Rechtsprechung
   VGH Bayern, 13.06.2019 - 24 A 18.2049   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,19629
VGH Bayern, 13.06.2019 - 24 A 18.2049 (https://dejure.org/2019,19629)
VGH Bayern, Entscheidung vom 13.06.2019 - 24 A 18.2049 (https://dejure.org/2019,19629)
VGH Bayern, Entscheidung vom 13. Juni 2019 - 24 A 18.2049 (https://dejure.org/2019,19629)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,19629) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de
  • BAYERN | RECHT

    GVG § 198; VwGO § 173 Satz 2; EMRK Art. 6 Abs. 1
    Überlange Dauer eines Berufungszulassungsverfahrens

  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf eine Entschädigung für immaterielle Nachteile infolge der unangemessenen Dauer eines Berufungszulassungsverfahrens vor dem Baye...

  • rewis.io

    Überlange Dauer eines Berufungszulassungsverfahrens - teilweise erfolgreiche Entschädigungsklage

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GVG § 198 ; VwGO § 173 S. 2; EMRK Art. 6 Abs. 1
    Entschädigungsklage; Überlange Dauer eines Berufungszulassungsverfahrens; überlange Dauer; Berufungszulassungsverfahren; Entschädigung; Erstattung

  • rechtsportal.de

    GVG § 198 ; VwGO § 173 S. 2; EMRK Art. 6 Abs. 1
    Anspruch auf eine Entschädigung für immaterielle Nachteile infolge der unangemessenen Dauer eines Berufungszulassungsverfahrens vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VGH Bayern, 27.09.2019 - 24 F 19.1034

    Entschädigung für überlange Verfahrensdauer

    Für die wirtschaftliche, berufliche oder persönliche Existenz des Klägers (vgl. BayVGH, U.v. 13.6.2019 - 24 A 18.2049 - juris Rn. 33 m.w.N.) hatte das Verfahren keine maßgebliche Bedeutung.

    Allerdings war dem Kläger hierzu noch rechtliches Gehör einzuräumen, sodass die Sache erst nach Ablauf eines Zeitraums, innerhalb dessen eine Gegenäußerung des Klägers zu erwarten gewesen wäre, entscheidungsreif war (vgl. BayVGH, U.v. 13.6.2019 - 24 A 18.2049 - juris Rn. 37); dies war vorliegend etwa Mitte März 2016.

  • VGH Baden-Württemberg, 21.04.2021 - 6 S 2876/20

    Überlange verwaltungsgerichtliche Verfahrensdauer; Entschädigungsklage; wirre und

    Zur Beurteilung der Angemessenheit der Verfahrensdauer kann nicht allein auf eine statistisch ermittelte durchschnittliche Laufzeit verwaltungsgerichtlicher Verfahren abgestellt werden (vgl. BVerwG, Urteil vom 11.07.2013 - 5 C 23.12 D -, juris Rn. 29; BayVGH, Urteil vom 13.06.2019 - 24 A 18.2049 -, juris Rn. 24).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht