Funktion, so ist die Erforderlichkeit der Planung im Sinn von § 1 Abs. 3 S. 1 BauGB nicht gegeben, weil die Planung aus rechtlichen, insbesondere kompetenziellen Gründen keine Aussicht auf Verwirklichung bietet (vgl. VGH München, U. v. 12.10.2007 - 8 N 06.783 -, BayVBl 2008, 564 m.w.N.).

    Aus Gründen der Rechtssicherheit müssen diese Umstände spätestens bei der Beantragung der öffentlich-rechtlichen Zulassungsentscheidung, d.h. bei Einreichung des planfestzustellenden Plans (§ 73 Abs. 1 VwVfG MV), bzw. mit dem Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan (§ 2 Abs. 1 BauGB) feststehen (zu alledem VGH München, U. v. 12.10.2007 - a.a.O.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht