Rechtsprechung
   VGH Bayern, 15.03.2016 - 22 B 15.2564   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,7395
VGH Bayern, 15.03.2016 - 22 B 15.2564 (https://dejure.org/2016,7395)
VGH Bayern, Entscheidung vom 15.03.2016 - 22 B 15.2564 (https://dejure.org/2016,7395)
VGH Bayern, Entscheidung vom 15. März 2016 - 22 B 15.2564 (https://dejure.org/2016,7395)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,7395) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • BAYERN | RECHT

    VwGO § 43 I, II 1; BayVwVfG Art. 35 S. 1; MPVerfVO §§ 20 I, 21 I 2, II 2, 22 I, II 1 u. 2; GG Art. 3 I, 12 I
    Regelungsgehalt eines Prüfungsbescheids über die Meisterprüfung im Handwerk

  • Wolters Kluwer

    Befreiung eines Prüflings von der Wiederholung eines Prüfungsbereichs i.R.d. Elektrotechniker-Meisterprüfung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Ausnahme vom Grundsatz der Subsidiarität der Feststellungsklage gegenüber einer Gestaltungs- oder Leistungsklage; Feststellungsklage gegen einen Verwaltungsträger; Effektivität des Rechtsschutzes; Regelungsgehalt eines Prüfungsbescheids über die Meisterprüfung im ...

  • rechtsportal.de

    Befreiung eines Prüflings von der Wiederholung eines Prüfungsbereichs i.R.d. Elektrotechniker-Meisterprüfung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VGH Bayern, 04.01.2017 - 22 C 16.2279

    Anfechtung einer Prüfungsbewertung

    Bei den Leistungen im Prüfungsteil B ist die Eigenständigkeit vor allem deshalb fraglich, weil diese nicht zwingend mit jeweils mindestens "ausreichend" bewertet werden müssen, damit die Abschlussprüfung bestanden werden kann; gemäß § 15 Abs. 7 ITKTAusbV kann eine "mangelhafte" Leistung in bis zu zwei der drei Prüfungsbereiche des Teils B durch eine Ergänzungsprüfung unter Umständen gewissermaßen ausgeglichen werden, wenn zumindest in einem Prüfungsbereich die Leistung mit mindestens "ausreichend" bewertet wurde (vgl. zu insoweit ähnlichen Fällen BayVGH, U. v. 15.3.2016 - 22 B 15.2564 - juris Rn. 39; B. v. 25.1.2010 - 7 ZB 08.1476 - BayVBl 2011, 212 Rn. 17).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht