Rechtsprechung
   VGH Bayern, 15.05.2015 - 13a ZB 15.30074   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,12196
VGH Bayern, 15.05.2015 - 13a ZB 15.30074 (https://dejure.org/2015,12196)
VGH Bayern, Entscheidung vom 15.05.2015 - 13a ZB 15.30074 (https://dejure.org/2015,12196)
VGH Bayern, Entscheidung vom 15. Mai 2015 - 13a ZB 15.30074 (https://dejure.org/2015,12196)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,12196) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Asylrecht Afghanistan; Beweisantrag; freie richterliche Beweiswürdigung; rechtliches Gehör

  • BAYERN | RECHT

    VwGO §§ 138 Nr. 3, 166; AsylVfG § 78 III Nr. 1; AufenthG § 60 V, VII 1
    Prozesskostenhilfe, Zulassungsantrag, Abschiebungsschutz

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AsylVfG § 78 Abs. 3 Nr. 1
    Umfang der freien richterlichen Beweiswürdigung bei der Bewertung eines Asylverfahrens

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Umfang der freien richterlichen Beweiswürdigung bei der Bewertung eines Asylverfahrens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VGH Bayern, 18.04.2019 - 5 ZB 19.50014

    Antrag auf Zulassung der Berufung

    Bei einem behaupteten Verstoß gegen die gerichtliche Aufklärungspflicht bzw. den Amtsermittlungsgrundsatz (§ 86 Abs. 1 VwGO) handelt es sich grundsätzlich nicht um einen Gehörsverstoß und damit um einen absoluten Revisionsgrund nach § 138 VwGO, der von § 78 Abs. 3 Nr. 3 AsylG erfasst wäre (vgl. BayVGH, B.v. 25.1.2019 - 13a ZB 19.30064 - juris Rn. 2; B.v. 15.5.2015 - 13a ZB 15.30074 - juris Rn. 7).
  • VGH Bayern, 25.01.2019 - 13a ZB 19.30064

    Verwaltungsgerichte, Erkenntnisquellen, Klärungsbedürftigkeit, grundsätzliche

    Bei einem behaupteten Verstoß gegen die gesetzliche Aufklärungspflicht bzw. den Amtsermittlungsgrundsatz (§ 86 Abs. 1 VwGO) handelt es sich aber bereits nicht um einen absoluten Revisionsgrund nach § 138 VwGO, der von § 78 Abs. 3 Nr. 3 AsylG erfasst wäre (vgl. BayVGH, B.v. 15.5.2015 - 13a ZB 15.30074 - juris Rn. 7).
  • VGH Bayern, 30.10.2018 - 13a ZB 17.31034

    Fehlende grundsätzliche Klärungsfähigkeit

    Denn bei einem behaupteten Verstoß gegen die gesetzliche Aufklärungspflicht (§ 86 Abs. 1 VwGO) handelt es sich schon nicht um einen absoluten Revisionsgrund nach § 138 VwGO, der von § 78 Abs. 3 Nr. 3 AsylG erfasst wäre (vgl. zum Ganzen: BayVGH, B.v. 17.5.2018 - 20 ZB 18.30844 - juris Rn. 4; B.v. 17.1.2018 - 10 ZB 17.30723 - juris Rn. 10 f.; B.v. 15.5.2015 - 13a ZB 15.30074 - juris Rn. 7).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht