Rechtsprechung
   VGH Bayern, 15.05.2015 - 13a ZB 15.30074   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,12196
VGH Bayern, 15.05.2015 - 13a ZB 15.30074 (https://dejure.org/2015,12196)
VGH Bayern, Entscheidung vom 15.05.2015 - 13a ZB 15.30074 (https://dejure.org/2015,12196)
VGH Bayern, Entscheidung vom 15. Mai 2015 - 13a ZB 15.30074 (https://dejure.org/2015,12196)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,12196) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Asylrecht Afghanistan; Beweisantrag; freie richterliche Beweiswürdigung; rechtliches Gehör

  • BAYERN | RECHT

    VwGO §§ 138 Nr. 3, 166; AsylVfG § 78 III Nr. 1; AufenthG § 60 V, VII 1
    Prozesskostenhilfe, Zulassungsantrag, Abschiebungsschutz

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Umfang der freien richterlichen Beweiswürdigung bei der Bewertung eines Asylverfahrens

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AsylVfG § 78 Abs. 3 Nr. 1
    Umfang der freien richterlichen Beweiswürdigung bei der Bewertung eines Asylverfahrens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • VGH Bayern, 15.04.2020 - 4 ZB 20.30838

    Verwaltungsgerichte, Anordnung des persönlichen Erscheinens,

    Es bedarf immer der weiteren Feststellung, dass zugleich der Anspruch auf rechtliches Gehör verletzt ist (vgl. BayVGH, B.v. 18.4.2019 - 5 ZB 19.50014 - juris Rn. 11; B.v. 25.1.2019 - 13a ZB 19.30064 - juris Rn. 2; B.v. 15.5.2015 - 13a ZB 15.30074 - juris Rn. 7).
  • VGH Bayern, 20.04.2020 - 4 ZB 20.30870

    Verwaltungsgerichte, Gruppenverfolgung, Inländische Fluchtalternative,

    Es bedarf immer der weiteren Feststellung, dass zugleich der Anspruch auf rechtliches Gehör verletzt ist (vgl. BayVGH, B.v. 18.4.2019 - 5 ZB 19.50014 - juris Rn. 11; B.v. 25.1.2019 - 13a ZB 19.30064 - juris Rn. 2; B.v. 15.5.2015 - 13a ZB 15.30074 - juris Rn. 7).
  • VGH Bayern, 18.04.2019 - 5 ZB 19.50014

    Antrag auf Zulassung der Berufung

    Bei einem behaupteten Verstoß gegen die gerichtliche Aufklärungspflicht bzw. den Amtsermittlungsgrundsatz (§ 86 Abs. 1 VwGO) handelt es sich grundsätzlich nicht um einen Gehörsverstoß und damit um einen absoluten Revisionsgrund nach § 138 VwGO, der von § 78 Abs. 3 Nr. 3 AsylG erfasst wäre (vgl. BayVGH, B.v. 25.1.2019 - 13a ZB 19.30064 - juris Rn. 2; B.v. 15.5.2015 - 13a ZB 15.30074 - juris Rn. 7).
  • VGH Bayern, 16.10.2019 - 5 ZB 19.33239

    Innerstaatlicher bewaffneter Konflikt, Gruppenverfolgung, Verwaltungsgerichte,

    bb) Bei dem von der Klägerin behaupteten Verstoß gegen die gerichtliche Sachaufklärungspflicht bzw. den Amtsermittlungsgrundsatz (§ 86 Abs. 1 VwGO) handelt es sich grundsätzlich nicht um einen Gehörsverstoß und damit um einen absoluten Revisionsgrund nach § 138 VwGO, der von § 78 Abs. 3 Nr. 3 AsylG erfasst wäre (vgl. BayVGH, B.v. 18.4.2019 - 5 ZB 19.50014 - juris Rn. 11 f.; B.v. 25.1.2019 - 13a ZB 19.30064 - juris Rn. 2; B.v. 15.5.2015 - 13a ZB 15.30074 - juris Rn. 7).
  • VGH Bayern, 25.01.2019 - 13a ZB 19.30064

    Verwaltungsgerichte, Erkenntnisquellen, Klärungsbedürftigkeit, grundsätzliche

    Bei einem behaupteten Verstoß gegen die gesetzliche Aufklärungspflicht bzw. den Amtsermittlungsgrundsatz (§ 86 Abs. 1 VwGO) handelt es sich aber bereits nicht um einen absoluten Revisionsgrund nach § 138 VwGO, der von § 78 Abs. 3 Nr. 3 AsylG erfasst wäre (vgl. BayVGH, B.v. 15.5.2015 - 13a ZB 15.30074 - juris Rn. 7).
  • VGH Bayern, 30.10.2018 - 13a ZB 17.31034

    Fehlende grundsätzliche Klärungsfähigkeit

    Denn bei einem behaupteten Verstoß gegen die gesetzliche Aufklärungspflicht (§ 86 Abs. 1 VwGO) handelt es sich schon nicht um einen absoluten Revisionsgrund nach § 138 VwGO, der von § 78 Abs. 3 Nr. 3 AsylG erfasst wäre (vgl. zum Ganzen: BayVGH, B.v. 17.5.2018 - 20 ZB 18.30844 - juris Rn. 4; B.v. 17.1.2018 - 10 ZB 17.30723 - juris Rn. 10 f.; B.v. 15.5.2015 - 13a ZB 15.30074 - juris Rn. 7).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht